Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wo soll ich BWL bzw. WiWi studieren und warum?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Wo soll ich BWL bzw. WiWi studieren und warum?
 

Wo soll ich BWL bzw. WiWi studieren?
Uni Bamberg
0%
 0%  [ 0 ]
Uni Bayreuth
14%
 14%  [ 4 ]
Uni Erlangen-Nürnberg
10%
 10%  [ 3 ]
Uni Leipzig
3%
 3%  [ 1 ]
Uni Hohenheim
7%
 7%  [ 2 ]
Uni Göttingen
7%
 7%  [ 2 ]
Uni Frankfurt am Main
46%
 46%  [ 13 ]
Uni Kiel
10%
 10%  [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 28

Autor Nachricht
abitur2011
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.05.2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2011 - 12:58:23    Titel:

Gaisler hat folgendes geschrieben:


Internationalität: Die Uni hat ein paar Partnerunis, aber überragend ist das Programm nicht. Für die USA brauchst du schon einen Schnitt von mindestens 1.5, und das schaffen hier etwa 5%. Wenn du nach Europa willst und dich dann nicht auf die beliebtesten Unis stürzt, dann kriegst du aber schon einen Platz. Voraussetzung ist aber, dass du mit den Prüfungen der ersten zwei Semester auch tatsächlich nach zwei Semestern fertig bist!



Heißt das, dass jedes Jahr Plätze an einigen Partnerunis übrig bleiben? Und jeder, der zwar keine guten Noten hat, aber die Prüfungen bestanden hat, im 3.Semester ins Ausland gehen kann?

Wird an diesen Unis dannauf Englisch unterrichtet, auch wenn es nicht die Amtsprache dort ist?

Ne andere Frage: du hast ja geschrieben, dass es keine "Wiederholungsklausuren" gibt. Sind das richtige Prüfungen? (sry, kenne mich nicht aus) Und sind diese Klausuren für einen engagierten und lernbereiten Studenten ohne Mühe zu schaffen oder sind die wirklich so schwer?

Vielen Dank für deine Hilfe.
Gaisler
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2009
Beiträge: 1275

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2011 - 13:16:24    Titel:

Ja, es bleiben öfter Plätze übrig. Aber das sind dann eher die unbeliebten Unis - und es wird fast überall auf Englisch unterrichtet. Ausnahmen sind Frankreich, Spanien, etc., wenn man eine dieser Landessprachen kann ist es eigentlich recht leicht, einen Platz zu kriegen.

Zitat:
Ne andere Frage: du hast ja geschrieben, dass es keine "Wiederholungsklausuren" gibt. Sind das richtige Prüfungen? (sry, kenne mich nicht aus) Und sind diese Klausuren für einen engagierten und lernbereiten Studenten ohne Mühe zu schaffen oder sind die wirklich so schwer?


?

Die Klausuren sind die Prüfungen, ja.
Und die Klausuren sind locker zu bestehen, wenn man ein wenig lernt und nicht auf den Kopf gefallen ist.
hansi111
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2009
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2011 - 16:59:24    Titel:

Gaisler hat folgendes geschrieben:

- Ruf: Nicht schlecht, d.h. verbaut nichts, aber auch nicht so gut, dass er weiterhilft


Das überrascht mich jetzt aber ein bisschen. Die Goethe- Uni gilt doch als eine Target-Uni fürs Banking. Also für Finance wäre sie mMn die beste Alternative.
Alkazone
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2011
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2011 - 17:12:13    Titel:

Gaisler hat folgendes geschrieben:
Stärken Frankfurts:

- Niveau so, dass man sich nicht überarbeitet, aber auch nichts geschenkt


Also bisher habe ich gehört, dass Frankfurt knallhart sein soll, ähnlich wie Mannheim z.B. Heißt: unfair gestelle Klausuren, hohe Durchfallquoten und schlechte Noten.
Ist das wirklich so?
Barça
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.05.2011
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2011 - 19:28:19    Titel:

Von den gegebenen Unis würde ich Frankfurt oder Hohenheim nehmen.
Zu Frankfurt wurde ja schon einiges geschrieben. Hohenheim hat einen schönen Campus, was dich ja auch ein wenig interessiert.

Köln solltest du denke ich auch reinkommen, wenn es für Frankfurt reicht.
Für VWL zumindest wohl aufjedenfall.

Alternative wäre vielleicht noch Konstanz, welche auch keinen schlechten Ruf hat. Im Sommer ist das sicher eine schöne Sache da, direkt am Bodensee.

P.S.: Guttenberg hat wohl 4 Accounts hier Very Happy
abitur2011
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.05.2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2011 - 19:54:52    Titel:

Barça hat folgendes geschrieben:
Von den gegebenen Unis würde ich Frankfurt oder Hohenheim nehmen.
Zu Frankfurt wurde ja schon einiges geschrieben. Hohenheim hat einen schönen Campus, was dich ja auch ein wenig interessiert.

Köln solltest du denke ich auch reinkommen, wenn es für Frankfurt reicht.
Für VWL zumindest wohl aufjedenfall.

Alternative wäre vielleicht noch Konstanz, welche auch keinen schlechten Ruf hat. Im Sommer ist das sicher eine schöne Sache da, direkt am Bodensee.

P.S.: Guttenberg hat wohl 4 Accounts hier Very Happy


Studierst du vielleicht in Hohenheim? Ich denke Hohenheim wird es eher nicht sein, da ein Auslandssmester hier unwahrscheinlich ist (zu wenige Plätze).

@alle: Und wie es mit den bayerischen Unis, weil hier fast gar nicht von Bayreuth, Bamberg oder Erlangen-Nürnberg gesprochen wird. Mir persönlich ist die Internationalität und die "Lehre" am wichtigsten.
Erst danach kommt die Betreuung und an letzter Stelle wie der Campus aussieht.

Danke nochmal Very Happy
Alkazone
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2011
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2011 - 20:04:21    Titel:

Nach deinen Kriterien könnte auch die WFI zu dir passen.
abitur2011
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.05.2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2011 - 20:13:59    Titel:

Alkazone hat folgendes geschrieben:
Nach deinen Kriterien könnte auch die WFI zu dir passen.


Ist das 'ne private Uni? Wenn ja, dann kommt sie nicht in Frage.

Kannst du vielleicht was über Bayreuth oder Erlangen-Nürnberg erzählen?
Warum so wenig von diesen Unis gesprochen und empfohlen wird, wie die Uni Frankfurt?
Barça
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.05.2011
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2011 - 20:23:25    Titel:

abitur2011 hat folgendes geschrieben:
Barça hat folgendes geschrieben:
Von den gegebenen Unis würde ich Frankfurt oder Hohenheim nehmen.
Zu Frankfurt wurde ja schon einiges geschrieben. Hohenheim hat einen schönen Campus, was dich ja auch ein wenig interessiert.

Köln solltest du denke ich auch reinkommen, wenn es für Frankfurt reicht.
Für VWL zumindest wohl aufjedenfall.

Alternative wäre vielleicht noch Konstanz, welche auch keinen schlechten Ruf hat. Im Sommer ist das sicher eine schöne Sache da, direkt am Bodensee.

P.S.: Guttenberg hat wohl 4 Accounts hier Very Happy


Studierst du vielleicht in Hohenheim? Ich denke Hohenheim wird es eher nicht sein, da ein Auslandssmester hier unwahrscheinlich ist (zu wenige Plätze).

@alle: Und wie es mit den bayerischen Unis, weil hier fast gar nicht von Bayreuth, Bamberg oder Erlangen-Nürnberg gesprochen wird. Mir persönlich ist die Internationalität und die "Lehre" am wichtigsten.
Erst danach kommt die Betreuung und an letzter Stelle wie der Campus aussieht.

Danke nochmal Very Happy


Nein, ich studiere nicht in Hohenheim.
Da du auch eine schöne Uni wolltest, hätte ich gedacht das ist eine Möglichkeit für dich. Der Ruf ist nämlich auch relativ gut.
Alkazone
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2011
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2011 - 21:18:05    Titel:

Zitat:
Ist das 'ne private Uni? Wenn ja, dann kommt sie nicht in Frage.


Es ist eine Art private Uni, nur ohne die hohen Studiengebühren.
Man zahlt nur die normalen 500€, da die WFI in kirchlicher Trägerschaft ist (die Fakultät an sich ist aber nicht irgendwie christlich eingestellt)
Ansonsten bietet die Uni genau das was du willst: Internationale Ausrichtung, gute Betreung (1:11), gute Unternehmenskontakte usw.
Kannst dir ja die Seite anschauen.
http://www.ku-eichstaett.de/wwf/wfinside/
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Wo soll ich BWL bzw. WiWi studieren und warum?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum