Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Strafrecht Anfängerübung WS 2011/12 Tübingen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht Anfängerübung WS 2011/12 Tübingen
 
Autor Nachricht
Kjou
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.03.2011
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2011 - 16:17:12    Titel:

hauptproblem?? dazu gibts unglaublich viel literatur und rechtsprechung.
vor allem isses in diesem fall nicht wirklich problematisch
Manooo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.08.2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 27 Aug 2011 - 17:17:50    Titel:

ja wirklich. einfach mal die Unterlagen vom Kinzig durchlesen. Tötungsdelikte Seite 32 wenn ich mich richtig erinner. Und dann einfach mal den Literaturangaben folgen Wink da lässt sich echt viel finden. oder mal ein paar Fälle über illegale Autorennen durchlesen. Da ist es meist so ähnlich. Kann man sogar googeln!
viktor44
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.08.2011
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2011 - 23:46:45    Titel:

Zum zweiten Tatkomplex kann ich euch diesen Fall nur empfehlen: NSTz 03, 261. Sollte weiterhelfen, Grüßle
Lilie2011
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2011
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 30 Aug 2011 - 18:50:52    Titel:

Zum 3. TK:

Ist das ein Rücktritt vom untauglichen Versuch, also Versuch durch Unterlassen und indem sie tätig wird ein Rücktritt ?

Irgendwie bin ich leicht verwirrt, weil zunächst bleibt sie ja untätig...
viktor44
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.08.2011
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2011 - 15:37:52    Titel:

Man soll die unterlassene Hilfeleistung nicht prüfen, deswegen bleibt nicht mehr als Aanstiftung/Beihilfe zur Sachbeschädigung bei der Frau.
Lilie2011
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2011
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2011 - 17:06:57    Titel:

Ja, unterlassene Hilfeleistung ist nicht zu prüfen. Aber es gibt ja auch unechte Unterlassungsdelikte, sowie §§ 211, 212 StGB. Ich meine, es ist ein Versuch durch Unterlassen mit Rücktritt.
viktor44
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.08.2011
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2011 - 17:22:38    Titel:

Deine Grundlage für diese Art von Unterlassungsdelikten müsste sich aber auf eine Norm beziehen. Und die einzige die in diesem Fall in Frage kommen könnte, wäre die unterlassene Hilfeleistung, da dem A nichts passiert ist.
Lilie2011
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2011
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 05 Sep 2011 - 23:07:19    Titel:

hm okay....aber es gibt doch auch einen untauglichen versuch, also wo dem "opfer" gar nix passiert, oder sehen ich das falsch ?
Manooo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.08.2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2011 - 15:35:04    Titel:

Ich weiß grad nicht mehr weiter. Vielleicht kann mir hier jemand helfen, vielen Dank schonmal im Voraus Wink

Das Problem ist die versuchte Körperverletzung mit Todesfolge. Theoretisch Prüft man ja erst das Grunddelikt. Hier also § 223. Da der Versuch der Körperverletzung gemeinschaftlich begangen wurde kommt auch § 224 in Betracht.
Soll ich das jetzt (nicht im Rahmen einer Versuchsprüfung) durchprüfen bis ich rausfliege und dann sagen, dass nur ein Versuch vorliegt?
Oder prüfe ich gleich den Versuch, wobei ich dann das Problem habe, dass zumindest die Möglichkeit besteht, dass die Körperverletzung dem Täter zugerechnet werden könnte..
oder Prüfe ich gleich alles in allem und fange mit §227 an -.^ geht ja irgendwie nich.. muss ja vorher schon feststehen, dass es ne versuchte Körperverletzung ist oder???

argh...
Windoof
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.09.2011
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2011 - 13:03:20    Titel:

Huhu,
ich werde da DD 1. Grades annehmen, da er N ja völlig absichtlich das Schloss zerstört hat, um E Zugang zu veschaffen.

Das ist aber nur das kleinste Problem, dass ich im 3. Tatkomplex habe.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht Anfängerübung WS 2011/12 Tübingen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 4 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum