Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Laie bittet um Schaltplan für Rinkerntrafo
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Laie bittet um Schaltplan für Rinkerntrafo
 
Autor Nachricht
barrock
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.04.2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2011 - 11:34:19    Titel: Laie bittet um Schaltplan für Rinkerntrafo

Hallo

Ich möchte folgenden Trafo

http://files.voelkner.de/500000-524999/518404-da-01-de-Ringkerntransformator.pdf

vor den Controller einer Solarpumpe schalten.
Dieser ist auf 36 - 48 Volt und eine Leistungsaufnahme von 600 Watt
ausgelegt, und wird durch so eine kleine Glassicherung mit der Aufschrift: F20A250V geschützt.

Mit dem Ringkerntrafo kann ich die Pumpe dann mit dem normalen Stromnetz (Sicherung 16 Ampere) betreiben.

Ich bräuchte ein paar Datenblätter, bzw. Typenbezeichnung für

den Einschaltstrombegrenzer (damit die Sicherung nicht fliegt),
das Relais (um obigen zu schützen)
welche primäre
und welche sekundäre Sicherung ich brauche,

wenn ich die beiden sekundären Stromkreisläufe parallel schalten will,
und weder die Netzsicherung fliegen, noch das Gerät schaden nehmen soll.

Soviel, wie das ganze aufzubauen ist, hab ich schon heraus, aber ich hab keine Ahnung, wie ich das richtige Bauteil errechnen soll.

Und noch ne Frage: Gibt es eigentlich auch eine "Anlauf"-stromspitze der sekundären Kreisläufe, vor deren Stromstoß ich das Gerät eventuell schützen muss?


Merci im Vorraus!

Question Question Question
elexberd
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2010
Beiträge: 694
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2011 - 13:19:52    Titel:

Zuerst mal:
Du hast einen Controller zu speisen, der 600W aufnehmen kann, dann brauchst du auch einen Trafo, der so viel kann oder du musst zwei von den ausgesuchten parallel benutzen.

Vorausgesetzt, du willst den Trafo benutzen, dann musst du also beide Primärseiten parallel schalten.
Achte darauf, dass die Leitungen gleicher Farbe verbunden werden (sehr wichtig!).
Die Sekundärseiten müssen zur Parallelschaltung wie folgt verbunden werden: Die schwarzen und die violetten untereinander und die roten und weißen untereinander.

Die von Sedlbauer angegebenen Sicherungen sind träge und vermutlich halten sie den zu erwartenden Einschaltstromstoß aus, ohne anzusprechen.

Einen Einschaltstromstoß brauchst du nur auf der Primärseite zu berücksichtigen. Auf der Sekundärseite hängt er von der angeschlossenen Last ab, wenn z.B. ein großer Kondensator zu laden ist. Ob da was gemacht werden muss, kann man so nicht sagen.

Prinzipiell erfordert eine Einschaltstrombegrenzung einen nicht unerheblichen Aufwand. Falls du tatsächlich eine zu brauchen glaubst, könntest du einen Heißleiter versuchen. Den braucht man nur in Reihe mit der Trafoprimärseite zu schalten. Er muss an den Nennstrom angepasst sein. Der Aufwand ist sehr gering und aber effektiv.
barrock
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.04.2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2011 - 14:51:34    Titel:

Hi,

Danke für die Antwort.

Da ein Trafo reicht um die an den Controller angeschlossene Tiefbrunnenpumpe auf über 60% ihrer Leistung zu bringen, reicht mir einer.
(außer Du würdest mir sagen, dass die Lebensleistung eines Trafos bei Volllast deutlich herabgesetzt wird.)
Deiner Antwort entnehme ich, dass AT also Ampere und TRÄGE heißt, ok, kapiert. Ersteres hab ich mir schon gedacht.

Um den von Dir angeführten Heißleiter dreht sich meine Frage hauptsächlich.

Ich hab mir die Datenblätter der Dinger angesehen und kann mit den Parametern Ohm und Toleranz bzw. den Typenbezeichnungen nichts anfangen.
Welchen Typ brauche ich?

Merci
elexberd
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2010
Beiträge: 694
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2011 - 15:26:58    Titel:

Ein Trafo ist für Dauerlast dimensioniert. Eine Lebensdauereinschränkung brauchst du nicht zu befürchten.

Den NTC-Widerstand musst du nach dem zulässigen Dauerstrom aussuchen. Hier wäre z.B. 3A ein venünftiger Wert.

Ich kann mir vorstellen, dass der Heißleiter B57237S0150M000 von EPCOS geeignet ist. Musst du aber ausprobieren.
barrock
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.04.2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2011 - 11:21:32    Titel:

Probier ich aus. Danke für die Antwort.


Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Laie bittet um Schaltplan für Rinkerntrafo
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum