Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Colloquiumsprüfung Abitur 2011
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Colloquiumsprüfung Abitur 2011
 
Autor Nachricht
Googelinho
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.12.2010
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 27 Dez 2010 - 19:54:30    Titel: Colloquiumsprüfung Abitur 2011

Hallo,

ich hoffe diesen Thread gibt es nicht schonmal.

Kleine Frage:
Ich habe vor, nächstes Jahr meine Colloquiumsprüfung zu machen. Jetzt hab ich von meiner Lehrerin ein Blatt bekommen, da sind alle vier Ausbildungsabschnitte drauf 12/1, 12/2, 13/1, 13/2 mit je drei Themenbereichen

Das System versteh ich aber nicht so ganz.
Ich muss aus einem Ausbildungsabschnitt einen Schwerpunkt wählen, richtig? Und einen Ausbildungsabschnitt kann ich komplett ausschließen. Können dann auch Fragen zu anderen Ausbildungabschnitten kommen oder nur das Schwerpunktthema? Bitte helft mir ich blick nicht durch:D
S0S
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2010
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 30 Dez 2010 - 21:38:38    Titel:

Was ich schreibe, gilt für das bayrische G9-Abi, falls du also im G8 bist, kann das anders sein. Ich habe dieses Jahr in Bayern Abi gemacht, mit Geschichte als Colloqiumsfach.

Wie du schon geschrieben hast, gibt es 4 Halbjahre mit jeweils 3 Themenbereichen. Ein Halbjahr kannst du komplett ausschließen (bei mir war das 12/1). Aus einem anderen Halbjahr wählst du eines der 3 Schwerpunktthemen (bei mir aus 12/2: Nationalsozialismus zwischen 1933 und 39).

Darüber geht der erste Teil der Prüfung. Zunächst einmal bekommst du ein Thema innerhalb deines Schwerpunktbereiches (bei mir ging es um die Ideologie der Nazis und damit zusammenhängenden Verfolgungen, den Wortlaut weiß ich nicht mehr) und hast eine halbe Stunde Zeit, im Gang oder einem anderen Zimmer einen kurzen Vortrag vorzubereiten, der 8-12min dauern soll. Am Ende der Vorbereitungszeit kommt dann der Prüfer und holt dich in das Prüfungszimmer. Hier hältst du deinen vorbereiteten Vortrag. Anschließend werden Fragen dazu gestellt oder andere Themen innerhalb deines Schwerpunkts kurz angesprochen, bis 15min vorbei sind.

Etwas komplizierter ist die Sache beim zweiten Teil. Dieser besteht aus den beiden Semestern, die du weder ausgeschlossen noch deinen Schwerpunkt daraus gewählt hast (bei mir also 13/1 und 13/2). Zu diesen beiden Semestern erhältst du einige Wochen vor der Prüfung jeweils eine Begleitlektüre (waren bei mir jeweils 1-2 Kapitel aus einem Buch). In der Prüfung wird dann jedes dieser Halbjahre 7 1/2 min abgefragt und zwar "unter Einbeziehung der Begleitlektüre". Bei mir lief das so ab, das hauptsächlich über die Begleitlektüre gefragt wurde und anschließend noch kurz Dinge angekratzt wurde, die ebenfalls in dem Semester dran waren, aber nicht in der Begleitlektüre erwähnt wurden. Man musste also sowohl die Lektüre gelesen haben, als auch ein bisschen über den anderen Stoff Bescheid wissen, wobei da dann schon Grundwissen reichte. Von manchen anderen Lehrern habe ich auch gehört, dass sie entweder nur die Begleitlektüre abfragten oder aber diese gar nicht erwähnten. Da solltest du dich also mal ein bisschen umhören, wie das dein Lehrer handhabt.

Noten bekommst du darauf insgesamt 4 Stück und zwar für beide Teile jeweils eine auf den Inhalt und eine darauf, wie du ihn rüberbringst.

Ich hoffe, ich konnte das halbwegs verständlich rüberbringen.
Googelinho
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.12.2010
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 01 Jan 2011 - 19:42:12    Titel:

Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Antwort, jetzt hab ich das System verstanden =)
Darf man fragen, ab wann du angefangen hast, die Begleitlektüre zu lesen? Reichen ein bis zwei Wochen vorher? Und wann soll ich überhaupt anfangen dafür zu lernen? Ich habe mein Colloquiumsfach ja auf Englisch gewählt, und tendiere im Moment dazu, meinen Schwerpunktthema auf ein Buch zu legen, dass wir im Unterricht groß und breit besprochen haben.
S0S
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 17.05.2010
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2011 - 16:53:14    Titel:

Ich habe mit dem Lernen für's Kolloq angefangen, als die schriftlichen Prüfungen um waren. Weil bei uns da genau die Pfingstferien dazwischen waren, hatte ich so gut 2 Wochen Zeit, was auch gereicht hat. Ich weiß ja nicht, wie das bei euch zeitlich aussieht und wie lernintensiv deine LKs sind, aber vor den schriftlichen Prüfungen würde ich wirklich nur im allergrößten Notfall (deutlich weniger als 1 Woche Zeit) vorher anfangen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Colloquiumsprüfung Abitur 2011
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum