Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Strafrecht Anfängerübung WS 2011/12 Tübingen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht Anfängerübung WS 2011/12 Tübingen
 
Autor Nachricht
Kjou
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.03.2011
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2011 - 11:53:40    Titel:

würd halt eig sinn machen weil due dann eventualvorsatz von fahrlässigkeit abgrenzen musst.und das is auch ne scheiss action mit den theorien etc blabla
Manooo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.08.2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2011 - 11:55:59    Titel:

also ich habe direkt mit der fahrlässigen Tötung angefangen. Es ist überflüssig ein Vorsatzdelikt anzuprüfen, wenn der subjektive Tatbestand offensichtlich nicht erfüllt ist. Und meiner Meinung nach gibts nicht einen Hinweis darauf, dass der subjektive Tatbestand erfüllt sein KÖNNTE... außerdem ist das immer so eine sache mit dem Platz Wink hinterher müsst ichs dann eh streichen um auf 20 Seiten zu kommen... bejaht hab ichs noch nicht.. bin noch nicht so weit. aber ich denke schon, dass ich das tun werde, wobei gestern auch einen Übungsfall gelesen habe, der so ähnlich war und bei dem es verneint wurde.. scheint also beides zu gehen...
Kjou
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.03.2011
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2011 - 12:07:26    Titel:

das es auf § 222 rausläuft is offensichtlich.ich find nur das es grad nicht wirkliuch offensichtlich ist wegen dem eventualvorsatz.weil mit mit vorsatz oder fahrlässigkeit argumentieren könnte.kommt dann eben drauf man wie mans macht Wink
Manooo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.08.2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2011 - 12:12:32    Titel:

hm.. ich denke halt, dass zumindest ein Hinweis im Sachverhalt stehen würde. Sowas wie: A will es nicht aber nimmt in Kauf, dass...
so hört es sich eher nach jugendlichem Leichtsinn nach dem Motto "mir passiert eh nichts"
aber ist natürlich auch alles nur Spekulation...
Kjou
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.03.2011
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2011 - 12:17:43    Titel:

das es ein unterlassungsdelikt ist, ist ja offensichtlich.
totschlag?
Miss_jur
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.03.2011
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 24 Aug 2011 - 11:36:04    Titel:

ich hab bei dem 3. Tk nur §26 und 303 geprüft.. da ihm nix passiert ist, kommt ja eig. nur unterlassene Hilfeleistung in Frage und das soll man ja nicht prüfen.. oder?
Miss_jur
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.03.2011
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2011 - 19:20:18    Titel:

hat sonst noch jemand was anderes außer 26,303 beim 3. TK geprüft?
hab noch 2 Seiten übrig, was ich komisch find.. hab beim 1. TK gleich §222 gerpüft und bejaht, beim 2. Tk nur versuchte KV mit Todesfolge und beim 3. halt 26,303..

hab ich da was vergessen?wäre super,wenn jemand antworten würde..Smile

Lg
berri89
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.03.2011
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 26 Aug 2011 - 16:37:26    Titel:

ich hab nochmal ne frage zum 1. TK...habt ihr bei der eigenverantwortlichkeit das problem mit der abgrenzung von selbst- und fremdgefährdung ausführlich ausformuliert oder wie habt ihr das gemacht? Razz
Manooo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.08.2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2011 - 13:54:26    Titel:

Also ich geh mal davon aus, dass das ja ein Teil des "Hauptproblems" ist. Insofern sollte man das wahrscheinlich schon etwas ausführlicher machen.
berri89
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.03.2011
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2011 - 15:43:32    Titel:

ja, ich denke auch, dass das n hauptproblem ist. wieviele seiten habt ihr beim 1. TK geschrieben? mit 5 seiten kommt man da doch nicht hin. ich hab 6,5 seiten.

und habt ihr irgendwo was gefunden wo das problem thematisiert wird? Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht Anfängerübung WS 2011/12 Tübingen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 3 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum