Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage/Aufgabe zum Konzernabschluss und Konsolidierungskreis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Frage/Aufgabe zum Konzernabschluss und Konsolidierungskreis
 
Autor Nachricht
Wolf2000
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.10.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2011 - 18:14:32    Titel: Frage/Aufgabe zum Konzernabschluss und Konsolidierungskreis

Hallo zusammen ich bin gerade für meine Klausur mit dem Fach "Einzel und Konzernabschlüsse" am lernen und hänge an einer Stelle. Ich habe echt keinen Pan und wäre über eine kleine Hilfe sehr dankbar.

Folgende Aufgabe:
Die Meschtatronik AG ist zu 75% an der Meschtex GmbH und zu 60& an der Maschinenbau GmbH beteiligt. Die Meschtex GmbH und die Maschinenbau GmbH halten jeweils 30%ige Beteiligungen an der Engineering AG, wobei zwischen der Maschinenbau GmbH und der Engineering AG zusätzlich ein Beherrschungsvertrag besteht. Darüber hinaus hat die Maschinenbau GmbH eine 100%ige Tochtergesellschaft in London, die Concrede LTD. Welche Unternehmen müssen nach den Vorschriften des HGB einen Konzernabschluss machen und welche gehören zum Konsolidierungskreis?

Jau das wars, das ist meine Problemstelle. Ich habe mir auch schon eine zeichnung gemacht weiß aber nicht so recht weiter.
Vielleicht kann diesen Sachverhalt ja jemand lösen.

ICh bedanke mich wirklich viel mals.

Viele liebe Grüße

Wolf2000
Wolf2000
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.10.2008
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2011 - 20:19:20    Titel:

meine Meinung nach müssten doch schon mal
die Meschatronik AG wegen §290 Abs. 2 1. HGB einen Konzernabschluss tätigen, weil sie die MEhrheit der Stimmen für sich hat.
Ebenfalls muss die Maschinenbaus GmbH einen machen, weil sie eine 100% im Rahmen der Vollkonsolidierung hat.
Die Meschtex GmbH müsste meiner Meinung nach keine machen, da sie lediglich 30% der Engineering AG hat.
aber wie sieht es bei der Maschinenbau Gmbh und der Engineering AG aus? Diese hat ja ein 30% herrschendes Verhältnis?

Stimmt das so weit?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Frage/Aufgabe zum Konzernabschluss und Konsolidierungskreis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum