Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage zur Umsatzsteuer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Frage zur Umsatzsteuer
 
Autor Nachricht
Sökchen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.04.2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2011 - 08:44:18    Titel: Frage zur Umsatzsteuer

Hey Leute,

ich denke ich habe ein Brett vor dem Kopf bzw. mir fehlt ein wenig die Klarheit in dieser Angelegenheit.

Es geht um die Umsatzsteuer, genauer gesagt um die Ortsbestimmung nach § 1 Abs. 1 Nr 1 UStG im Bezug auf das Inland.

Inland im Sinne dieses Gesetzes ist das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland [...] § 1 Abs.2 S.1 UStG

Ausland im Sinne dieses Gesetzes ist das Gebiet, das danach nicht Inland ist. § 1 Abs. 2 S. 2

Gemeinschaftsgebiet im Sinne dieses Gesetzes umfasst das Inland im Sinne des Absatzes 2 Satz 1 und die Gebiete der übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaft [...]. [Abs. 2a S.1]

Drittlandsgebiet im Sinne dieses Gesetzes ist das Gebiet, das nicht Gemeinschaftsgebiet ist. [ Abs 2a Satz 3]


Die Unterscheidung per se als Definition ist natürlich schlüssig.

Meine Frage ist nun:

(Ceteris Paribus- keine Sonderfälle)

Ich dachte bisher, dass Umsätze steuerbar wären, die im Inland (logisch) und auch im Gemeinschaftsgebiet anfallen. Alles was im Drittlandsgebiet anfällt ist nicht steuerbar.

Nun bin ich da aber irgendwie ins Grübeln gekommen. Kann man da eine klare Einteilung für das Gemeinschaftsgebiet treffen?

Inland= Steuerbar
Drittlandsgebiet= Nicht steuerbar

Gemeinschaftsgebiet= ?

Die verschiedenen Staaten haben ja auch unterschiedliche USt-Sätze, von daher würde ich dazu neigen zu sagen: Inland Steuerbar, alles andere nicht? Ich habe halt gedacht durch die EU könnte man aus Deutschland durchaus Waren besteuern, die ins Gemeinschaftsgebiet gehen.



Ihr merkt ich stehe noch relativ am Anfang meiner Steuer-Kenntnisse, finde es aber eigentlich recht interessant und hoffe auf ein paar hilfreiche Antworten, wie ich mir die Einteilung besser einprägen kann.


Liebe Grüße,
Sökchen



Smile
Sökchen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.04.2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2011 - 08:57:09    Titel:

Ich antworte mir mal selbst:

Die Unterscheidung zwischen Inland, Gemeinschaftsgebiet und Drittstaat hat Einfluss auf die Besteuerung von Umsätzen (Erhebung von Umsatzsteuer). So sind nach § 1 Abs. 1 UStG Umsätze im Ausland nicht steuerbar.

Nach § 1 Abs. 2 S. 2 ist Ausland das Gebiet, das nicht Inland ist.

Das heisst grundsätzlich (wie gesagt c.p. ohne Ausnahmen) sind erstmal nur Umsätze in Deutschland steuerbar. Das Gemeinschaftsgebiet und Drittlandsgebiet sind somit Ausland und zunächst nicht steuerbar.

Kann ich das erstmal so hinnehmen?

[Ich weiß, dass z.B. nach § 3c Abs. 1 Ort der Lieferung in besonderen Fällen variiert.]
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Frage zur Umsatzsteuer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum