Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

entscheidung: Uni bzw Stadt für das Juradtudium
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> entscheidung: Uni bzw Stadt für das Juradtudium
 
Autor Nachricht
matthias.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2011 - 14:49:36    Titel: entscheidung: Uni bzw Stadt für das Juradtudium

Hey Leute,

Ich hab grade die ersten bescheide bekommen, ich wollte eigentlich nach Münster,
Wurde aber abgelehnt. In Heidelberg genommen... freaky.
Für mich entscheidet es sich jetzt zwischen Heidelberg, Augsburg und Hamburg.
Heidelberg Soll ja nen guten Ruf haben etc. Aber ich find die Stadt elitär, touristisch,
unsympathisch.... Hamburg und Augsburg kenn ich als Städte gar nicht! Rankingtechnisch Soll Augsburg gute studienbedingungen haben, Hamburg nicht!?

Ich warte noch auf einen bescheid der lmu München.

Wer kann mir was zu einer der unis oder Städte sagen?
mir ist halt wichtig dass in der Stadt schon was geht.
Was natürlich stark für Hamburg sprechen würde,
Wenn die Uni aber tatsächlich schlecht ist... die mieten
Sind da ja glaub ich auch ziemlich hoch... hmm
Ist ne schwierige entscheidung für mich, ich wäre
für Hilfe sehr dankbar Smile

Grüße,
Matthias
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2093
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2011 - 21:28:59    Titel:

München
matthias.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2011 - 19:57:06    Titel:

Danke.

Weitere Einschätzungen? Studiert denn jemand Jura an einer genannten Unis?
NewJustitia
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2011 - 08:40:13    Titel:

Ich würde mir eher das Angebot der Schwerpunktbereich anschauen und mich dann entscheiden!
matthias.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2011 - 10:29:56    Titel:

Naja, noch studiere ich ja noch nicht.
Ich weiß also gar nicht was ich später mal für nen Schwerpunkt machen möchte...
NewJustitia
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2011 - 10:51:14    Titel:

Es gibt nichts was dich reizt? Komisch bei mir war da schon von Anfang an ein Grundinteresse.
matthias.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2011 - 11:47:14    Titel:

Naja, bei Jura ist es ja so, dass man das ja nicht als schulfach früher hatte, wie Bio oder so. Ich kann dir sagen, dass mich in Biologie Genetik am meisten interessiert, aber ich kenne die juristische Materie ja gar nicht, woher auch?
Ich könnte mir VORSTELLEN, dass mich Medizinrecht interessieren könnte.
Weiß jemand, ob man, wenn man dahingehend seinen schwerpunkt legt, und später vielleicht mal Patienten vertreten möchte, nach falschen Behandlungen etwa, ob man dann auch Medizin-Vorlesungen hört?
Also ein Patent-Anwalt oder Richter, muss ja auch nen gewissen Abschluss in nem technischen Fach haben, oder?
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2011 - 18:03:18    Titel:

Patentanwälte bzw. -richter sind in aller Regel gar keine Juristen, sondern Absolventen anderer Fächer, v.a. Ingenieure, Biologen, Chemiker etc. Das ist also was völlig anderes. Heißt allerdings nicht, dass man nicht als Rechtsanwalt auch Patentrecht machen könnte (Oberbegriff "Gewerblicher Rechtsschutz"), aber die Aufgaben sind unterschiedlicher Natur.

Medizinrecht machen häufig Rechtsanwälte, die auch im Bereich des Strafrechts tätig sind. Du vertritts vor allem Mediziner oder Patienten bei Haftungsfällen vor den Zivilgerichten, aber auch Mediziner vor dem Strafgericht. Das sind solche Fälle, in denen Verstöße gegen die ärztliche Kunst/Sorgfaltspflicht im Raum stehen.

Ist für einen Schwerpunkt schon sehr speziell, gibt es auch nur an wenigen Unis. Wenn du dir nicht sicher bist, was du später einmal machen möchtest, würde ich lieber zu allgemeiner gefassten Schwerpunkten raten (etwa Gesellschafts- und Unternehmensrecht oder Strafrechtspflege). Letztlich aber einzig eine Frage des Interesses, die ggfs. "falsche" Wahl des SwP beeinträchtigt deine Berufschancen nicht im geringsten
ephox
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.07.2008
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 12 Feb 2011 - 22:27:54    Titel:

matthias. hat folgendes geschrieben:
Ich könnte mir VORSTELLEN, dass mich Medizinrecht interessieren könnte.
Weiß jemand, ob man, wenn man dahingehend seinen schwerpunkt legt, und später vielleicht mal Patienten vertreten möchte, nach falschen Behandlungen etwa, ob man dann auch Medizin-Vorlesungen hört?
?


Nein hört man nicht.
Daphney
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2009
Beiträge: 214

BeitragVerfasst am: 12 Feb 2011 - 23:15:03    Titel:

Wenn du HD elitär und das alles fandst, geh da nicht hin. Ich bin (auch) deshalb da weg.
Hamburg ist toll, also die Stadt ist super! Die Leute sind sehr locker. Smile
Augsburg kenn ich nicht.
Von der Lebensqualität jedenfalls dürfte HH vorne sein und darauf kommt es mE im Jurastudium an. Du musst sehr viel selber tun und deswegen ist es wichtig dich wohlzufühlen in deiner Umgebung.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> entscheidung: Uni bzw Stadt für das Juradtudium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum