Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Einleitung einer Erörterung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Einleitung einer Erörterung
 
Autor Nachricht
anonym94
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.03.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 14 März 2011 - 21:06:18    Titel: Einleitung einer Erörterung

hallo ich hätte mal ne Frage - ob die Einleitung akzeptabel ist.

Thema: "Sollte das Klonen für Menschen erlaubt werden"
aus dem Buch Blueprint von Charlotte Kerner

Meine Einleitung ist bis jetzt so: In dem Roman "Blueprint" von Charlotte Kerner geht es um Iris die anfang 30 Ihre zweite Sehnerv entzündung bekommen hat deswegen beschließt sie sich zu klonen damit Ihr Talent mit Ihr nicht aus der Welt schwindet.
SchroedingersKatze
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.09.2010
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 14 März 2011 - 23:28:47    Titel:

7 Fehler auf 35 Wörter - Ich bin beeindruckt.

In dem Roman "Blueprint" von Charlotte Kerner geht es um Iris, die Anfang 30 ihre zweite Sehnerventzündung bekommen hat. Deswegen beschließt sie sich zu klonen damit ihr Talent mit ihr nicht aus der Welt schwindet.
Thomas Hanke
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.02.2011
Beiträge: 48
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15 März 2011 - 16:26:01    Titel:

Inhaltlich ganz ok, aber…

Beim Thema fehlt noch ein Fragezeichen, oder?

"In dem": besser "Im"
"mit ihr" usw. eventuell anders im Satz - "nicht" weiter vor


Ansonsten schenk ich Katze noch 1 oder 2 Kommas im 2. Satz Wink (vor 'damit' muss, vor 'sich' kann)
SchroedingersKatze
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.09.2010
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 15 März 2011 - 23:34:01    Titel:

Embarassed Wie peinlich....
Thomas Hanke
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.02.2011
Beiträge: 48
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16 März 2011 - 19:03:00    Titel:

Embarassed sorry, Katze.

Ich wollte nur noch noch mehr Anmerkungen machen.

Ich denke nicht, dass hier irgendjemand gezwungen ist, perfekte Texte abzuliefern.
Vor allem nicht als freiwilliger Korrigierer.
7 F auf 35 Wörter ist eh schon 5 bis 6 Rolling Eyes
SchroedingersKatze
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.09.2010
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 17 März 2011 - 02:26:04    Titel:

Auch wieder wahr und zum Glück studier ich auch nicht Germanistik oder Literaturwissenschaften.. Cool
ByronicHeroine
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2011 - 15:29:52    Titel:

Wenn ich sowas schon lese...
als ob man nur in Geisteswissenschaften oder Linguistik die deutsche Rechtschreibung beherrschen muss.

Selbst wenn du Mathematik oder Mechatronik studieren würdest und bei deinen Erläuterungen oder Forschungen solche einfachen und zu vermeidenden Fehler machst, wird sich das, unabhängig von deinen Argumenten, negativ auf die Note auswirken.

Egal, ob Arbeitsloser, Auszubildender oder Akademiker: die Grundschule sollte mit passablen Orthographie-Kenntnissen abgeschlossen werden.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Einleitung einer Erörterung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum