Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Verein als Kapitalgeber für Start-Ups
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Verein als Kapitalgeber für Start-Ups
 
Autor Nachricht
TomP
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.08.2005
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2011 - 12:34:40    Titel: Verein als Kapitalgeber für Start-Ups

Hi,

Vorab: Ich bin kein (angehender) Jurist. Es geht um folgendes:

1. Ist irgendein Art von Verein befugt, eigenkapitalähnliche Investments zu tätigen bzw. in Start-Ups zu investieren?

2. Wenn ja, dürfen dabei Gewinne erzielt werden?

Vielen Dank für jegliche Hilfe!
pe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2011 - 17:42:27    Titel:

http://de.wikipedia.org/wiki/Vereinsrecht_(Deutschland)

Also sind deine Frage mit Ja zu beantworten. Die Frage ist nur, ob der Verein seine Gemeinnützigkeit verliert. Im übrigen kann man mit einem Verein alles machen was man will
TomP
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.08.2005
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 21 Jan 2011 - 14:01:58    Titel:

Weiß ggf. jemand, wie das mit der Haftung aussieht? D.h. wer haftet mit was für einem Vermögen, wenn Investments fehlschlagen?

Danke
pe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 23 Jan 2011 - 14:32:42    Titel:

kann man nicht allgemein sagen. Es kommt darauf an, was es für ein Verein ist und wie die (Investment)Verträge im einzelnen ausgestaltet sind. Ist aber auch einiges strittig

Beim nichtrechtsfähigen Verein dürften die Mitglieder bei Investments idR wohl persönlich haften.
woodstock.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 2336
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 24 Jan 2011 - 16:59:09    Titel:

es wird wohl möglich sein, die Haftung auf das Vereinsvermögen zu beschränken
pe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 24 Jan 2011 - 19:38:46    Titel:

aber nur hinsichtlich vertraglicher Ansprüche. Gerade bei "Investments" dürfte auch eine deliktische Haftung oftmals vorliegen (Prospekt, etc.).
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Verein als Kapitalgeber für Start-Ups
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum