Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Maastricht 2011
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Maastricht 2011
 
Autor Nachricht
Cherry99
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.02.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 11 Feb 2011 - 09:45:23    Titel: Maastricht 2011

Hey Leute^^,

ich will mich für dieses Jahr in Maastricht für IBE bewerben, allerdings reizt mich IB auch... Wisst ihr ob man trotzdem immer noch nach nem Jahr vielleicht zu IB wechseln kann wenn man bei IBE genommen wurde?

LG Smile
e1s
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.04.2008
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 11 Feb 2011 - 19:19:40    Titel:

@cherry99 du kannst von ib zu economics wechseln. Ob du IBE, IES oder INFO machst entscheidest du nach dem ersten economics Jahr.
Wenn ich dir einen Tip geben darf, mach Economics. Damit hast du alle Freiheiten. IB ist zwar das Flagship, hat aber Defizite im Bezug auf Micro/Macro. Eben diese sind einfach nicht vorhanden und damit fehlt den Businessleuten selbst das einfachste ökonomische Verständnis.
PhilST91
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2010
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2011 - 23:49:50    Titel:

sry, aber micro und macro sind sehr wohl vorhanden Wink nur eben nicht in dem ausmaß wie bei economics (in economics geht man mathematischer/intensiver an die themen ran) Very Happy
.ZioN
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: 01 März 2011 - 00:44:04    Titel:

man muss aber sagen, dass das wechseln inzwischen sehr erschwert wurde, und nur noch in ausnahmefällen möglich ist. ich (1st year IB) kenne einige leute, die zu Eco wechseln wollten, und keiner durfte.
PhilST91
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2010
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 01 März 2011 - 11:12:29    Titel:

ach freddy du bists Very Happy
es kommt wohl wirklich darauf an, wann du wechseln willst. ich glaube die ersten drei blocks (1. semester) sind noch identisch. erst danach kommen die ersten wirklichen unterschiede zum tragen.
IBEler
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.03.2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 11 März 2011 - 18:48:11    Titel:

PhilST91 hat folgendes geschrieben:
ach freddy du bists Very Happy
es kommt wohl wirklich darauf an, wann du wechseln willst. ich glaube die ersten drei blocks (1. semester) sind noch identisch. erst danach kommen die ersten wirklichen unterschiede zum tragen.


Das ist falsch! Der erste Block ist noch identisch (Management&Marketing/QM1), aber bereits ab dem 2. sind die Studiengänge verschieden.
vividarium
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.06.2009
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 17 März 2011 - 21:51:50    Titel:

.ZioN hat folgendes geschrieben:
man muss aber sagen, dass das wechseln inzwischen sehr erschwert wurde, und nur noch in ausnahmefällen möglich ist. ich (1st year IB) kenne einige leute, die zu Eco wechseln wollten, und keiner durfte.


Ist das wirklich so? MySBE sagt doch, dass man, um von IB zu IBE zu wechseln, lediglich die Prüfungen in Micro und Macro bestehen muss. Das wäre neben der normalen Zulassungsprozedur für 1st years alles. (Wenn man nach dem kompletten 1. Jahr wechseln will - vorher ist es tatsächlich nicht möglich).

Ich rate euch auch: macht lieber Economics bzw. IBE.

IB ist imo großer Hokus Pokus (und dabei studiere ich das derzeit selbst im 2. Semester - will im 2. Jahr zu IBE wechseln) und ich habe im Prinzip nur aus der "Angst" vor Mathe IB gewählt.

Nun weiß ich: QM1 und QM2 (die beiden berüchtigten Mathekurse in IB - danach nur noch viel blabla) sind mit ein bisschen lernen locker zu schaffen und ich ärgere mich sehr das überschätzt zu haben. Das ist zwar bei jedem anders, aber lasst euch nichts vormachen:

Es geht dabei um Oberstufenmathematik - bisschen Ableiten, umformen, e, log und Matrizen (natürlich nicht alles und der Einstieg kann schon heftig sein, aber auch das legt sich.) Statistik ist da eher Neuland aber auch machbar. Selbst wenn man in Mathe keine große Leuchte ist, ist das zu schaffen - zumal es noch eine äußert großzügige Bonuspunkt-Regelung gibt.

Wer daran scheitert passt leider sehr gut in das Schnöselige-Möchtergern Bild des typischen Maastrichter IB-Studenten: Mehr Schein als sein.
.ZioN
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 222

BeitragVerfasst am: 18 März 2011 - 04:39:49    Titel:

im prinzip gebe ich dir recht, aber glaube mir, ich kenne genug leute, die im QM1 resit waren, und bestimmt keine "IB schnösel" sind (die es zweifelsohne gibt).

du hast grundsätzlich recht: QM1/QM2 sind garantiert keine rocket science (als info QM1 hatte ne fail quote von ca. 30%, also absolut normal), aber es kommt immer auf den background an.

ich hab z.b. schon 2007 abi gemacht, und war damals schon eine null in mathe und hatte dementsprechend auch nur GK Wink
ich hab 2010 in Maastricht angefangen, d.h. das bisschen mathe, was ich während und nach dem abi noch drauf hatte, war größtenteils weg ^^
dementsprechend hatte und habe ich viel mehr probleme mit QM als z.b. die leute, die jetzt frisch ausm abi kommen.
aber es stimmt schon: wer gut in mathe war/ist, und womöglich noch im LK ist, wird keine großen probleme mit QM1/QM2 haben.
und es stimmt natürlich auch, dass economics weniger "bla bla" hat als IB, keine frage. aber das war schon immer so mit BWL vs. VWL Wink
vividarium
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.06.2009
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 18 März 2011 - 07:10:03    Titel:

Die Frage die ich mir nun aber stelle:

Wieviel Wert kann dann unser schöner IB Studiengang dann bitte sein? Highly ranked/triple crown whatsoever - ich habe schon das Gefühl dass selbst die Universität selbst nicht 100% von der ganzen Sache überzeugt ist.

In jedem BWL Studiengang in Deutschland wird Micro/Macro in 2 Kurse getrennt - was haben wir gemacht? 6 Wochen Micro, eine Woche Macro und das wars dann..? Man fühlt sich schon irgendwie nicht wirklich komplett.

Im QM2 Blockbook steht auch, das IB > IBE switcher angeblich den Kurs komplett erneut machen müssen, da der Matheteil ja in Woche 5-7 anders wäre. Netter Hinweis: IBE > IB müssten das NICHT. Das impliziert: Das was Economics Leute machen ist wichtig - das was wir machen eher..nicht ;D

(Ich habe mir von SurfYourself aber bestätigen lassen, dass diese QM2 Regelung nächstes Jahr?! wohl nicht mehr gilt und man als IB'ler nur Micro/Macro (und auch nur die Prüfung) nachholen muss - immerhin.)

Auch die Prüfung in "Economics and Business" (IB Kurs) war im Vergleich zur "Micro" Prüfung (Economics-Studiengang) wohl auch eher lächerlich (Wenn man sich die Ergebnisse Anschaut) - und nun: Strategy? Mir wird erst in letzter Zeit bewusst WAS ich da eigentlich studiere - und wenn wir mal ehrlich sind:

Viel Substanz hat das ganze nicht - ich wüsste auch nicht was unseren Studiengang so ausgezeichnet machen sollte - ich bin eher ernüchtert - es gibt keinen Grund sich irgendwas auf das ganze einzubilden. BWL (light?) auf Englisch mit Auslandssemester (letzteres macht imo aber viel wieder Wett) - das trifft es wohl ganz gut.

Vielleicht ist das auch nur die ganz normale BWL-Ernüchterung und das ist an jeder Uni so. Naja - ich bin zweites Semester - was maße ich mir an das schon bewerten zu wollen? Ich werde mal zu 'nem Study Advisor Smile
Derbstar
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.04.2009
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 18 März 2011 - 10:18:47    Titel:

Du kannst seit diesem Jahr nicht mehr von IB auf Economics wechseln und Micro und Macro in IB werden in dem Kurs "economics" zusammengefasst...
ist allerdings sehr sehr oberflaechlich.
griuss
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Maastricht 2011
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum