Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Steiner Weber Modell
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Steiner Weber Modell
 
Autor Nachricht
mareike85
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.01.2011
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2011 - 15:17:16    Titel: Steiner Weber Modell

Ich habe mich in das Modell eingelesen, kann es aber einfach nicht auf die mir vorliegende Übungsaufgabe anwenden.
Ich habe verschieden Standorte mit ihren Koordinaten x und y Koordinaten und ihre jeweiligen Transport und Absatzmengen. (Manche haben nur Transportmengen, manche nur Absatzmengen)

Folgende Fragestellung liegt mir nun vor:

4.2Ein Möbelproduzent bringt seine Rohmaterialien aus Finnland zur Produktion nach Rumänien. Die dort produzierten Fertigwaren werden an exklusive Warenhäuser in Paris, Amsterdam und Hamburg geliefert. Das Unternehmen überlegt nun, ein Zwischenlager für die Fertigprodukte einzurichten. Hinweis: Der Frachtkostensatz ist an allen Standorten gleich.

a)Bestimmen Sie mit Hilfe des Steiner-Weber-Modells den optimalen Standort für dieses Lager.

b)Bestimmen Sie die Gesamttransportkosten der Fertigwaren für a) mit k = 20 Cent/Stück.

c)Das Aufsichtsratsmitglied Herr L. gibt zu bedenken, dass auch Helsinki langfristig einen erfolgsversprechenden Standort darstellt. Würden sich die Ergebnisse aus a) ändern, wenn auch in Helsinki Möbel (100 Stück) verkauft würden?




Erstmal hab ich versucht die Transportstrecke r= Wurzel( (x-x1)^2 + (y-y1)^2) auszurechnen, wobei ich x und y mit 0 angegeben habe. Vielleicht versteh ich die Fragestellung auch einfach nicht richtig.
Was da rauskam, hab ich mit den Stückkosten und Menge multipliziert und hab Werte erhalten. Nach meiner Meinung Gesamttransportkosten T.
Das will alles nicht so richtig Sinn machen.

Kann mir bitte jemand zumindestens Hilfestellungen geben?
mareike85
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.01.2011
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2011 - 17:19:57    Titel:

wirklich keiner?
hansi111
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2009
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2011 - 21:12:05    Titel:

http://www.wiwi.uni-muenster.de/insiwo/Download/Vorlesung/roe1/S.4.1WeberscheStandorttheorie.pdf

Vielleicht hilft das
mareike85
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.01.2011
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2011 - 22:06:15    Titel:

Mein Problem ist, dass ich im Grunde das Modell verstehe, aber speziell b) nicht lösen kann. k wird doch wahrscheinlich für den Frachtkostensatz stehen, der doch aber z.b. in kilometer pro tonne berechnet wird, weswegen man als erstes die zurückgelegten Strecken und die dazugehörigen Mengen mal den Frachtkostensatz berechnet.
Diese k Einheit ist aber jetzt mit Cent pro Stück gegeben. Für mich heißt dass, dass ich damit nur die Mengen mal nehmen kann, was bei meinen Werten der Aufgabe 140 € ergibt.

Weiß da jemand vielleicht, wie man damit rechnet?
[/img][/code]
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Steiner Weber Modell
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum