Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Abi 1,0 und Frankfurt Wiwi, bin ich böd?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Abi 1,0 und Frankfurt Wiwi, bin ich böd?
 
Autor Nachricht
LazyJay
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beiträge: 343
Wohnort: Tokyo

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2011 - 03:07:04    Titel:

ahead hat folgendes geschrieben:
Steht doch überall: 1. Adresse für BWL ist Mannheim
Wenn man das Zeug dazu hat, bzw die Noten, sollte man es sich wirklich überlegen.
Vor allem weil BWL ja doch sehr begehrt ist und man mit einem Abschluss in Mannheim in der großen Masse hervor sticht.


Ganz ehrlich: ich glaub nich, dass Du in Deutschland nur aufgrund der Wahl Deiner Uni aus ueberhaupt irgendwas grossartig herausstechen kannst (wenn wir hier jetzt von nicht-akademischen Karrieren sprechen). Am Ende kuemmert es kaum jemanden, ob Du jetzt von der WHU, von Mannheim, Frankfurt oder sonstwo kommst. Viel eher herausstechen kannst Du zum Beispiel (und in erster Linie) mit:
-guten Noten
-guten Praktika
-Auslandsaufenthalt (Semester und/oder Praktikum)
-vernuenftigen extrakurrikulaeren Aktivitaeten

In der Tat ist es allerdings so, dass einige Unis es einem leichter machen als andere, diese Punkte zusammenzubekommen. Wenn es zum Beispiel so sein sollte, dass es in Mannheim deutlich einfacher ist einen Auslandsaufenthalt hinzubekommen (was ich nicht beurteilen kann, aber hier ja von einem Frankfurter angefuehrt wurde), dann waer das mit Sicherheit ein Grund ueber den Wechsel nachzudenken. Naja, und dann gibt's ja noch diese merkwuerdigen Leute, die ihre Uni tatsaechlich danach aussuchen, wo sie am meisten lernen koennen... hab ich mal gehoert.

Die raeumliche Naehe zu bestimmten Firmen allein halte ich jedenfalls fuer ein selten beschissenes Kriterium seine Uni auszusuchen. Sorry.
inuver
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2007
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2011 - 12:20:41    Titel:

LazyJay hat folgendes geschrieben:
Naja, und dann gibt's ja noch diese merkwuerdigen Leute, die ihre Uni tatsaechlich danach aussuchen, wo sie am meisten lernen koennen... hab ich mal gehoert.


In der Hinsicht soll wohl der Name Mannheim auch öfter fallen...
tennismann3
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 252

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2011 - 12:34:13    Titel:

Hier weiß irgendwie keiner richtig bescheid. Der eine sagt das und der andere sagt das. Gibt es überhaupt konkrete, messbare unterschiede?
Barça
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.05.2011
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2011 - 12:46:16    Titel:

Ich würde mich eher aufs Tennis fokussieren, oder bist du da doch nicht so talentiert?

Wirst in Wimbeldon am Start sein?
tennismann3
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 252

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2011 - 13:18:11    Titel:

Barça hat folgendes geschrieben:
Ich würde mich eher aufs Tennis fokussieren, oder bist du da doch nicht so talentiert?


Ich auf Interpunktion! und außerdem hab ich gar nicht vor tennisprofi zu werden, sondern nur als hobby...

und wofür ist jetzt welche uni am besten?
Alkazone
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2011
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2011 - 14:51:01    Titel:

ahead hat folgendes geschrieben:
Steht doch überall: 1. Adresse für BWL ist Mannheim
Wenn man das Zeug dazu hat, bzw die Noten, sollte man es sich wirklich überlegen.
Vor allem weil BWL ja doch sehr begehrt ist und man mit einem Abschluss in Mannheim in der großen Masse hervor sticht.


Komisch, ich höre von einigen Mannheimern, dass sie ihre Hochschulwahl bereuen, da man unglaublich schlechte Noten reingedrückt bekommt und dadurch Nachteile gegenüber FH Buxtehude Studenten auf dem Arbeitsmarkt hat.
Mannheim hat zwar einen sehr guten Ruf bei den Personalern, aber bei weitem nicht so wie es hier dargestellt wird. Gibt es zwei Bewerber: Der Eine mit 2,0 von irgendeiner durchschnitts Uni, der Andere aus Mannheim mit 2,5. Glaube es ist klar wer den Kürzeren ziehen wird.
am_dream
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 1107

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2011 - 16:42:33    Titel:

Naja klar Mannheim ist notentechnisch ziemlich challenging.
Ich denke trotzdem, dass ein 2,5er Mannheimer einem 2,0er Uni Düsseldorft und consorten vorgezogen wird. Das sind ja beides nicht die Hammer Schnitte und Mannheim ist viel kompetitiver.
Aber klar die Vorstellung vieler Kommilitionen, dass sie mit 2,x bessere Chancen haben, als ein wirklich guter der LMU etc. sind verfehlt.
A1848
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.03.2008
Beiträge: 2182

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2011 - 18:03:30    Titel:

Gegen LMU kann eh keiner was!
ahead
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.12.2010
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 14 Jun 2011 - 20:14:32    Titel:

Vielleicht kann man ja demnächst seine Uni nach Glück und Connections aussuchen?!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Abi 1,0 und Frankfurt Wiwi, bin ich böd?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum