Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Verbotene Pornographie §§ 184a und b StGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Verbotene Pornographie §§ 184a und b StGB
 
Autor Nachricht
.:PULI:.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.12.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2010 - 22:27:35    Titel: Verbotene Pornographie §§ 184a und b StGB

Hallo,

ich soll ein Referat über "Internet als Vertriebsweg verbotener Inhalte" halten (bin kein Jurist). Dabei bin ich auf die §§ 184a und b StGB getroffen, die Gewalt-, Tier- und Kinderpronographie behandeln. Was ich nicht verstehe, ist, dass (laut Wikipedia) der Besitz der ersten beiden Arten nicht unter Strafe steht, sondern nur der Vertrieb. Der Besitz von Kinderpornographie ist es ja aber zweifellos (da gab es ja mal diesen SPD-Abgeordneten). Beide Paragraphen haben aber beinahe den selben Wortlaut. Vor allem wird in beiden das "beziehen" als gesetzeswidrig bezeichnet.

Jetzt bin ich verwirrt. Liegt Wikipedia falsch und in beiden Fällen ist sowohl der Bezug als auch der Besitz strafbar oder übersehe ich was? Bedeutet vielleicht "beziehen" etwas anderes, als ich denke?

Danke für die Hilfe.
Fallfrage
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2010
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2010 - 22:39:27    Titel:

.h

Zuletzt bearbeitet von Fallfrage am 22 Okt 2011 - 00:01:32, insgesamt einmal bearbeitet
.:PULI:.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.12.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2010 - 15:12:32    Titel:

Ups... Embarassed Stimmt. Da hab ich was übersehen.

Und was hat es jetzt mit diesem "beziehen" auf sich? Also auf mein Thema bezogen, wenn sich jemand Tierpronos runterlädt, ist das dann der Akt des "beziehens" und somit strafbar? Weil, die Dinger auf der Platte liegen zu haben scheint ja erlaubt zu sein.

Ich find das irgendwie undurchsichtig. Wer etwas besitzt, muss es doch auch "bezogen" haben, oder? Wie kann dann das erste legal sein, das zweite aber nicht? So rein kausal betrachtet.
Ich_und_net_Du
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.03.2008
Beiträge: 111

BeitragVerfasst am: 19 Dez 2010 - 19:45:32    Titel:

Also nur anhand des Wortlautes von § 184a StGB würde ich sagen, dass es nur strafbar ist, wenn man die von Dir angesprochenen Tierpornos herunterlädt um sie zu verbreiten, öffentlich auszustellen, anzuschlagen, vorzuführen oder sonst zugänglich zu machen.

Wenn man sie herstellt, um sich selber und niemanden anderen daran teilhaben zu lassen, dann laut Wortlaut wohl kein Problem.

So würde ich "beziehen" im Sinne von Nr. 3 verstehen (aufgrund von Nr. 3 a.E.)


Aber bitte nur als Vermutung verstehen. Ich habe hier keinerlei Literatur, um dies zu bestätigen.
Ich_und_net_Du
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.03.2008
Beiträge: 111

BeitragVerfasst am: 21 Dez 2010 - 18:52:08    Titel:

Siehe auch hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Zoophilie#Rechtliches

und hier:

http://www.bmt-tierschutz.de/index.php?Seite=38
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2011 - 18:43:36    Titel:

Problematisiert wird neuerdings übrigens, ob es auch strafbar ist, wenn entsprechende Inhalte online betrachtet werden - also das bloße Surfen (bejahend unlängst OLG Hamburg NJW 2010, 1893; krit. Eckstein, NStZ 2011, 18)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Verbotene Pornographie §§ 184a und b StGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum