Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Remonstration der BGB AT Klausur
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Remonstration der BGB AT Klausur
 
Autor Nachricht
Baby1989
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 13
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 29 März 2011 - 22:50:32    Titel: Remonstration der BGB AT Klausur

Moin Moin,

Folgender Fall:

In meiner Klausur habe ich einen Fehler gemacht, der sich nun auf die weitere Prüfungspunkte bezieht, die vom Korrektor nicht mehr geprüft werden.

Ich habe selber einen Erklärungsirrtum in der Klausur vollbracht. Ich habe angegegeben, dass kein WIderruf zustande gekommen ist, jedoch weiter geprüft, als ob ein Widerruf vorhanden wäre. Im Grunde ist es ein Satz, der mich durchfallen ließ.

Habt ihr vllt. Argumente, die ich in der Remonstration erwähnen kann?



Meine Momentanen Argumente:
- Korrekter hätte auffallen müssen, dass ich trotz des ungültigen Widerrufs weitergeprüft habe.

- Benotung dann gerechtfertigt, wenn ich beim Widerruf mit Klausur abgeschlossen hätte.

... weiter weiss ich nicht.


Habt ihr Ideen Anregeungen etc?

Es wäre echt wirklich zuvorkommend wenn ihr mir eine hilfestellung anbieten würdet.



Liebe Grüße
Baby1989
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 13
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 30 März 2011 - 08:28:23    Titel: ist niemand da?

kann mir denn niemand helfen? Es ist wirklich wichtig.
Baby1989
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 13
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 30 März 2011 - 08:29:19    Titel: hallo

kann mir niemand helfen? Es ist wirklich wichtig.
franzhubert08
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.09.2010
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 30 März 2011 - 20:57:17    Titel:

Mir unvorstellbar, dass es an einem Satz bzw. an einem Fehler lag.
Um dir Tipps geben zu können, bräuchte man den Korrekturbericht, also was er am Ende hingeschrieben hat, der Korrektor.
Da muss mehr stehen als: "Der XX hat den Widerruf falsch behandelt. Die Note ist deshalb mangelhaft."

Was schreibt er denn?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Remonstration der BGB AT Klausur
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum