Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Buchung von Grundstücksverkäufen mit Buchgewinn
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Buchung von Grundstücksverkäufen mit Buchgewinn
 
Autor Nachricht
Baerli22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.02.2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2011 - 00:35:58    Titel: Buchung von Grundstücksverkäufen mit Buchgewinn

Hi,

ich habe eine Frage zur Buchung von Grundstücksverkäufen mit Buchgewinn (ohne Berücksichtigung der Umsatzsteuer). Wenn ich es richtig verstanden habe, müsste es möglich sein, dass man diesen Geschäftsvorfall auf zwei verschiedene, gleichwertige Arten darstellen kann:

Alternative 1)
Bank an Grundstücke
Bank an außerordentliche Erträge

Alternative 2)
Grundstücke an außerordentliche Erträge
Bank an Grundstücke

Ist Alternative 2) auch GoB-konform?


Zuletzt bearbeitet von Baerli22 am 07 Feb 2011 - 01:51:12, insgesamt einmal bearbeitet
Dreamlux
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2011
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2011 - 01:23:37    Titel:

Bank / grundstücke und sonst. betr. Ertrag
teff
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.01.2010
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2011 - 09:40:09    Titel:

hi,

egal wie, aber es müßte doch wohl der Buchwertabgang als Aufwand erfasst werden, oder? Eine Buchung "Bank/Grundstück" geht daher nicht.
Gemäß den GoB sollte das eigentlich etwa so aussehen:

Bank an Erlöse aus Sachanlagenverkäufe(s.b.E.)
Aufwand Abgang Restbuchwert an Grundstücke


lg teff
Dreamlux
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2011
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2011 - 13:41:51    Titel:

Wo entsteht denn bitte ein Aufwand bei dem Verkauf eines Grundstücks mit Buchgewinn?
teff
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.01.2010
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2011 - 14:08:30    Titel:

na aus dem abgang des buchwertes. oder woher wolltest du den buchgewinn herzaubern?
z.b. :
buchwert grundstück 1000
verkaufspreis 2000

bank 2000 an erträge aus sachanlagenverkauf 2000
aw aus buchwertabgang 1000 an grundstücke 1000

ergibt im saldo einen buchgewinn von 1000

alles klar?
in diversen fibu programmen werden sicher andere konten angesprochen, aber das grundprinzip ist immer gleich.


lg teff
Baerli22
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.02.2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2011 - 16:52:17    Titel:

Zitat:
buchwert grundstück 1000
verkaufspreis 2000

bank 2000 an erträge aus sachanlagenverkauf 2000
aw aus buchwertabgang 1000 an grundstücke 1000

ergibt im saldo einen buchgewinn von 1000

alles klar?

Nein, das Ganze ist nicht klar geworden. Ich habe mich früher schon mal mit dem Thema Buchhaltung beschäftigt und dachte bisher immer, es wäre auch zulässig, folgende Buchung durchzuführen:

Bank 1000 an Erträge aus Sachanlagenverkauf 1000 (=Aktiv-Passiv-Mehrung)
Bank 1000 an Grundstücke 1000 (=Aktiv-Tausch)

Zitat:
egal wie, aber es müßte doch wohl der Buchwertabgang als Aufwand erfasst werden, oder?

Nein, ich denke, du hast unrecht. Es gibt auch Geschäftsvorfälle, die zur Kategorie Aktivtausch oder Passiv-Tausch gehören.
Dreamlux
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2011
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2011 - 17:21:43    Titel:

teff hat folgendes geschrieben:
na aus dem abgang des buchwertes. oder


Wo findet denn beim Abgang des Buchwertes ein Aufwand statt? Very Happy
drohdeifl
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 2226

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2011 - 01:52:56    Titel:

teff hat folgendes geschrieben:
aw aus buchwertabgang 1000 an grundstücke 1000



Das ist Quatsch.

Aufwand per se als Minderung des Reinvermögens (d.h. Summe Aktiva - FK, einfach ausgedrückt) enthält keinen Aktivatausch.

Deiner Theorie zufolge müssten Unternehmen riesig aufgeblähte GuVs haben - eine perverse Vorstellung.
teff
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.01.2010
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2011 - 16:52:24    Titel:

oh man.... hilfe...

Lexinform: (falls damit jemand was anfangen kann...)
    1.1.3.2 Buchung des Restbuchwertes

    Kontierungsvorschlag
    4855 Anlagenabgänge Sachanlagen (Restbuchwert bei Buchgewinn) an 690 Sonstige Betriebs- und Geschäftsausstattung
    DATEV-Buchungssatz
    Umsatz Gegenkonto Datum Konto Buchungstext
    9.000,00 (S) 690 10.11. 4855 Restbuchwert


nur mal zum verständnis: 4845 und 4855 sind GuV konten im Datev SKR 04! und wenn ich einen saldo im SOLL habe, ist das aufwand! in der datevbuchungslogik werden sowohl das erlös- wie auch das aufwandskonto in den sonstigen betrieblichen erträgen ausgewiesen, so dass sich im saldo der buchgewinn ergibt.
aber wahrscheinlich ist das etwas über den finanzbuchhaltungskenntnissen aus einem studium, ansonsten wüßte man, was quatsch ist... Laughing
drohdeifl
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 2226

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2011 - 17:38:06    Titel:

teff hat folgendes geschrieben:
oh man.... hilfe...

Lexinform: (falls damit jemand was anfangen kann...)
    1.1.3.2 Buchung des Restbuchwertes

    Kontierungsvorschlag
    4855 Anlagenabgänge Sachanlagen (Restbuchwert bei Buchgewinn) an 690 Sonstige Betriebs- und Geschäftsausstattung
    DATEV-Buchungssatz
    Umsatz Gegenkonto Datum Konto Buchungstext
    9.000,00 (S) 690 10.11. 4855 Restbuchwert


nur mal zum verständnis: 4845 und 4855 sind GuV konten im Datev SKR 04! und wenn ich einen saldo im SOLL habe, ist das aufwand! in der datevbuchungslogik werden sowohl das erlös- wie auch das aufwandskonto in den sonstigen betrieblichen erträgen ausgewiesen, so dass sich im saldo der buchgewinn ergibt.
aber wahrscheinlich ist das etwas über den finanzbuchhaltungskenntnissen aus einem studium, ansonsten wüßte man, was quatsch ist... Laughing



Es geht darum, was am Ende ausgewiesen wird und das ist der saldierte Betrag. Dass es Zwischen-Buchungseinträge gibt, ist doch klar.

Am Rande bemerkt, hatte ich bereits das Vergnügen einen DAX 30-Konzern mit zu prüfen und habe genug SAP-Buchungseinträge und Bilanzen mit > 2000 Bilanzposten gesehen (nur um Deiner Datev-Orgasmusgefahr vorzubeugen...).
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Buchung von Grundstücksverkäufen mit Buchgewinn
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum