Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Medizinstudium
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> Medizinstudium
 
Autor Nachricht
gast444
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2010
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2011 - 10:36:51    Titel: Medizinstudium

Hi leute ich ich habe dieses jahr mein abi schnitt von 2,2 gemacht und möchte unbedingt medizin studieren.. aber der nc ist ja euch allen bekannt.. aber ich kenne jemanden der mit nem abi schnitt von 2,8 seit 3 jahren auf einen studienplatz wartet, und er hat zu mir gesagt dass es egal sei ob man 2,2 oder 2,9 hat , man muss automatisch 5 jahre warten..
meine frage wäre an euch ob das stimmt,
wenn ja wäre es nicht unfair das einer mit 2,2 genauso lange wartet mit 2,3
heute oder spätestens morgen bewerbe ich mich bei der zvs aber da meine chancen schlecht stehen überlege ich es mir auch an biotechnologie studium eine bewerbung zu schicken.. wisst ihr ob es nach dem studium auch genug jobs dafür gibt?
und in der bewerbung steht begläubigte kopie.. könnt ihr mir sagen was damit gemeint ist
danke schon mal
idila
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2011
Beiträge: 273

BeitragVerfasst am: 23 Jun 2011 - 13:17:57    Titel:

Biotechnologie, welches Studium meinst du, FH oder Uni?
Du weisst, dass auch hier NCs gelten können, daher bei der gewählten Hochschule überprüfen, welcher, guck: http://www.abitur-und-studium.de/Numerus-Clausus/Biotechnologie.aspx

Biotechnologie ist ein interdisziplinäres Studium, der Begriff weitumfassend, man unterscheidet je nach Einsatz die grüne, weiße, blaue, graue, braune, rote Biotechnologie, je nach Branchenzweig - aber so oder so sicherlich ein aussichtsreicher Job in diesen Jahrzehnten, ist noch in den Kinderschuhen, wird aber immer wichtiger durch den zunehmenden Umweltschutz.

Für Medi 5 Jahre? ich denke, die Wartezeit liegt mittlerweile bei 6 Jahren (12 Semester). Dass sich die Abiturnote mit jedem Semester Wartezeit um 0,1 Punkte verbessert, ist eine Legende, so funktioniert das nicht.

Ein anderer Studiengang, aber nur wenn du nicht wechseln willst, denn die studierten Semester an deutschen Hochschulen zählen NICHT als Wartesemester, nur ausländische.

TMS, EMS kennst du? guck

Falls du "warten" willst, ist eine medizinnahe Ausbildung wie 3-jährige Krankenpflegerausbildung, Hebamme angebracht, zählen als Wartesemester und Teile davon ersetzen Pflichtkurse des Studiums (Krankenpflegepraktikum, Erste-Hilfe-Kurs etc.), von der gesammelten Erfahrung ganz zu schweigen. Bei einer 2-jährigen Fachweiterbildung für Anästhesie und Intensivmedizin, zählt sogar die Note der FWB, guck.

Du kannst natürlich noch versuchen, den Studienplatz einzuklagen durch Prozess gegen die Hochschule, Prozess- und Anwaltskosten betragen ca. 1500 Euro pro Hochschule (es gibt 35 für Medi in BRD), allerdings sind es mittlerweile viele, die klagen, es schaffen meist nur noch die Härtefälle (beweisen, dass aus besonderen Gründen das Studium jetzt "lebenswichtig" ist).


Beglaubigte Kopie - eine Kopie, die vor den Augen einer Institution gemacht oder von dieser auf Gleichheit überprüft, abgestempelt und damit beglaubigt wird, machen zu lassen bei Gemeinde, Landkreis, untere Verwaltungsbehörden wie Ortsbürgermeister, Ortsvorsteher, Stadtverwaltungen (Rathaus), Kreisverwaltungen; außerdem von Gerichten, Notaren; sie kann auch von dem Aussteller selbst, wie eigene Schule fürs eigene Zeugnis, erstellt werden.
gast444
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2010
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2011 - 00:13:20    Titel:

was ich noch wissen will.. icht weil ich mir hoffnung machen will oder so nur weil es mich interessiert.. hat jemand der 2,2 abi schnitt hat und keine anderen sachen die vorteile bringen würden sondern ein normales abi.. hat der gar gar gar keine chance ohne wartesemester angenommen zu werden.. also nicht mal ne 0,1 prozentige chance

ich kenne einen der mit 2,5 weniger warten musste als jemand mit nem besseren schnitt für die gleiche uni.. und ne freundin kennt jemanden der mit 3,0 studiert und auch nicht 6 jahre warten musste.. also ich glaube ich habe hier was entscheidendes nicht gecheckt kann das sein??
idila
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2011
Beiträge: 273

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2011 - 07:43:09    Titel:

Natürlich gibt es Studiengänge ohne NC und auch wenn es einen NC gibt, heisst es nicht, dass du nicht rein kommst. Der NC baut immer auf das vorangegangene Jahr und deren Berwerberzahlen auf, es würde reichen, dass es heuer weniger Bewerber gibt und schon bist du oder sogar alle dabei, auch wenn der NC bei 1,0 angesetzt worden wäre. Deshalb nicht immer vom NC abschrecken lassen, nur bei hochbegehrten Studiengänge ist halt diese Chance meist auszuschliessen.

Wie lange du bei gleicher Abinote warten musst, hängt davon ab, bei welcher Uni du dich beworben hast, denn die Vergabe geht meist so:
20 Prozent - an die mit der besten Abiturnote
20 Prozent - an die mit der längsten Wartezeit
60 Prozent - vergeben durch direkte Auswahl der Hochschulen

Da jede Uni verschieden begehrt ist, haben Unis verschiedene NCs als Kriterium. Grundsätzlich kommst du überall rein, da das Grundgesetz Art. 12 die freie Wahl des Berufes garantiert, aber du kommst nicht sofort rein, wegen Platzmangel. Deswegen gibt es die Wartesemester, für deren Vergabe gilt: wer am längsten gewartet hat, bekommt einen Studienplatz, egal welche Abinote vorliegt. Nur bei vielen Wartezeit-Bewerbern greift auch hier wieder die Abinote als Kriterium. Du kannst also auch mit 4,0 Abi Medizin studieren, irgendwann bist du nämlich der, der am längsten gewartet hat, und je nach Uni hier eher als da, hängt halt vom Ansturm ab. Daher weichen viele erstmal auf weniger begehrte Studienorte aus, in der Hoffnung, dort eher dran zu kommen, weil sich weniger bewerben. Wenn morgen theoretisch alle guten Abileute wegen ihrer Supernoten wahnsinnig und studiumsuntauglich werden würden, kämst du mit einem Abi von 4,0 sofort dran, auch wenn der NC 1,0 angesetzt wurde. Verstanden?

Und wenn du weder gut bist, noch lange gewartet hast, kann dich die Uni dennoch wählen, allerdings brauchst du hier Vitamin B - hier rutschen gerne schlechte VIP-, Professoren- oder Ärztekinder rein, kennst du jemanden, der dir da helfen kann?

Guck mal hier, da kannst du scheinbar nach zulassungsfreien Studien suchen:
http://www.hochschulkompass.de/studium/suche/profisuche.html
flagge "grundständig" + "Berlin" an und lass mal suchen.

Wenn alles schief geht, kannst du in manchen Bereichen eine Fernuni wählen, da gibt es keinen NC, guck:
http://www.fernunis-in-deutschland.de

In manchen Nachbarländern gibt es NC-Studiengänge ohne NC, wie in Holland, guck:
http://www.studienscout-nl.de/home/studium-infos-nl-von-a-z/zugangsvoraussetzungen/studium-ohne-nc.html


Zitat:
ich kenne einen der mit 2,5 weniger warten musste als jemand mit nem besseren schnitt für die gleiche uni.. und ne freundin kennt jemanden der mit 3,0 studiert und auch nicht 6 jahre warten musste..

- für die gleiche Uni: da müssen irgendwelche Pluskriterien gelten, wie abgeschlossene Berufsausbildung oder guter Eignungstest
- nicht 6 Jahre warten: wohl, weil der jemand sich an einer Uni mit weniger Bewerbern beworben hat und dort (!) eher dran kam
gast444
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2010
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2011 - 16:31:02    Titel:

ok vielen vielen dank und abschließend noch etwas.. nehmen wir an ich habe miene bewerbung fürs medizinstudium abgeschickt..1. wann bekomme ich ca. ne antwort
2. wie e-mail oder brief
und 3. wie liest man daraus die wartezeit ab und steht da immer auch für welche uni ich wie viel warten muss.. z.b steht dann dort für uni nr. 3 musst du so und so viel warten.. ???
idila
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2011
Beiträge: 273

BeitragVerfasst am: 24 Jun 2011 - 20:10:06    Titel:

Schau auf den Homepages unter BEWERBUNG deiner Unis oder der HSS nach, wie das abläuft, da das jede etwas anders handhaben kann.

Ist verschieden, etwa Anfang bis Mitte August werden die Bescheide je nach Uni oder HSS meist per Brief, aber auch per Email oder beides versendet. 2010 gingen die Zulassungsbescheide bei Hochschulstart am 11. August raus, die Ablehnungsbescheide am 13. August. Erst dann sind auch die aktuellen NCs und mögliche Wartezeiten bekannt und bei HSS oder Uni einsehbar. Falls man im NC ist aber keine Zusage erhalten hat, schnellstens dort melden. Lies selber nach, hier: http://www.studis-online.de/StudInfo/warten-auf-zulassung.php

Zusage, falls du einen Platz bekommen hast, hast du eine Frist - etwa 7-14 Tage - den Studienplatz anzunehmen, ansonsten verfällt die Zusage und der Studienplatz wird an andere im Nachrück- oder Losverfahren weitervergeben. Falls du dich direkt bei Unis beworben hast und Zusage von einer Nichtwunsch-Uni bekommst, immer erstmal annehmen und erst bei Ankunft der Wunschuni-Zusage die andere vor Semesterbeginn absagen, sonst gehst du noch leer aus, das kann kleine Verwaltungsgebühren kosten und ist auch etwas verwaltungsaufwendig, aber egal, lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach!

Achtung: im Studienplatzverfahren zählt oft der Eingangstermin, nicht das Datum des Poststempels!

Absage, falls du eine Absage bekommst, dann ist die, soweit ich weiss, immer schriftlich per Brief, da sie ein offizielles Dokument sein muss für den Rechtsweg.

Nachrückverfahren, falls Studienplätze durch Ablehnen frei bleiben, gibt es ein Nachrückverfahren, daran nehmen meist automatisch alle Bewerber mit Absage teil, ansonsten wird ein Antrag auf Teilnahme am Nachrückverfahren übermittelt.

Losverfahren, mitunter bleiben auch nach dem Nachrückverfahren noch Studienplätze frei, dann gibt es noch ein Losverfahren, an dem alle teilnehmen können und wo der NC oder die Abinote keine Rolle mehr spielen und auch die teilnehmen können, die den offiziellen Einsendetermin verpasst haben. Die Teilnahme daran muss beantragt werden, siehe Infos auf der Homepage deiner Unis meist formlos oder mittels einem Vordruck und meist innerhalb Ende September, das ganze kann sich aber auch bis nach Beginn des Semesters hinziehen.

Beim Nachrück- und Losverfahren werden meist nur noch die glücklichen Gewinner schriftlich benachrichtigt, Absagen werden i.d.R. nicht extra mitgeteilt.

Studienplatzbörse, dann gibt es noch die Studienplatzbörse, wo alle leer gebliebenen Plätze veröffentlicht werden, da dann nachschauen, hier die 2 wichtigsten Links, auch wenn sie jetzt noch geschlossen sind:
die offizielle Börse, ab Anfang September: http://www.hochschulkompass.de/studienplatzboerse.html
auch hier, ab 15. Juli: http://studieren.de/freie-studienplaetze.0.html

Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben! Mich wunderts, dass du das nicht mal selbst ergoogelt hast Shocked aber ich weiss, dass manch einem nach 12-13 Jahren "passiver Schulzeit" die Wichtigkeit des "aktiven Einsatzes" bei dieser komplexen Studiensache gar nicht richtig bewußt ist. Razz

Hier nochmal ein Link für die aktuellen, nämlich letztes Jahr, Wartezeiten in Medi: http://www.hochschulstart.de/index.php?id=1790
gast444
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2010
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2011 - 14:11:51    Titel:

also danke dass du mir so weiterhilfst.. ehrlich gesagt stimmt es dass man jetzt erst den ernst der lage checkt, aber ich bin einer der lieber 5 mal mehr fragt bevor er was macht.. so bin ich eben.. ich weiß dass ich keine chancen habe aber nach dem motto fragen kostet ja nicht schicke ich meine bewerbung trotzdem ab und entscheide mich im nachhinein ob ich warte oder nicht

kannst du mir vllt empfehlungen zu studienorten machen wo ich dan doch bessere chancen hätte.. also 1. studienort wir auf jeden fall berlin sein weil ich da lebe und 2. studienortwahl wird frankfurt heidelberg aber bei den restlichen 4 habe ich jetzt keine ahnung und konnte auch nicht viel rauskriegenn

danke
idila
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2011
Beiträge: 273

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2011 - 16:13:29    Titel:

Es kommt hinzu, dass man manchmal auch total alleine dasteht bei der Studienwahl und Drumrum, nicht jeder hat Leute, die einem ratend zur Seite stehen können oder Ahnung haben, und die Sache ist echt kompliziert, und auch wenn man googelt, aber keine Googlerfahrung hat (ja, die gibt es, und ob!), erschlägt einen die vorgeschlagene Information und es vergeht einem der Spass bis zur Übelkeit.

Was suchst du nun, Biotechnologie?
Medi hast du abgeschrieben? Du weisst, dass durch ein Studium keine Wartezeit entsteht, nur durch eine Ausbildung etc. oder Studium im Ausland.
gast444
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2010
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2011 - 17:04:26    Titel:

ne also ich habe mich für folgendes etschieden... ich schicke an ein paar unis bewerbungen für biotechnologie.
aber ich schicke über die internetseite von der zvs auch eine bewerbung für das medizinstudium und im nachhinein werde ich mich dann entscheiden ob ich ne ausbildung mache und die medizinwartezeit überbrücke oder dann doch beim biotechnologie studium anfange...
und meine frage ist halt an welchen unis ich für medizin doch bischen bessere chancen hötte.. man kann ja 6 unis für medizin angeben und 1. und 2. platz habe ich mich entschieden welche uni ich angebe aber sonst ob es vllt städte gibt wo ich bessere chancen hätte

darf ich fragen was du machst oder gemacht hast
mol_muse
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.04.2009
Beiträge: 136

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2011 - 17:57:38    Titel:

Also unter www.hochschulstart.de steht alles drinnen was du bist jetzt gefragt hast. Auf dieser Webseite gibt es auch eine pdf datei mit allen Unis in Deutschland, die das Studium Medizin anbieten und nach welchen Kriterien die Unis die Bewerber auswählen. Bei allen ist es mal die DN. Dann gibt es welche die eine Vorauswahl haben z.b.: jene Bewerber die eine DN von 2,2 oder besser haben kommen in das Adh und dann wird nach DN ausgesiebt von 1,0 bis 2,2. Da aber nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen sieht es für 2,2 sehr sehr mau aus.
Dann gibt es Unis, die wollen dass du diese auf OP1 (ortspräferenz) setzt und wenn du das nicht gemacht hast, dann wirst du nicht berücksichtigt.
Das steht alles auf dieser pdf datei.... Wenn du etwas wirklich willst, dann informiere dich bitte vorher ausführlich, dann darfst du fragen stellen.

Willkürlich eine Liste mit den Unis zusammensetzen bringt nichts, aber bei deiner DN sind die Chancen 0,00000001% außer alle super Abiturenten, die sich für Medizin beworben haben wollen auf einmal nicht mehr Medizin studieren, dann hast du einen Platz sicher.

Wenn du aber wirklich Medizin studieren willst, dann würde ich dir auch dazu raten eine Ausbildung in Deutschland zu machen. Die Wartesemester werden aber in den nächsten Jahren sicher bei 14 liegen. Daher würde ich in Deutschland nicht Biotech studieren, sondern in Österreich. Unter www.fh-krems.ac.at kannst du Biotech studieren. Habe dort auch studiert. Dort gibt es keinen NC, sondern einen kleinen Aufnahmetest. Wenn du nämlich im Ausland studierst, dann zählt das in Deutschland trotzdem als Wartesemester, da du an keiner Deutschen Uni oder FH eingeschrieben bist.
Übrigens kannst du dich dort noch bewerben, aber schleunigst, sonst mach mal ein FSJ oder so. 1 Jahr lang Abstand nehmen von allem tut sicher auch gut und nochmal alles klar überdenken.

So das soll jetzt nicht ein persönlicher Angriff gegen dich sein, aber wir können dir nun mal nicht die ganze Arbeit abnehmen. Auch ich musste mich selbst lange mit dem Thema Medizin auseinandersetzen und das allein und darf aber jetzt ab Oktober in einem anderem EU land Medizin auf Englisch studieren, da ich selbst mit meiner DN keine Chance hätte in Deutschland.

Gruß

mol_muse
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> Medizinstudium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum