Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Diebstahl von Autoschlüsseln
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Diebstahl von Autoschlüsseln
 
Autor Nachricht
madandevil
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2011
Beiträge: 4
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07 März 2011 - 19:29:02    Titel: Diebstahl von Autoschlüsseln

Liebe Leute,

ich hab da mal ne Frage.

Wie sieht es aus, wenn der Täter zur Erleichterung der Flucht das Opfer niederschlägt und ihm dann die Autoschlüssel klaut und mit dem Auto davon fährt?

Ich würde 249 verneinen, da kein Finalzusammenhang zwischen Gewalt und Wegnahme, aber

wie sieht es aus beim Diebstahl? Der Täter entwendet ja eigtl nur die Schlüssel, hat aber den Willen das Auto zu bekommen. Ich kann nirgendwo in der Lit etwas dazu finden, dass sich der vollendete Diebstahl der Autoschlüssel den Diebstahl des Autos impliziert.

Bin für eure Hilfe sehr dankbar!
Peter Pan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 127
Wohnort: Kolonia

BeitragVerfasst am: 09 März 2011 - 22:36:35    Titel:

Hallo,

wenn wirklich in deinem Fall der Raub nicht einschlägig ist, dann ist
die Sache mit dem Diebstahl des Autoschlüssels ein "klassisches" Problem der Konkurrenzen.
Wobei von Problem nicht die Rede sein kann.
Grds. liegt Handlungsmehrheit vor zwischen dem Diebstahl des Schlüssels und dem des Autos.
Jedoch tritt der Diebstahl des Schlüssels als mitbestrafte Vortat im Wege der Gesetzeskonkurrenz zurück, sodass der Täter nur wegen Diebstahls wegen des Autos zu bestragen ist.
Flauschi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.06.2008
Beiträge: 505

BeitragVerfasst am: 09 März 2011 - 23:02:09    Titel:

hört sich nach räuberischem Diebstahl an.
madandevil
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2011
Beiträge: 4
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10 März 2011 - 12:56:51    Titel:

Danke für die Antwort. Heisst das, ich soll getrennt den Diebstahl der Schlüssel und dann den Diebstahl des Autos prüfen und dann im Wege der Konkurrenzen ersteren zurücktreten lassen?

wg räuberischer Diebstahl: ist das da nicht genau andersrum, in diesem Fall niederschlagen nach dem Diebstahl zur Sicherung der Beute?

Den Raub hätte ich entweder am fehlenden finalen Zusammenhang zwischen Nötigungshandlung (Niederschlagen) und Wegnahmehandlung scheitern lassen oder eben wegen mangelndem Vorsatz. Bin mir da zwar nicht ganz so sicher, aber macht meiner Meinung nach am meisten Sinn.
strawbeery
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.03.2011
Beiträge: 1
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10 März 2011 - 15:08:41    Titel: Dienstahl von Autoschlüsseln

Ja meiner Meinung nach beim räuberischen Diebstahl muss erst iwas genommen werden und dann geschlagen....Ja fraglich ist , wo genau das Raub ausfällt, ob bei Finalzusammenhang oder beim Vorsatz, hängt vom SchV ab.Aber denke , dass es zusammen betrachtet sein sollte, also Diebstahl von Schlüssel und Auto...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Diebstahl von Autoschlüsseln
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum