Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Keppler Fassregel
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Keppler Fassregel
 
Autor Nachricht
Stefany
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.06.2005
Beiträge: 2
Wohnort: Weinstadt

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2005 - 16:05:46    Titel: Keppler Fassregel

hallo ..hab ein ziemlich dringendes problem und zwar ich hab bald eine gfs in mathe über das thema Keppler Fassregel
und naja da ich erst klasse 10 bin ...kann ich die noch nicht mit interiealen oder so rechen
deshalb meinte mein leher , ich kann es auch so rechnen :

fass besteht ja aus 2 aneinander gemachten kegelstümpfen
und um das volumen auzurechnen müsste ich erst mal die höhen des kegels mit 2 . strahlensatz bestimmen
und dann
in
( Großerkegel - Kleinerkegel) + ( Großerkegel - Kleinerkegel) einsetzten
dann würde ich das volumen der beiden kegelstümpfe ungefähr bekommen

mit c.a 1/6 pie h ( r1² + 4 mitte ² + r2²)

^^aber wie komm ich auf dieses ergbniss ich hab dich weder zahlen zum einsetzen noch weiß ich was der kleine Kegel für eine form hat

ich würde mich sehr über hilfe freuen ...
danke
Stefany
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.06.2005
Beiträge: 2
Wohnort: Weinstadt

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2005 - 19:58:19    Titel:

weiß jemand was dazu bittteee bittee
Schieder
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.06.2005
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2005 - 21:03:34    Titel:

grüß dich..

also ich weis nicht ob die formel in euerer Formelsammlung steht (wahrscheinlich die von "hammer"), aber in meiner steht für das volumen eines kegelstumpfes:

V=1/3 pi h (r^2 + Rr + r^2)

R = der radius des fasses in der mitte
r = der radius am deckel (bzw am boden)

wenn du des einsetzt is das egnau deine formel.

wenn du die nicht hast, dannbrauchst du einen großen kegel. der ergiebt sich dadurch dass du das fass in der mitte trennst. jetzt is die grundfläche die mitte deines fasses. wenn du von da aus die wände verlängerst nach oben hast du einen grossen kegel. von diesem muss aber der kleine noch abgezogen werden. das is der kegel der "auf dem fass steht", der also zuviel ist. der hat also als grundfläche den deckel des fasses und die winkel nach oben sind die gleichen wie die des grossen kegels. damit kannst dann dieses volumen ausrechnen und vom grossen abziehen. somit hast du eine hälfte des fasses berechnet. fürs ganze fass nimmst die ganze sache einfach "mal 2" und fertig is dein fass.

viel glück damit
lg schieder
Schieder
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.06.2005
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2005 - 18:49:37    Titel:

ups, verschrieben.. in der klammer is steht (r^2 + Rr + R^2)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Keppler Fassregel
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum