Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kaufmann im Einzelhandel...ich brauche eine Veränderung.
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Kaufmann im Einzelhandel...ich brauche eine Veränderung.
 
Autor Nachricht
Andrey86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.04.2011
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2011 - 06:54:16    Titel: Kaufmann im Einzelhandel...ich brauche eine Veränderung.

Hallo an alle

Ich bin neu in diesem Forum, deshalb möchte ich micht kurz vorstellen.
Ich heiße Andreas bin 25 Jahre alt. Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung zum KiE. Meine Ausbildung habe ich beim ALDI gemacht, wo ich anschließend übernommen wurde. Seid 2 Jahren arbeite ich als stellv. Marktleiter.
So das war nun zunächst die Vorstellung Smile

Nun habe ich folgendes auf dem Herzen:
Mir macht es einfach kein Spaß mehr, im ''Verkauf'' zu stehen.Die Arbeitszeiten werden immer schlimmer, ich komme von der Arbeit und zu Hause schlafen schon alle(sehr deprimierend).
Mir macht es schon Spaß mit Menschen zu arbeiten...allerdings würd ich das lieber aus dem Büro bzw. Lager machen.
Mich würde der Industriekaufmann interessieren oder der Groß und Außenhandel.
Nun meine Frage
Muss ich eine neue Ausbildung machen? Ich bin auch am überlegen den Wirtschaftsfachwirt (nicht den Handelsfachwirt) zu machen, doch was bringt mir dieser?

Leider weiß ich nicht wo ich anfangen soll, bin für jede Anregung dankbar

mfg
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5983

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2011 - 16:14:48    Titel:

wenn du doch in die industrie möchtest, warum nicht den industriefachwirt? trotzdem sehr unwahrscheinlich. eine umschulung wäre noch der beste weg.
Andrey86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.04.2011
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2011 - 19:57:09    Titel:

wie sieht eine Umschulung aus? Geht sie genauso wie die normale Ausbildung..also 3 Jahre`?
DAU80
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.08.2010
Beiträge: 222
Wohnort: rattenfängerstadt

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2011 - 00:22:30    Titel:

industrie und einzelhandel sind 2 komplett verschiedene welten lol und die konkurenz groß. klar versuchen könnte man dies. hast ja nichts zu verlieren. aber andererseits gibt es genügend ausgelernte industriekaufleute . wieso sollten die einen einzelhänder einstellen ?
Dougie Doug
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 31
Wohnort: Neunkirchen/Saar

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2011 - 19:49:20    Titel:

Das mit Aldi sollte auch nicht falsch verstanden werden^^ Ich weiß, dass Aldi super bezahlt und ich glaube sogar übertariflich!!!
Das mit ganz schön hart sein, sollte keine Kritik gegenüber dem AG Aldi sein. Es gibt aber Leute, die haben bei Aldi mal gearbeitet und es war dort dann zuviel für jene Leute, aber das ist nicht auf einen von euch bezogen. Aldi ist bekannt, dass dort die Mitarbeiter meistens mehr als 100% geben^^
Dougie Doug
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 31
Wohnort: Neunkirchen/Saar

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2011 - 19:58:50    Titel:

@Andrey86: Einerseits hast du wohl Recht, den HFW brauchst du wohl nicht, um bei Aldi Filialleiter zu werden. Aber andererseits, könntest du mit dem HFW bei vielen anderen Unternehmen, z. B. NORMA damit Bezirksleiter werden respektive ein Trainee Programm zur Führungskraft und danach als BL arbeiten. Mit eigenem Firmenwagen und auch einem hohen Einstiegsgehalt.
Was ich damit sagen will ist, dass es auch andere AG gibt, die so einen Abschluss eher anrechnen wie z. B. Aldi, hab nämlich gehört, dass Aldi auf höhere Positionen, also überm FL, nur Menschen mit Studiumsabschluss (Uni oder FH und überdurchschnittlich) eine Chance geben.
Bei vielen Unternehmen ist der HFW also durchaus eine gute Möglichkeit! Aber wenn du weiterhin aus dem Handel raus willst, dann bringt dir der HFW natürlich nicht sonderlich viel.
Und selbst als BL bei NORMA, hast du auch 50/60 Std. Woche! Oft wird man sogar unterbezahlt. Sagen wir mal, man hat so ca. 4000 € Brutto und geht dafür ca. 60 Std. und ein anderer hat so etwa 2800 € Brutto, geht aber "nur" ca. 36 bis 40 Std! Dann hat der eine der gute 20 Std die Woche bzw. 80 Std im Monat mehr geht, nicht wirklich viel mehr oder?

Dafür hat der andere wohl weniger Stress, mehr Freizeit usw.!
Dougie Doug
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 31
Wohnort: Neunkirchen/Saar

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2011 - 20:05:12    Titel:

Wie wäre es, wenn du den Wirtschaftsfachwirt machst und hinterher vielleicht den Betriebswirt dranhängst?
Es gibt bei vielen IHK´s sogar die Möglichkeit eines Kombinationslehrganges, der einen Fachwirt/Betriebswirt (meist wohl der WiFaWi) in 36 Monaten ermöglicht!

Also je 18 Monate und du sparst dann normalerweise auch noch Geld, da beide Abschlüsse gekoppelt werden^^ Den schriftlichen Teil des AdA Scheins hast du mit dem Fachwirt auch schon erfüllt und nach einer weiteren mündlichen bist du sogar Ausbildungsberechtigt.
Das wäre zumindest eine Alternative, um aus dem Handel rauszukommen, einen Ausbilderschein zu erhalten und mit dem Betriebswirt vielleicht in die Industrie zukommen.
Andrey86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.04.2011
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2011 - 20:21:53    Titel:

Das mit dem Betriebswirt ist so eine Sache...Ich hab schon Angst den Handelsfachwirt zu machen...da ist der Betriebswirt für mich persönlich noch etwas zu hoch gegriffen.
Könnt ihr mir sagen wo ich als Wirtschaftsfachwirt arbeiten kann? bzw. am ehesten arbeiten kann
Dougie Doug
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.03.2011
Beiträge: 31
Wohnort: Neunkirchen/Saar

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2011 - 16:56:58    Titel:

Theoretisch kann man mit dem WiFaWi im Handel/Dienstleistungssektor/Industriebereich unterkommen. Er soll auch die Beste Vorbasis sein, wenn man z. B. den Betriebswirt der IHK erreichen möchte. Man spezialisiert sich nicht auf eine bestimmte Branche, sondern hält sich ein "Türchen" offen.

Aber das Problem soll hier sein, dass der Abschluss immer in Konkurrenz zu den jeweiligen Fachwirten in ihrer Branche steht. Ein Beispiel, du kommst aus dem Handel und bist Kaufmann im EH. Jetz machst du den WiFaWi und willst damit in die Industrie. Jetzt stehst du bei den Personalern dort zur Auswahl mit KiE/WiFaWi und ein anderer Bewerber hat einen abgeschlossenen Industriekaufmann gemacht, plus den Industriefachwirt. In 99 % der Fälle wird wohl der Industriekaufmann/-fachwirt genommen.

Vor allem der Stoff des Industriekaufmann ist um einiges anspruchsvoller als der Stoff im Einzelhandel!

Vielleicht sind hier aber einige Wirtschaftfachwirte, die ihre Erfahrung mit uns teilen würden?
Andrey86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.04.2011
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 28 Apr 2011 - 07:53:28    Titel:

Leider hast du Recht, das war auch mein Gedanke zum Wirtschaftskaufmann.

Wenn ich beim Arbeitsamt auf Arbeitssuche klicke und den WiFaWi auswähle, spuckt er mir Controller, Bilanzbuchhalter usw aus.
Könnte vlt einer (vlt auch ein Wirtschaftsfachwirt) sagen, was die eheste zu bekommende Stelle ist, mit dieser Weiterbildung

mfg
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Kaufmann im Einzelhandel...ich brauche eine Veränderung.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum