Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Erfahrungsbericht Fernuni Hagen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Erfahrungsbericht Fernuni Hagen
 
Autor Nachricht
markusob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2005
Beiträge: 601

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2011 - 18:37:35    Titel:

Imo lernt man für ein Vollzeit-Fernstudium nicht mehr als 20 Stunden pro Woche. Eine Teilzeitbeschäftigung parallel dazu bis maximal 20 Stunden pro Woche ist locker möglich ohne im Studium Kompromisse eingehen zu müssen. Das ist in einem Präsenzstudium aber auch nicht anders. Untersuchungen über Bachelor-Studenten, die gerne über extremen Stress klagen, haben ergeben, dass Präsenzstudenten pro Woche nicht mehr als 10 Stunden zu Hause lernen. Einige lernen sogar weniger. Dabei ist die "gefühlte Lernzeit" zu Hause aber immer viel höher.

Auch finde ich es nicht realistisch, dass Präsenzstudenten mehr selbst recherchieren. An der Präsnezuni läuft es meist so ab: Professer gibt eine Vorlesung und gleich im ersten Satz wird sein Buch erwähnt. Die Vorlesung basiert oft auf einem Buch. Ob jetzt Buch oder Skript, ist vom Prinzip her das gleiche. Gibt es kein "offizielles Buch zur Vorlesung" wird meist ein Skript verteilt. Eine Vorlesung mit 300 Studenten ist in Sachen Passivität sicherlich auch mit einem Fernstudium zu vergleichen. Auch in den Übungen gibt es nichts Besonderes zu sehen. Es werden ein paar Übungsaufgaben gelöst und der Asstent, der die Übung leitet und oft selbst noch Student ist, schaut in lauter müde, desinteressierte Gesichter. Die Übungen kann man schneller zu Hause machen.

@ Maccron: Was dir an der Fernuni Hagen passieren kann, ist Folgendes. Das Masterstudium hat vielleicht 4 Semester. Am Ende muss man ein Seminar besuchen und eine Masterarbeit schreiben. Da du in Vollzeit studierst, musst du dich schon im zweiten Semester für das Seminar bewerben, denn ein Semester ist Vorlaufzeit, ohne Seminar im dritten Semester keine Masterarbeit im vierten Semester. Jetzt sind die Seminarplätze aber evtl. knapp. Du konkurriert dann mit etlichen Bummel-Studenten, die schon 8 Semester studieren und immer noch nicht fertig sind. Es kann dir an der FernUni Hagen passieren, dass du dann im zweiten Semester gar keine Zusage für ein Seminar kriegst oder eben nur ein "Ladenhüter Seminar" zu einem blöden Thema. Dadurch kann sich deine Studienzeit extrem lange hinziehen und gerade die FernUni Hagen lässt da überhaupt nicht mit sich reden. Studenten mit Vollzeit-Status haben auch keine Priorität. Von daher würde ich dir von der FernUni Hagen abraten.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Erfahrungsbericht Fernuni Hagen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum