Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Einstiegsgehalt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Einstiegsgehalt
 
Autor Nachricht
Steffen@duales-studium.de
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2011
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2011 - 19:21:42    Titel:

Köstlich dieses Thema Wink

Du solltest DEFINITIV kein Studium anstreben! Es rentiert sich keinesfalls.
zukünftigerBWLer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.05.2011
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2011 - 06:46:47    Titel:

ich bin Elektrieker und verdiene jetzt schon das, was ihr verdient mit 3-4 jahren pause ohne garantie nen job zu bekommen. werde jetzt den techniker machen und danach den meister und werde euch "die Elite, die nicht rechnen kann" für immer im Geld abhängen ihr looser.
sm00ther
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 4451

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2011 - 08:20:59    Titel:

zukünftigerBWLer hat folgendes geschrieben:
looser.

Wink
2,71828
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 2373

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2011 - 09:22:41    Titel:

zukünftigerBWLer hat folgendes geschrieben:
Elektrieker

Wink
zukünftigerBWLer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.05.2011
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2011 - 10:41:07    Titel:

Tippfehler.

daran könnt ihr euch hochziehen.

typisch studierte. sowas können sie, aber rechnen, wieviel man verdienen muss um ein studium wieder rauszubekommen geht nicht. ihr trottel.

die elite deutschlands
Justav
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2011 - 11:56:02    Titel:

Zitat:
wieviel man verdienen muss um ein studium wieder rauszubekommen geht nicht. ihr trottel.


So weit ist es heute schon gekommen, dass es nur um die Verbarwertung des Studiums geht? Für mich persönlich geht es auch um Wissen, Erweiterung des persönlichen Horizonts, um Erreichen des Berufswunsches und interessanter Arbeit. Klar kann man auch ohne Studium viel Geld machen, das bestreitet niemand. Ein Vergleich der Durchschnittsgehälter in Deutschland mit und ohne Studium spircht aber Bände...

Zitat:
ich sagte ja ich bin zur Zeit in der Arbeitswelt tätig


Uiii... Laughing Laughing

Es wäre traurig, wenn man nicht auch ohne Studium etwas schaffen würde, aber die offensichtliche Lücke der Gehälter und der Arbeitszufriedenheit ist doch vorhanden. Ich kann natürlich auch als Facharbeiter viel verdienen, z.B. als Schweißer mit guten Zusatzqualifikationen, aber dann muss man wirklich hart Malochen und hat mit 50 den Buckel krumm. Ist es das wert?
-stopfkind-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 2002

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2011 - 14:28:11    Titel:

zukünftigerBWLer hat folgendes geschrieben:
. werde jetzt den techniker machen und danach den meister und werde euch "die Elite, die nicht rechnen kann" für immer im Geld abhängen ihr looser.


Ok troll jetzt reichts aber. Wenn man schon blöde reden muss sollte ma sich wenigstens ma informieren. Der Techniker ist ein höherwertiger Abschluss als der Meister. Also ist das schon ma vollkommen sinnlos.
zukünftigerBWLer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.05.2011
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2011 - 14:47:46    Titel:

muahahaha.

als on ein techniker höherwertiger ist wie ein meister. da sieht man, dass du keine ahnung hast. studierst wohl auch bwl und hast nen einstiegsgehalt von ähm lass mich raten. 25.000€ ?
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2093
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2011 - 14:49:09    Titel:

zukünftigerBWLer hat folgendes geschrieben:

typisch studierte. sowas können sie, aber rechnen, wieviel man verdienen muss um ein studium wieder rauszubekommen geht nicht. ihr trottel.

125.000 Einstiegsgehalt. Wer ist jetzt der Trottel. Haha. Rolling Eyes
donjonbovi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.02.2010
Beiträge: 375

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2011 - 15:01:44    Titel:

zukünftigerBWLer hat folgendes geschrieben:
Tippfehler.

daran könnt ihr euch hochziehen.

typisch studierte. sowas können sie, aber rechnen, wieviel man verdienen muss um ein studium wieder rauszubekommen geht nicht. ihr trottel.

die elite deutschlands


Wenn ich ein paar Monate älter wäre, hätte ich theoretisch auch ein Jahresgehalt mehr. Laughing
Ein guter Akademiker wird in der Regel immer mehr verdienen, mehr Ansehen geniessen und auch einen sicheren Arbeitsplatz haben.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Einstiegsgehalt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum