Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Aufgabenkreise eines Anwalts im Krankenhaus
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Aufgabenkreise eines Anwalts im Krankenhaus
 
Autor Nachricht
himbeere86
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 436

BeitragVerfasst am: 06 Jan 2011 - 16:00:49    Titel: Aufgabenkreise eines Anwalts im Krankenhaus

hallo ihr lieben,

habt ihr ideen bzgl. der aufgaben eines anwalts in der rechtsabteilung eines krankenhauses?

würde mich über antworten freuen Smile
himbeere86
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 436

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2011 - 13:58:02    Titel:

hat denn keiner ideen?
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2011 - 14:34:12    Titel:

Ohne es zu wissen, könnte ich mir folgende Aufgabenbereiche der Rechtsabteilung eines Krankenhauses vorstellen:

- Abwicklung von gerichtlichen und außergerichtlichen Auseinandersetzungen mit Patienten, z.B. bei Schadensersatzforderungen aufgrund von Behandlungsfehlern

- Versicherungsangelegenheiten, also z.B. Auseinandersetzungen mit der Versicherung der Klinik in Schadensfällen

- Vertragsschlüsse der Klinik z.B. mit Lieferanten, Reinigungsunternehmen, Reparaturfirmen o.ä., also jeweils Vorbereitung der Verträge und Abwicklung

- vielleicht auch interne arbeitsrechtliche Fragen, die das Klinikpersonal betreffen

- und sonst wahrscheinlich Beantwortung aller sonstigen rechtlichen Fragen, die im Klinikalltag auftauchen können

Wie gesagt... reine Vermutungen, was mir so spontan plausibel erscheinen würde.
himbeere86
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 436

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2011 - 14:40:47    Titel:

nun ist es so, dass ich da nächsten monat wahrscheinlich als aushilfe in der rechtsabteilung anfange. möchte mich natürlich etwas darauf vorbereiten.

wie würdet ihr euch darauf vorbereiten? also, was könnte ich z.B. zu hause lernen?
Arva van Harben
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2011 - 20:19:43    Titel:

Mal ne vielleicht etwas dumme Frage:
Stand nix in der Stellenausschreibung drin?

In welchem Semester bist Du? Also ich würde sagen, Du solltest grundlegende Ahnung vom allgemeinen Zivilrecht und eventuell wissen, wo man bei Arzthaftungsrecht und Arbeitsrecht und Zivilprozessrecht suchen muss. Halt nicht ganz dumm dastehen. Wobei ich ehrlich gesagt nicht glaube, dass die dich in den drei Rechtsgebieten alleine irgendwas machen lassen, da dürfte es jeweils um einiges gehen.
Also sei am besten im allgemeinen Zivilrecht (Gesetzliche Schuldverhältnisse - GoA, 823 etc.) fit - den Rest werden die Dir dann schon sagen.
himbeere86
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 436

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2011 - 00:52:35    Titel:

bin jetzt im 7. semester...

im telefonischen gespräch sagte man mir nur, dass ich viel recherche arbeiten haben werde und auch verträge überprüfen muss. hmm, wie überprüft man denn verträge? also wisst ihr was damit genau gemeint sein könnte?

möchte halt wirklich nicht dumm dastehen. mir wird das sicher alles beigebracht, aber vorkenntnisse die ich auch umsetzen kann hätt ich schon gerne.
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2093
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2011 - 01:38:57    Titel:

himbeere86 hat folgendes geschrieben:
hmm, wie überprüft man denn verträge?

Nun, wenn in einer Klausur gefragt wäre, ob ein Vertrag wirksam sei, läge mein Hauptaugenmerk wohl auf rechtshindernden wie rechtsvernichtenden Einwendungen, rechtshemmenden Einreden, §§ 305 ff BGB, §§ 133, 138, 157 BGB. Dann wohl noch AGG, Arbeitsrechtsquellen, etc pp.

Dann käme mir noch in den Sinn, die Privatautonomie weitmöglichst auszureizen, also Fristen und Haftung zum eigenen Vorteil möglichst weit zu beschneiden etc.
himbeere86
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 436

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2011 - 14:33:19    Titel:

vielen dank für eure antworten Smile das werd ich mir alles mal genauer anschauen.

falls euch noch was einfällt, würde ich mich freuen, wenn ihr das mit mir teilen könntet.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Aufgabenkreise eines Anwalts im Krankenhaus
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum