Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

übung im strafrecht für fortgeschrittene bei prof. zopfs
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> übung im strafrecht für fortgeschrittene bei prof. zopfs
 
Autor Nachricht
_spike_
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2010
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 24 März 2011 - 11:40:13    Titel:

ist ne gute lösung. hab ich gar nciht gesehen.
aber die geringwertigkeit kann man auch umgehn, wenn man den schlüssel eben gelten lässt.
zum betrug komm ich heute und morgen, dann bin ich am we wohl endlich mit der ha fertig Smile
aber ich werde wohl den betrug bejahen, wobei ich mir noch keine entscheidungen durchgelesen habe, sondern sie erstmal nur rausgesucht hab, vielleicht änder ich da meine meinung auch noch Wink
Nanette
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.03.2009
Beiträge: 309

BeitragVerfasst am: 24 März 2011 - 15:33:44    Titel:

Habt ihr die Hehlerei verneint?
katyyy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.03.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 24 März 2011 - 19:56:22    Titel:

heyyy

hat jmd von euch auch eine versuchte gefährliche körperverletzung mittels des kfz geprüft??? oder habt ihr nur ne eine einfache versuchte körperverletzung geprüft?
GunnersGala
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.02.2011
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 25 März 2011 - 13:05:24    Titel:

@katy: ich bin gerade bei der versuchten schweren Körperverletzung. Hab aber auch erst angefangen. Ich denke, dass ich sie durchgehen lasse, wobei ich ein Problem beim Tatentschluss sehe, da er ja zumindest bei § 224 I Nr. 5 keinen Vorsatz hatte. Außerdem gibt es einen Streit, ob § 224 abstraktes oder konkretes Gefährdungsdelikt ist oder nicht. Das könnte relevenat werden bei "beendet oder unbeendeter" Versuch beim Rücktritt.
Hast du sonst irgendwelche Ideen?
GunnersGala
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.02.2011
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 25 März 2011 - 13:13:09    Titel:

Sorry, ich hahab nat. eins komplett übersehen. er hat bezüglich der schweren Körperverletzung keinen Vorsatz. hm....das muss ich mir doch nochmal genauer anschauen....
_spike_
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2010
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 25 März 2011 - 13:31:24    Titel:

@nanette

also ich werde die helerei verneinen, immerhin wollte h dem d nicht helfen, sondern hat sich die kette mittels betrug gesichert


was die schwere körperverletzung angeht, ist der vorsatz problemlos, auch wenn er keinen vorsatz hatte, einen schweren gesundheitssschaden hervorzurufen, so hatte er doch vorsatz bzgl des autos als waffe und eine möglihce gesundheitsschädigung Wink
lediglich für 226 fehlt der vorsatz!!


aber was mir auch gerade aufgefallen ist und ich wunder mich, warum ich das erst jetz seh, wo ich eigentlich fertig bin, D hat doch auch 123verwirklicht und der muss ja auch geprüft werden, da D kein einbruchsdiebstahl begangen hat und somit klarstellungsinteresse besteht, oder täusch ich mich da?!
GunnersGala
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.02.2011
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 25 März 2011 - 14:31:13    Titel:

@Spike: §123 ist eher mitbestrafte Vortat, oder? Meinst du das?
_spike_
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2010
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 25 März 2011 - 14:40:32    Titel:

hab ich mir auch überlegt, aber wenn 123 in dem fall als mitbestrafte vortat verdrängt würde, würde im ergebnis lediglich §§ 242, 243 I 1, 2 Nr. 2 stehen bleiben, daher bin ihc eigentlich der meinung, dass 123 aus klarstellungsinteressen stehen bleiben muss?!
GunnersGala
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.02.2011
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 25 März 2011 - 18:19:01    Titel:

Mein Kopf dampft gerade und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Beim Rücktritt schwere Körperverletzung, an welchem Punkt der Prüfung bringt man den Streit bezüglich der Merkmale "gefährliches Werkzeug" und "Leben gefährdende Maßnahme", ob es sich um ein konkretes oder ein abstraktes Gefähdungsdelikt (bzw. Merkmale) handelt? Beim Tatentschluss oder bei der Frage ob beendeter oder unbeendeter Versuch?

@Spike: du hattest ja vor längerer Zeit nach Literatur bezüglich des Inneneingriffs/"konkrete Gefahr" gesucht. Also nach der Mindermeinung. Ich wollte nur sagen, dass ich glaube, dass es da keine gibt, außer der Rechtssprechung. Die Meinung der Literatur vertritt u.a. Dreher (in der Jus), Hecker, Martin... Also zumindest habe ich auch keine Aufsätze oder so gefunden, die sich der Meinung der Rechtssprechung anschließen
_spike_
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2010
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 28 März 2011 - 09:17:13    Titel:

naja, ich habs mittlerweile aufgegeben, ne quelle zu finden, wollt sie ja auch nur der vollständigkeitshalber.

warum willst du ein streit wegen dem gefährlichen werkzeug machen?? ist doch eindeutig, dass er das auto als solches eingesetzt, wüsste nicht, dass es beim einsatz eines autos als gef werkzeug gegenansichten gibt, zumindest hab ihc nichts gefunden, was darauf schließen liese.
224 I nr 5 hab ich überhaubt nicht angesprochen, ist meiner meinung nach auch unnörtig, da er diesbezüglich kein vorsatz hat, fällt es ohnehin raus, kann man in einem satz abhacken.
ich hab das gefährliche werkzeug im tatentschluss angesprochen, da er ja diesbezüglich vorsätzlich handelte
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> übung im strafrecht für fortgeschrittene bei prof. zopfs
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 6 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum