Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Weiterbildung nach Industriemeister
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Weiterbildung nach Industriemeister
 
Autor Nachricht
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5983

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2011 - 18:43:58    Titel:

wenn du den technischen betriebswirt tatsächlich in 18 monaten erwirbst, dann empfehle ich klar den (auch wegen familie). solltest du aber länger brauchen ist meine empfehlung ein teilzeit-studium an der fernuniversität hagen (9 semester mit einem arbeitsaufwand von 10-15 stunden pro woche laut ehemaligen absolventen und vor den prüfungen natürlich mehr).

http://www.fernuni-hagen.de/FBWIWI/studium/studiengaenge/bachelor_wiwi/index.shtml
http://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/bachelorstudiengaenge/zugangspruefung/index.shtml

warum möchtest du dich weiterbilden, wenn du schon auf einer stelle sitzt, die auch akademiker besetzen? wie schätzt du deine chance ein im unternehmen weiter aufzusteigen? existieren dafür überhaupt offene stellen bzw. werden vermutlich bald frei?
du machst dich mit dem studium UND der weiterbildung unabhängiger von deiner branche, ABER du musst dann wahrscheinlich eine andere stelle finden oder bleibst auf deiner jetztigen. ich kenne einige meister, die weiterhin als facharbeiter arbeiten, weil entsprechende stellen in ihrem unternehmen nicht frei sind und es keine richtigen alternativen in dem nahen umfeld gibt.
Picca41
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.02.2011
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2011 - 20:05:16    Titel:

Im Unternehmen ist kein weiterer Aufstieg möglich bzw. es wird keine Stelle in naher Zukunft frei werden.
Die Weiterbildung würde ich machen um bessere Chancen für einen Jobwechsel zu haben, in Verbindung mit einem hoffentlich höheren Gehalt.
Der zweite Hauptgrund wäre die hoffentliche "Eintrittskarte" in andere Branchen.

Ich kenne auch einige Meister die den "Absprung" nicht geschafft haben und ihre Weiterbildung auf gut Deutsch "für die Katze gemacht haben".
Wenn man innerhalb eines Jahres nicht den Wechsel in eine Meisterstelle schafft, dann wird es sehr schwer.
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5983

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2011 - 20:28:52    Titel:

nun ich glaube, dass du dich mit dem technischen betriebswirt nicht sonderlich von deinem industriemeister abheben würdest. belegen kann ich das allerdings nicht, da es nur die erfahrung aus divseren jobs ist. einige bekannte haben im anschluss an den industriemeister den technischen betriebswirt gemacht und meinten, dass das wenn überhaupt nicht viel schwerer war.
ein studium hingegen wäre der nächste schritt. da du schon eine entsprechend hohe stelle inne hast, würde ein studium deine chancen auf eine besserbezahlte stelle in einer anderen branche deutlicher erhöhen als ein technischer betriebswirt.

mit bwl oder wirtschaftswissenschaften bist du definitiv an keine branche gebunden. welchen studiengang hast du dir denn vorgestellt? bei technischem interesse wäre noch wirtschaftsingenieurwesen oder -informatik möglich.
Picca41
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.02.2011
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2011 - 21:44:08    Titel:

Das ist genau auch mein kleines Bedenken, dass der techn. Betreibswirt evtl. nicht viel bringt und man damit auf der Stelle tritt...

Beim Studium würde ich in Richtung BWL gehen.

Hat jemand einen allgemeinen Tip wo man sich unabhängig beraten lassen kann, welche Weiterbildung/Studium Sinn macht?
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5983

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2011 - 21:54:01    Titel:

Picca41 hat folgendes geschrieben:
Das ist genau auch mein kleines Bedenken, dass der techn. Betreibswirt evtl. nicht viel bringt...

Bei Studium hätte ich in Richtung BWL gedacht...


entsprechende stellen für technische betriebswirte gibt es bei euch in der firma ja auch nicht, also würde ich mich bei potenziellen arbeitgebern in deiner umgebung umschauen, ob es da anders aussieht.
ich will den technischen betriebswirt nicht schlechtreden, aber ab einem gewissen punkt kommt man mit einer weiterbildung einfach nicht mehr weiter und ich glaube du hast diesen erreicht, wenn du auf einer position arbeitest, die auch akademiker besetzen.
bwl gehört meiner meinung nach zu den eher einfacheren studiengängen, weil man viel kurzfristig auswendig lernen oder sich zusammenreimen kann. nur wirtschaftsmathematik und statistik könnte eine hürde darstellen, aber das ist ja direkt im ersten semester an der fernuni hagen. informier dich am besten mal genauer oder alternativ bei den fh's von www.oncampus.de (wilhelmshaven, wolfenbüttel und kiel).
9 semester teilzeit sind an einer fernUNIVERSITÄT auch okay, wenn man bedenkt, dass so ein fernstudium meist 12 semester oder länger dauert.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Weiterbildung nach Industriemeister
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum