Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wie selbständig in BGB AT einarbeiten
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wie selbständig in BGB AT einarbeiten
 
Autor Nachricht
krawallschachtel
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.06.2009
Beiträge: 650

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2011 - 17:27:13    Titel: Wie selbständig in BGB AT einarbeiten

Aufgrund gewisser Umstände werden vorerst keine Vorlesungen zum BGB AT angeboten. Wie könnte man sich den Stoff selbst erarbbeiten?

Ich habe das Brox Walker durchgearbeitet (aber nicht alles verstanden...)
und habe die Skripte von Alpmann Schmidt

benötigt man noch mehr? Wie geh ich vor... nehm ich Literatur mit Fällen und Falllösungen und versuche die Fälle zu lösen und gucke dann die Lösungen an? Ich weiss irgendwie nicht wie ich anfangen soll Rolling Eyes

Was empfehlt ihr zu diesem Zweck?? ^^ (außer Hemmer)
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2011 - 17:38:56    Titel:

Also, Brox durchlesen hilft dir sehr wenig bei der Fallbearbeitung und die musst du beherrschen.
Ich empfehle hier, da du den Brox ja schon "gelesen" hast (sofern es sinnvoll ist, Lehrbücher zu "lesen"), die Durcharbeitung von Fällen, am besten aus einer AG, ansonsten ein Fallbuch, z.B. aus der Reihe "Lernen mit Fällen" von Schwabe, Allgemeiner Teil des BGB.

Das Gute an diesem Buch ist, dass zunächst der Fall vorgestellt wird, anschließend eine Einführung ins materielle Recht stattfindet und dann der Klausuraufbau erarbeitet wird (am Schluss findet man dann ein fertiges Gutachten).
krawallschachtel
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.06.2009
Beiträge: 650

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2011 - 18:36:12    Titel:

Ich hab ja auch gemerkt das das Lesen wenig hilft Very Happy Aber man kennts halt so von früher da nimmt man sich ein Buch und liest das halt mal.

Danke für die Literaturempfehlung! Meinst du AG an der Hochschule? Gibts nämlich keine... oder wie kommt man an Fälle von der (einer) AG?
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2093
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2011 - 21:57:55    Titel:

Wo studierst du denn, dass weder eine Vorlesung noch eine AG angeboten wird? Zahlt man da etwa keine Studiengebühren? Cool

Ich empfehle dir Hemmer Grundwissen + Die wichtigsten Fälle. Aber Hemmer willst du ja nicht.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2011 - 05:49:37    Titel:

rOYAL. hat folgendes geschrieben:
Wo studierst du denn, dass weder eine Vorlesung noch eine AG angeboten wird? Zahlt man da etwa keine Studiengebühren? Cool

Ich empfehle dir Hemmer Grundwissen + Die wichtigsten Fälle. Aber Hemmer willst du ja nicht.


In Berlin zahlt man auch keine Gebühren und dennoch werden AGs sogar im Hauptstudium angeboten Cool .
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2011 - 05:50:46    Titel:

krawallschachtel hat folgendes geschrieben:
Ich hab ja auch gemerkt das das Lesen wenig hilft Very Happy Aber man kennts halt so von früher da nimmt man sich ein Buch und liest das halt mal.

Danke für die Literaturempfehlung! Meinst du AG an der Hochschule? Gibts nämlich keine... oder wie kommt man an Fälle von der (einer) AG?


Wenn Du keine hast... Ich hatte eine gute AG und könnte Dir meine Fälle schicken. Kannst mir eine PN schicken.
krawallschachtel
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.06.2009
Beiträge: 650

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2011 - 17:59:08    Titel:

Ich habe den Betreffenden jetzt eine PN geschickt Smile

Ich hasse Hemmer... ich habe es für Verwaltungsrecht und es war eine absolute Fehlinvestition. Könnt ihr ernsthaft was damit anfangen?? Vielleicht stell ich mich nur zu blöd an, aber ich hasse ehrlich gesagt schon die Aufmachung.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2011 - 18:22:06    Titel:

Ich mag die Aufmachung von den Hemmer-Skripten auch nicht und konnte damit auch nie was anfangen. Ist Typensache.
Daphney
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2009
Beiträge: 214

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2011 - 18:21:36    Titel:

AG's im Hauptstudium... hach. Wäre es also Zeit für einen weiteren Uniwechsel? Laughing
LawStudent09
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.08.2010
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2011 - 18:07:18    Titel:

also die Fallbücher "die Fälle" von Fallag sind die besten, finde ich.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wie selbständig in BGB AT einarbeiten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum