Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Strafrecht Anfängerübung WS 2011/12 Tübingen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht Anfängerübung WS 2011/12 Tübingen
 
Autor Nachricht
Miss_jur
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.03.2011
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 28 Jul 2011 - 14:10:57    Titel:

also mord kommt nicht in Betracht.. ich würde versuchte körperverletzung mit todesfolge prüfen, wobei man fahrlässige Tötung auch prüfen könnte..weiß es ehrlich gesagt nicht so genau.. was meint ihr?!
Lilie2011
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2011
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 28 Jul 2011 - 15:07:34    Titel:

Mord werde ich auch keinesfalls anprüfen.

Im Endeffekt kommt man auf einen erfolgsqualifizierten Versuch (Körperverletzung mit Todesfolge)
Die Körperverletzung ist im Versuch steckengeblieben, während die Todesfolge fahrlässig herbeigeführt wurde.
Ich werde § 227 bejahen. Hier gibt es ja viele verschiedene Meinungen.

§§ 223, 224 treten somit subsidiär zurück.

Ich überlege gerade nur, wie ich diesen Teil aufbauen soll.
Ich fange mit §§ 223, 224 an, was ich dann verneinen werde ( ich weiß nur noch nicht, wegen was ich es verneine, wegen der fehlenden objektiven Zurechnung, oder wegen fehlendem Vorsatz hinsichtlich der eingetretenen Körperverletzung) ....

bin gerade echt überfordert....!
Miss_jur
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.03.2011
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2011 - 20:57:14    Titel:

oh das kann ich dir leider auch nicht sagen, bin noch nicht soweit.. kann man nicht auch gleich mit §227 anfangen? Hab nämlich jetzt schon Platzprobleme:( Hast du in dem 1. Abschnitt die Zurechnung verneint wegen der einverständlichen Fremdgefährdung(wo er ja mehr Verantwortung trägt) oder gesagt, sie könne ihm nicht zugerechnet werden? Kann mich nicht wirklich entscheiden.. und hast du die subj. Vorhersehbarkeit geprüft?

lg
Lilie2011
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2011
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2011 - 23:54:32    Titel:

doch, man kann auch gleich mit § 227 anfangen denke ich mal

im 1. abschnitt hab ich die objektive zurechnung bejaht kann gerade nicht so ausführlich antworten, da ich im moment strafrecht ruhen lass sorry
Miss_jur
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.03.2011
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2011 - 17:49:27    Titel:

bin gerade bisschen planlos.. also im 2. Abschnitt habe ich direkt eine versuchte gefährliche Körperverletzung geprüft und bejaht(habt ihr das auch so?), weiß jetzt aber nicht wie ich die Kurve zur versuchten Körperverletzung mit Todesfolge kriegen soll.. kann man da einfach schreiben "bezüglich des Todes bei der Flucht kommt eine versuchte KV mit... in Betracht oder so?!" und wie ich das dann aufbauen, soll weiß ich auch nicht wirklich..Confused
Lg
Miss_jur
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.03.2011
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 21 Aug 2011 - 17:25:42    Titel:

ich starte mal einen reanimationsversuch:) habt ihr bei dem letzten Teil groß eine Abgrenzung von Täterschaft und Teilnahem vorgenommen?Oder habt ihr einfach geschrieben:Bei N kommt §303 in Betracht, bei E §26?
Kjou
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.03.2011
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2011 - 21:14:15    Titel:

bei N einfach 303 und bei E 26

wenn du da noch ne mega grosse abgrenzung machst bekommst ja net alles rein.
Kjou
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.03.2011
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2011 - 21:37:06    Titel:

was habtn ihr beim ersten tatkomplex geprüft? nur § 222? oder davor auch § 212?
berri89
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.03.2011
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2011 - 10:28:42    Titel:

genau das würde mich auch interessieren...habt ihr direkt mit der fahrlässigen tötung angefangen und diese dann im ergebnis bejaht?
Kjou
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.03.2011
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2011 - 11:14:57    Titel:

normalerweise tuts das auch.deswegen hats mich auch gewundert.nachdem ich mich aber damit auseinander gesetzt habe, is mir aufgefallen das man je nach argumentation beides befürworten kann.

Was habt ihr den im 3.tatkomplex geprüft?
also nicht das mit de rsachbeschädigung, sondern ab dem zeitpunkeit im Bunglow
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht Anfängerübung WS 2011/12 Tübingen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 2 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum