Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Übertragungsfunktion(Bsp)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Übertragungsfunktion(Bsp)
 
Autor Nachricht
Maths Freak
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.03.2011
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2011 - 10:05:06    Titel: Übertragungsfunktion(Bsp)

Hallo,

Ich hab hier ein Bsp:
Berechne die Übertragunsfunktion des RC-Filters wobei R1=R2=R und C1=C2=C ist. Ermittle diejengier Frequenz für welche Ua/Ue eine Höchstwert annimmt, sowie den Wert diese maximalen Spannungsverhätlnisses. Anleitung: zweimalige Anwendung der Spannungsteilerregel.
Übertragungsfunktion ist ja H=Uausgang/Ueingang.
Die Spannungsteilerregelanwenden und allgemein H ausrechnen geht ja einfach.
Aber wie mache ich das mit dem maximalen Wert herausfinden?

Die Schaltung besteht aus 2 R und 2 C kennt ihr sicher.
Hab leider kein Bild dan Sad.

Ich glaub es reicht in Worten zu erklären.

Danke im voraus.

MfG Maths_Freak
sm00ther
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 4452

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2011 - 10:12:31    Titel: Re: Übertragungsfunktion(Bsp)

Maths Freak hat folgendes geschrieben:
Die Schaltung besteht aus 2 R und 2 C kennt ihr sicher. Smile

Ich glaub es reicht in Worten zu erklären. Wink

Dann erklär du mal in Worten Smile
Maths Freak
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.03.2011
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2011 - 11:54:52    Titel:

Das ist ja das Problem ich kann es nicht Sad.
Rattatuii
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beiträge: 457

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2011 - 15:36:39    Titel: Re: Übertragungsfunktion(Bsp)

Maths Freak hat folgendes geschrieben:

Die Spannungsteilerregelanwenden und allgemein H ausrechnen geht ja einfach.


Gut wenn das so einfach war dann hast du die Ü-Funktion sicherlich schon parat. Nehmen wir an du hast diese als H(jw).

Jetzt stellt sich also die Frage wann das Verhältnis ganz groß wird? Diese Frage ist ja schon mal quatsch. Die Funktion ist komplex und kann nemnach nicht groß oder klein sein. Aber der Betrag kann es! Also berechne dir die Betragsfunktion |H(jw)|. Dann solltest du mit einem Blick sehen was mit w passieren muss damit |H(jw)| ganz groß wird. Dann sieht man auch WIE groß dieser nun ist.

Wenn man dann die Überlegung anstellt, dass man einen passiven Filter vorliegen hat wird die letzte Überlegung sogar logisch, denn ohne Verstärkung kann die Ausgangsspannung nicht größer werden also die Eingangsspannung.
GvC
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 3462

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2011 - 01:36:08    Titel:

Und wenn man sich dann noch klarmacht, dass ein Tiefpass - darum handelt es sich hier ja offenbar - tiefe Frequenzen besonders gut "durchlässt", kann man sich überlegen, wie tief denn wohl die Frequenz sein muss, die besonders gut "durchgelassen" wird.

Oder man überlegt sich, wie das mit dem Stromfluss in den kapazitiven Zweigen ist, und wo bei tiefen und ganz tiefen und noch tieferen Frequenzen die Spannung nach Maschensatz abfällt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Übertragungsfunktion(Bsp)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum