Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Die Linke und die Juden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die Linke und die Juden
 
Autor Nachricht
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2011 - 07:49:38    Titel:

tolgmaster hat folgendes geschrieben:
erklärt mir mal warum eine religionsgemeinschaft das recht dazu hat auf einem anderen kontinent einen staat zu gründen und die dortige bevölkerung verdrängen darf?

Historisch gesehen nichts außergewöhnliches.
Gehen wir doch einfach mal etwas weiter in die Geschichte zurück. Cool

Islamische Expansion
http://de.wikipedia.org/wiki/Islamische_Expansion
Super-Gau
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2011
Beiträge: 296
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2011 - 09:40:17    Titel: Antwort an tolgmaster

[quote="tolgmaster"]erklärt mir mal warum eine religionsgemeinschaft das recht dazu hat auf einem anderen kontinent einen staat zu gründen und die dortige bevölkerung verdrängen darf?.......................quote]

@ tolgmaster: Genau hier fangen meine Fragen an: Wer sagt, die Juden seien eine Religionsgemeinschaft (und, nicht z.B. ein Volk)?
tolgmaster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.03.2010
Beiträge: 1051

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2011 - 11:33:16    Titel:

@supergau

macht das moralisch gesehen einen unterschied? die türken sind ein volk,dürfen die jetzt die mongolei erobern?


shlomo sand:"das jüdische volk ist eine illusion"

@filzstift
seit wann findest du etwas wie die islamische expansion als etwas gerechtes?
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2011 - 18:58:51    Titel:

tolgmaster hat folgendes geschrieben:


@filzstift
seit wann findest du etwas wie die islamische expansion als etwas gerechtes?

Wo tat ich das?

Ich wies dich lediglich auf die Islamische Eroberungsgeschichte hin.
tolgmaster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.03.2010
Beiträge: 1051

BeitragVerfasst am: 21 Aug 2011 - 12:56:08    Titel:

was ist mit der jüdischen expansion.warum findest du das gut?

PS:du warst eigentlich auch gemeint,das meine letzten fragen nicht von den zionisten beantwortet werden sollten.weil sie nur ablenken und das trifft voll auf dich zu.du machst es einem sehr einfach. es gibt mind. 3 zionisten hier....
Gaisler
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2009
Beiträge: 1275

BeitragVerfasst am: 21 Aug 2011 - 16:51:05    Titel:

Togmaster, bitte bemühe dich doch um die Einhaltung der Groß- und Kleinschreibung sowie der wichtigsten deutschen Grammatikregeln. Deine Texte sind kaum lesbar.

Ich habe es vielleicht schonmal geschrieben, aber: Die Vertreibung der Palästinenser war Unrecht. Aber man kann die Ansiedlung der Juden nicht mehr so einfach rückgängig machen, weil die Gründerväter Israels mittlerweile längst verstorben sind und deren Nachkommen, die in Israel geboren wurden, dafür nicht verantwortlich sind. Die heutigen Israelis haben das Recht auf Israel wie die weißen Amerikaner auf die USA/Kanada.

Der Siedlungsbau ist aber in der Tat ebenfalls verwerflich, wird aber im Übrigen von nahezu der gesamten Welt einhellig verurteilt. Wie die derzeitigen Massenproteste und die damit verbundenen Forderungen dort aber zeigen, geht die Förderung dieses Siedlungsbaus auch zu Lasten der "einfachen Bürger".
tolgmaster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.03.2010
Beiträge: 1051

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2011 - 14:04:18    Titel:

also war israels gründung ein verbrechen!?

wer verurteilt israel?, die usa?, die UN?


Die Linke verurteilt israel und allein hier im forum kannst du sehen wie viele primitive zionisten mit ihrer keule schwingen,viele fordern ein partei verbot,WARUM? auf welcher grundlage kann man das fordern.


Israel erkennt ein freies palästina nicht an,dazu stehen sie auch.Warum sollte man im gegenzug von den einheimischen (palästinenser) das gegenteil erwarten.

es gibt über 80 ressolutionen gegen israel,weis du wieviele davon in kraft getreten sind? genau 0.0000. was heist das ? sie werden nie mit dem siedlungsbau aufhören.das heist auch das kriege in der zukunft vorprogrammiert sind.

israel muss sich sein existenzrecht noch verdienen in dem sie einen palästinenser staat errichten,aber genau der gegenteil ist der fall.siehe jerusalem etc.

israel hatte nie ein gründungsrecht und das existenzrecht haben sie sich in über 50 jahren nicht verdienen können.

es liegt bei israel.ich bin mir sicher das israel seine schlechten absichten nie ablegen wird.wer den zionismus kennt kann dies nur bestätigen.
israels politiker sind knallharte nationalisten ,sie hassen die palästinenser.

ich kann dir zitate zeigen die dies verdeutlichen. sie würden am liebsten alle vernichten,das sagen sie auch

Ps:ich war früher auf israels seite,weil ich unwissend war.
Super-Gau
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2011
Beiträge: 296
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2011 - 15:52:52    Titel: @ tolgmaster & Gaisler

Zitat von tolgmaster:

macht das moralisch gesehen einen unterschied? die türken sind ein volk,dürfen die jetzt die mongolei erobern?
shlomo sand:"das jüdische volk ist eine illusion"

Zitat von Gaisler:

Ich habe es vielleicht schonmal geschrieben, aber: Die Vertreibung der Palästinenser war Unrecht. Aber man kann die Ansiedlung der Juden nicht mehr so einfach rückgängig machen, weil die Gründerväter Israels mittlerweile längst verstorben sind und deren Nachkommen, die in Israel geboren wurden, dafür nicht verantwortlich sind. Die heutigen Israelis haben das Recht auf Israel wie die weißen Amerikaner auf die USA/Kanada.


Zitat von tolgmaster:

israel muss sich sein existenzrecht noch verdienen in dem sie einen palästinenser staat errichten,aber genau der gegenteil ist der fall.siehe jerusalem etc.
israel hatte nie ein gründungsrecht und das existenzrecht haben sie sich in über 50 jahren nicht verdienen können.
es liegt bei israel.ich bin mir sicher das israel seine schlechten absichten nie ablegen wird.wer den zionismus kennt kann dies nur bestätigen.
israels politiker sind knallharte nationalisten ,sie hassen die palästinenser.


@ tolgmaster:

Es geht nicht um den "moralischen Unterschied", sondern darum, überhaupt erst einmal moralisch festzulegen, zu welcher Art von Gruppierung eine Menschenmenge überhaupt gehören muss, damit sie moralisch berechtigt sind, überhaupt einen Staat gründen zu dürfen.
Erst danach stellt sich die Frage, ob diese Gruppierung überhaupt zu dieser Einordnungskategorie gehört!

Ausserdem gibt es da noch den Unterschied zwischen "moralischem" und "juristischen" Recht.

Meine Ansicht dazu ist die, dass es ohnehin kein "moralisches Recht" zur Staatsgründung gibt; es herrscht hier das Recht des Stärkeren: Wer die Macht hat, einen Staat zu gründen, tut dies eben, wer sie nicht hat, kann es nicht tun. Israel hatte diese Macht, wir haben unsere Macht, das deutsche Staatsterritorium zu erweitern, spätestens 1945 verloren.

Wären Sibierien, England und Frankreich heute deutsch, würden die Deutschen dafür schon eine Rechtsgrundlage schaffen.

@ Gaisler:

Richtig ist, dass man geschaffene Tatsachen, auch, wenn sie einem nicht gefalen, erst mal als solche hinnehmen muss!
tolgmaster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.03.2010
Beiträge: 1051

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2011 - 18:19:40    Titel:

seit wann haben Ausländer das recht dazu einen staat zu gründen?

Israels gründung ist einmalig,es gleicht mehr einer westlichen kolonie,objektiv gesehen ist das auch klar zu erkennen.


Das einzige problem was ich habe ist, das dies nicht als verbrechen angesehen wird.


Wir sind ein „Licht für die Völker“.

„Nur eine innere Revolution kann die Kraft haben, unser Volk von seiner
mörderischen Krankheit grundlosen Hasses zu heilen. Sie wird zwangsläufig
unseren vollständigen Untergang hervorrufen. Dann erst werden die Alten wie
die Jungen in unserem Land erkennen, wie groß ihre Verantwortung für das
Elend der arabischen Flüchtlinge ist, in deren Städten wir Juden angesiedelt
haben, die von weit her gebracht wurden; deren Häuser wir geerbt haben, auf
deren Feldern wir jetzt sähen und ernten; deren Früchte aus Gärten und von
Weinbergen wir einsammeln; und in deren Städten, die wir geraubt haben, wir
Häuser der Erziehung, wohltätiger Einrichtungen und des Gebets errichten,
während wir herumreden und davon faseln, dass wir „das Volk des Buches“ und
„das Licht der Völker“ seien.“ Martin Buber, 1952
biggooo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.08.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2011 - 10:38:32    Titel:

hier kochen ja ganz schön die emotionen hoch. Leute, leute.
Dass die Siedlungspolitik ne Schweinerei ist - einverstanden.
Dass die Gründung Israels durch die ehemalige Kolonialmacht geduldet ein Fehler war - einverstanden.
Dass die 2-Staatenlösung mit Jerusalem als geteilter Hauptstadt hermuss - einverstand.
Aber ich will an dieser Stelle mal drauf hinweisen, dass es einen Haufen viel ungerechterer Regime/politischer Konstellationen auf der Welt gibt und dass man da nie das Geschrei der Gutmenschen hört. Ich finde es persönlich zum Bsp. viel bedenklicher und aus europäischer Sicht relevanter, dass die Demokratie derzeit auf dem Rückzug ist in: Italien, Ungarn, Ukraine - in allen drei Ländern mit starken und zum Teil von Politikern offen ausgesprochenen Ressentiments gegenüber Muslimen, Juden, Homosexuellen, Afrikanern.
Aber mit Vorliebe stürzen sich die Kommentatoren auf den Nahostkonflikt....
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die Linke und die Juden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
Seite 8 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum