Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ersatzspannungsquelle errechnen mit 2 Spannungsquellen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Ersatzspannungsquelle errechnen mit 2 Spannungsquellen
 
Autor Nachricht
Totty
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.01.2011
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 04 März 2011 - 13:19:20    Titel:

Hallo isi1,

danke!! So langsam wird mir einiges klarer.

Wenn allerdings statt der idealen eine reale drin wäre... als z.b. mit 100Ohm in Reihe, dann würde es doch wiederum auf den anderen Teil ankommen, oder?


LG Totty
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7340
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 04 März 2011 - 13:20:42    Titel:

Ja genau, Totty. Smile
Totty
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.01.2011
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 04 März 2011 - 13:41:07    Titel:

Hallo isi,

nun nochmal für mich zum verstehen.

Wie würde ich denn nun da z.B. vorgehen?
http://www.bilder-speicher.de/11030413794778.gratis-foto-hosting-page.html

U1 liegt komplett an R1. also UR1 = U1
damit dann Spgteiler R2 / R3 = UR3 = 6V und die dann einfach zu den 8V addieren?


LG Totty
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7340
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 04 März 2011 - 15:43:34    Titel:

Totty hat folgendes geschrieben:
damit dann Spgteiler R2 / R3 = UR3 = 6V und die dann einfach zu den 8V addieren?
Das wird nicht gehen, Totty, da die treibende Spannung am Spannungsteiler ja die Differenz aus U1 und U2 ist.

Ich würde den Spannungsteiler so berechnen:

Leerlaufspannung an AB ist
Uo = (U1-U2)*R3/(R2+R3) + U2 = 9,6∠31,9°
Ri = R4 + R2||R3 = 150Ω
Totty
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.01.2011
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 04 März 2011 - 16:06:16    Titel:

Hmmm,

nun hab ich da mal ne Frage zu Smile

Ich bin nun hingegangen und habe eine Masche gelegt.

U1-U2+R3*I+R2*I = 0

nach I umgestellt, 0,034A *e^j84,47

I * R3 = UR3 = 3,42V * e^j84,47

Soweit ist mir dein Ergebnis auch klar... aber wieso addierst du dann nochmal die U2? Die wird doch schon einmal in der Masche mit einbezogen.


LG Totty
elexberd
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2010
Beiträge: 783
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 04 März 2011 - 17:20:48    Titel:

Du hast einfach für R2 und R3 denselben Strom vorausgesetzt. Dabei hast du aber U2 völlig ignoriert. Das musst du noch mal überdenken.
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7340
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 04 März 2011 - 17:24:27    Titel:



Gehst einfach hin, Totty, und legst eine Masche Mit UAB, U2 und UR3, UR4.
Totty
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.01.2011
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 04 März 2011 - 17:52:20    Titel:

@isi1
Wie ich die Masche lege ist mir klar. Die frage war wieso...

In der ersten Masche berücksichtige ich doch schon die U2..., oder etwa nicht?

Außerdem kann ich doch in der Masche R4 rauswerfen, da dort doch kein Strom fließt!


@elexberd

Wieso ignoriert? In einer geschlossenen Masche, kann doch kein Strom hinzukommen oder abgehen. Damit muss doch in der Masche ein Strom herrschen.

LG Totty
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7340
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 04 März 2011 - 20:03:05    Titel:

Totty hat folgendes geschrieben:
Totty hat folgendes geschrieben:
Ich bin nun hingegangen und habe eine Masche gelegt.
U1-U2+R3*I+R2*I = 0
nach I umgestellt, 0,034A *e^j84,47
I * R3 = UR3 = 3,42V * e^j84,47
Soweit ist mir dein Ergebnis auch klar... aber wieso addierst du dann nochmal die U2? Die wird doch schon einmal in der Masche mit einbezogen.
Außerdem kann ich doch in der Masche R4 rauswerfen, da dort doch kein Strom fließt!
Richtig, Totty,

dann heißt die Masche:

UAB -U2 - I*R3 = 0



Ist das richtig?

Wenn ja, kannst Du das auflösen nach UAB?
elexberd
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2010
Beiträge: 783
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 04 März 2011 - 22:56:23    Titel:

Zitat:
@elexberd

Wieso ignoriert? In einer geschlossenen Masche, kann doch kein Strom hinzukommen oder abgehen. Damit muss doch in der Masche ein Strom herrschen.


Sorry, ich konnte natürlich nicht wissen, dass R3 inzwischen gewandert war.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Ersatzspannungsquelle errechnen mit 2 Spannungsquellen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum