Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wichtig Klausurfrage
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wichtig Klausurfrage
 
Autor Nachricht
br4Xx
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.11.2005
Beiträge: 93

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2011 - 01:13:58    Titel: Wichtig Klausurfrage

Hallo Leute und Juristen,

ich habe eine Frage bezüglich folgendes: Ich bin momentan eifrig am lernen des BGBs, unser Kurs: Vertragsmanagement I.
Natürlich haben wir das Skript durchgekaut und sind mit diesem durch, aber doch etwas angespannt, zwecks der Fülle.
Unser netter Prof hat einiges schon vor der Klausur verraten, jedoch nicht allzuviel..
Folgendes wird relevant sein:

Vertretung - im Sinne vom Prokura, er meinte wir bräuchten sogar das HGB, dann hat er erwähnt, dass wir uns anschauen sollen, was im Innenverhältnis wirksam ist, ist nicht unbedingt im Außenhältniswirksam und meinte das er Wiederruf reinbringen würde, glaube da vllcht an, dass man jmd Prokura erteilt, und dies wiederrufen möchte...
Zu guter letzt fügte er die Worte: Verkehrstraße und Haustürgeschäft hinzu...

Meine Frage ist, ist irgendjmd der vllcht anhand dieser Aufgabenstellung sozusagen erahnen kann, wie diese lauten muss?
Ich würde auch gerne zu der von euch gestellten situation meine Lösung geben und vllcht bitten jmd der das überliest, und wichtige sachen anmerkt, so dass ich ne Art musterlösung habe...

Vielen Dank... Freundliche Grüße
wauwau
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2010
Beiträge: 170

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2011 - 10:22:28    Titel:

ich finde, da hat der prof schon ganz schön eingegrenzt. das könnten die an meiner uni auch mal machen! Very Happy

also ich könnte mir folgendes vorstellen:
vertreter (dem eine prokura erteilt wurde) kommt an die haustür und verkauft staubsauger. allerdings geht er über das, wozu ihm die prokura ermächtigt, hinaus (oder irgendwie stimmt etwas mit der prokura nicht). bei haustürgeschäften hat man ja 14 tage widerrufsR. dieses will der käufer des staubsaugers nun geltend machen. dabei könnte ich mir vorstellen, dass etwas mit der frist nicht stimmt.

so...das war meine persönliche vorstellung, wie ein fall aussehen könnte.
br4Xx
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.11.2005
Beiträge: 93

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2011 - 16:31:28    Titel: danke

Vielen Dank deiner Antwort,
aber meinst du wirklich, dass ein Prokurist für eine GMBH, wirklich an die Haustür geht um etwas zu verkaufen, und wenn er ja etwas verkauft, dann würde er ja bestimmt aus Sicht eines Verkäufers nicht wirklich etwas falsch machen?
wenn er zuviel verkauft oder so? ist ja eigtl. positiv
hmmm...
wauwau
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2010
Beiträge: 170

BeitragVerfasst am: 21 Jan 2011 - 13:41:51    Titel:

hmm, ja da könntest du recht haben. dennoch sind DAS meistens die standartfälle, in denen die von dir genannten schlagwörter vorkommen. poste dann mal, was wirklich in der klausur drankem. jetzt interessiert es mich nämlich Smile
br4Xx
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.11.2005
Beiträge: 93

BeitragVerfasst am: 23 Jan 2011 - 16:39:52    Titel:

klar mach ich^^
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wichtig Klausurfrage
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum