Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Funktionsuntersuchnung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Funktionsuntersuchnung
 
Autor Nachricht
Feneriumpower
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2005 - 20:12:09    Titel:

ne hab ich nicht
Urmel
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.10.2004
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2005 - 20:14:44    Titel:

Also ich hab diese Regel angewandt:
http://www.integralgott.de/diffr/dregelquot.htm

Dann hab ich:

(6x-8) * (2-x)² - [ (3x²-8x+3) * (2*(2-x)*(-1)]
das ganze geteilt durch
(2-x)^4

Gekürzt:

(6x-8) * (2-x) - [ (3x²-8x+3) * (-2) ]
das ganze geteilt durch
(2-x)^3

Zusammenfassen...dann komm ich auf das obig genannte
Feneriumpower
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2005 - 20:18:25    Titel:

wenn ich die Extrmstellen berechnen möchte, muss ich doch die erste Ableitung gleich null setzen. Aber irgendwie bekomme ich die stellen nicht raus, kannste mir da auch bitte helfen
Urmel
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.10.2004
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2005 - 20:22:53    Titel:

Richtig, hierbei handelt es aber um eine gebrochen rat. Funktion, sprich man muss nur den Zähler beachten:

3x² - 8x + 3 = 0

Lösungsformel:

Richtig da war ich wohl zu schnell ^^ Deine stimmen!

Allerdings musst du nun noch mit Hilfe vom VZW (Vorzeichenwechsel) bzw der 2. Ableitung nachweisen ob es überhaupt ein Extremwert ist und um was für einen es sich handelt!


Zuletzt bearbeitet von Urmel am 12 Jun 2005 - 20:25:25, insgesamt einmal bearbeitet
Feneriumpower
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2005 - 20:24:48    Titel:

haste das mit der mitternachtsformel gerechnet? Ich hab es nämlich mit der gerechnet, aber komme auf 2,22 und 0,45
Urmel
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.10.2004
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2005 - 20:32:05    Titel:

Jetzt musste Vorzeichen vom Zaehler und Nenner betrachten...Nenner ist immer pos. (hoch 2)

Und bei 0,45 ist ein Vzw von + nach - also Hochpunkt

Und bei 2,22 ist Vzw von - nach + also Tiefpunkt

Um die Koord. zu bekommen musste diese Werte in die Funktion (nicht abgeleitet) einsetzen!
Feneriumpower
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2005 - 21:00:21    Titel:

die zweite ableitung kann nicht stimmen. Ich war nämlich gerade dabei die wendestellen zu berechnen. Und als ich einen Blick auf meinen grfischen Taschenrechner geworfen habe, hab ich gemerkt, dass die Funktion gar keinen Wendepunkt hat. Und laut meinen Rechnungen hat sie aber eine. Das müsste aber wiederum heissen, dass die 2.ableitung nicht korrekt ist, denn ich bekomme für 4x - 10 = 0 den Wert 10/4 raus und das kann nicht sein, weil der taschenrechner keinen Wendepunkt zeigt
Feneriumpower
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2005 - 21:02:48    Titel:

Urmel hat folgendes geschrieben:
Jetzt musste Vorzeichen vom Zaehler und Nenner betrachten...Nenner ist immer pos. (hoch 2)

Und bei 0,45 ist ein Vzw von + nach - also Hochpunkt

Und bei 2,22 ist Vzw von - nach + also Tiefpunkt

Um die Koord. zu bekommen musste diese Werte in die Funktion (nicht abgeleitet) einsetzen!


Ja richtig, das habe iich auch herausgefunden, aber der taschenrechner zeigt es genau verkehrtrum an. Bei 2,22 zeigt er ein Hochpunkt und bei 0,45 ein Tiefpunkt an. Also kann nur die 2.Ableitung falsch sein oder die erste ist falsch Confused
Feneriumpower
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2005 - 21:34:21    Titel:

ok, habs. die erste ableitung war falsch
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Funktionsuntersuchnung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum