Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bachelor UZH, Master HSG - sinnvoll?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Bachelor UZH, Master HSG - sinnvoll?
 
Autor Nachricht
Aloha08
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 1008

BeitragVerfasst am: 29 Mai 2011 - 18:11:10    Titel:

Alter DaxForever versteh es endlich: DU BRAUCHST KEINE MATHLAB SKILLS FÜR 98% ALLER IB JOBS

Das haben wir hier schon tausendfach im Forum durchdiskutiert und jetzt kommt hier wieder ein 18 jähriger Abiturient, der sein falsches Wissen wieder als Fakten darstellt. Wenn du keine Ahnung von dem Thema hast dann gib anderen Leuten keine Ratschläge!!
Berliner44
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.10.2006
Beiträge: 619

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2011 - 17:54:25    Titel:

leinad85 hat folgendes geschrieben:
Zu den Chancen als Absolvent:

Ich habe mich im März etwas informiert und wollte wissen, ob die Unternehmen anhand von den Universitäten differenzieren.

Habe rund 10 Firmen angerufen (Banken, UB, Wirtschaftsprüfer).

Bank Vontobel war die einzige Unternehmung, welche sehr für die HSG gesprochen hat.

Alle anderen sagten, sie machen keinen Unterschied, zwei davon behandeln einen FH Abschluss angeblich sogar gleich wie einen Uni Abschluss.

Als HSG'ler bist du bestimmt noch kein Überflieger...


Wäre mir neu, dass Unternehmen grundsätzlich ihre Uni-Präferenzen einem direkt ins Gesicht (Ohr) sagen, wenn man sie direkt vor die Wahl stellt. Es sei denn der Unterschied zwischen den Universitäten wäre vielleicht enorm. Dennoch kann es durchaus so sein, dass die von dir befragten Unternehmen dies in Wirklichkeit so sehen.

Als HSG'ler bist du grundsätzlich erstmal in der Tat kein Überflieger. Das bist du grundsätzlich auch als LSE'ler nicht.
leinad85
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.04.2011
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2011 - 18:30:55    Titel:

Berliner44 hat folgendes geschrieben:
leinad85 hat folgendes geschrieben:
Zu den Chancen als Absolvent:

Ich habe mich im März etwas informiert und wollte wissen, ob die Unternehmen anhand von den Universitäten differenzieren.

Habe rund 10 Firmen angerufen (Banken, UB, Wirtschaftsprüfer).

Bank Vontobel war die einzige Unternehmung, welche sehr für die HSG gesprochen hat.

Alle anderen sagten, sie machen keinen Unterschied, zwei davon behandeln einen FH Abschluss angeblich sogar gleich wie einen Uni Abschluss.

Als HSG'ler bist du bestimmt noch kein Überflieger...


Wäre mir neu, dass Unternehmen grundsätzlich ihre Uni-Präferenzen einem direkt ins Gesicht (Ohr) sagen, wenn man sie direkt vor die Wahl stellt. Es sei denn der Unterschied zwischen den Universitäten wäre vielleicht enorm. Dennoch kann es durchaus so sein, dass die von dir befragten Unternehmen dies in Wirklichkeit so sehen.

Als HSG'ler bist du grundsätzlich erstmal in der Tat kein Überflieger. Das bist du grundsätzlich auch als LSE'ler nicht.


Das mag stimmen.
Bei 4 Firmen (CS, PWC, JB und BCG) hatte ich aber einen "Kontakt", welchen ich jeweils schon vorher kannte.
Die hatten keinen Grund mich zu belügen.
tennismann3
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 253

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2011 - 19:07:42    Titel:

leinad85 hat folgendes geschrieben:
Berliner44 hat folgendes geschrieben:
leinad85 hat folgendes geschrieben:
Zu den Chancen als Absolvent:

Ich habe mich im März etwas informiert und wollte wissen, ob die Unternehmen anhand von den Universitäten differenzieren.

Habe rund 10 Firmen angerufen (Banken, UB, Wirtschaftsprüfer).

Bank Vontobel war die einzige Unternehmung, welche sehr für die HSG gesprochen hat.

Alle anderen sagten, sie machen keinen Unterschied, zwei davon behandeln einen FH Abschluss angeblich sogar gleich wie einen Uni Abschluss.

Als HSG'ler bist du bestimmt noch kein Überflieger...


Wäre mir neu, dass Unternehmen grundsätzlich ihre Uni-Präferenzen einem direkt ins Gesicht (Ohr) sagen, wenn man sie direkt vor die Wahl stellt. Es sei denn der Unterschied zwischen den Universitäten wäre vielleicht enorm. Dennoch kann es durchaus so sein, dass die von dir befragten Unternehmen dies in Wirklichkeit so sehen.

Als HSG'ler bist du grundsätzlich erstmal in der Tat kein Überflieger. Das bist du grundsätzlich auch als LSE'ler nicht.


Das mag stimmen.
Bei 4 Firmen (CS, PWC, JB und BCG) hatte ich aber einen "Kontakt", welchen ich jeweils schon vorher kannte.
Die hatten keinen Grund mich zu belügen.


wieso wenn die dich nicht verärgern wollten weil ihr freunde seid?
und wo studiere ich jetzt für investmentbanking?
hansi111
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2009
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2011 - 19:56:00    Titel:

Hmm, kommt darauf an ob du in deutschland bleiben willst oder nicht.

Zu empfehlen ist der B.Sc. Investmentbanking an der Wall-Street University in NY. Master wäre dann nicht mal nötig.

In Deutschland ist die Fh Köln mit ihrem Banking & Finance Bacelor führend. Kannst du in jedem Ranking nachsehen. Sowohl Lehre als auch Forschung sind unangefochten Top. Ist da nicht so ein super Princeton- Prof für M&A- Kunde?

Hier der Link: http://www.studium.fh-koeln.de/service/studienangebot/u/02724.php
Berliner44
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.10.2006
Beiträge: 619

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2011 - 19:59:27    Titel:

leinad85 hat folgendes geschrieben:

Bei 4 Firmen (CS, PWC, JB und BCG) hatte ich aber einen "Kontakt", welchen ich jeweils schon vorher kannte.
Die hatten keinen Grund mich zu belügen.


Das ist natürlich was anderes. Stimme zu, dass man dem in der Tat Glauben schenken kann.
aristokrates
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2010
Beiträge: 1358

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2011 - 21:45:32    Titel:

Berliner44 hat folgendes geschrieben:
leinad85 hat folgendes geschrieben:

Bei 4 Firmen (CS, PWC, JB und BCG) hatte ich aber einen "Kontakt", welchen ich jeweils schon vorher kannte.
Die hatten keinen Grund mich zu belügen.


Das ist natürlich was anderes. Stimme zu, dass man dem in der Tat Glauben schenken kann.

Ich will ja nicht sagen ich habs ja gesagt, aber ... ich habs ja gesagt. Rolling Eyes
wima
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 1232

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2011 - 22:35:57    Titel:

Soweit mir bekannt ist hat die HSG ein größeres Netzwerk in London und es zäht ja die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Das Studium, ob quantitativ oder nicht ist in BWL sowieso scheißegal, weil jeder FH Ingenieur mehr Mathe kann.

Zitat:
Und wenn man in die Zukunft blickt, vieleicht in Richtung Master, dann sieht man, dass die Top Studiengänge im Bereich Finance (z.B. LSE) als Aufnahmebedingung einen degree in mathematik oder NW oder econ
voraussetzen, da ist nirgentwo die Rede von BA.


Junge es gibt doch bei fast allen Master eine Zusammensetzung der Class. Ich habe mir paar angesehen und MAthe landet meist am Ende mit 5-10 Prozent und viele sind VWLer(Eco).

Klar liegt erstmal daran, dass nur wenige Mathematiker das machen wollen und viele an den Voraussetzungen scheitern(wenigstens paar VWL Kurse oder Finance Kurse belegt zu haben). In den 1-jährigen anspruchsvollen LSE Mastern kann man sich das Zeug nicht einfach mal so in paar Tagen als MAthematiker beibringen.

Ich kenne echt einige Mannheimer BWLer, die an der LSE ihren MAster machen. Das Mannheimer BWL Studium reicht anscheinend völlig hierfür aus. Denke das BWL Studium anderer Unis auch.
Malile
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.02.2011
Beiträge: 523

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2011 - 22:43:08    Titel:

Warum geht bei mir der Thread auf der ersten Seite weiter und in 9 von 10 Versuchen öffnet sich die 1. Seite des Threads nicht?!!
tennismann3
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 253

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2011 - 23:05:55    Titel:

Malile hat folgendes geschrieben:
Warum geht bei mir der Thread auf der ersten Seite weiter und in 9 von 10 Versuchen öffnet sich die 1. Seite des Threads nicht?!!


das is irgendwie seit meinem letzten post auf seite 5 so *g*
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Bachelor UZH, Master HSG - sinnvoll?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 1 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum