Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ein krankes Hirn hat 84 Jugendliche getötet!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Ein krankes Hirn hat 84 Jugendliche getötet!
 
Autor Nachricht
Super-Gau
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2011
Beiträge: 296
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2011 - 17:00:42    Titel:

Super-Gau:


Ich will hier - aus irgendwelchen irrationalen Gründen - hier einmal nichts dazu sagen !!!
Blaubarschbube
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2006
Beiträge: 657

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2011 - 17:45:43    Titel: Re: Anschläge

[quote="Tonka"]
Zitat:
Frau Professor Dr. Magret Lünenborg von der Freien Universität Berlin hat im Auftrag des Deutschen Fachjournalistenverbandes die Einstellung von Politikjournalisten untersucht und unter anderem herausgefunden, wo sie sich politisch einordnen: 36,1 Prozent stehen keiner Partie nahe, sagen sie. Dann folgenden die Parteien: Grüne 26,9 Prozent, SPD 15,5 Prozent, CSU/CSU 9,0 Prozent, FDP 7,4 Prozent, Linke 4,2 Prozent, Sonstige 0,9 Prozent. Bei einer Wahl, bei der die Unparteiischen als Nichtwähler zu Hause blieben, gäbe das ein folgendes Ergebnis: Grüne 42 Prozent, SPD 24, CDU/CSU 14, FDP 12, Linke 7, Sonstige 1 – also eine Zweidrittelmehrheit für die neue Bundeskanzlerin Claudia Roth mit der SPD als Juniorpartner in einer rotgrünen Koalition.


Das beste Beispiel, dass man selbst Fachjournalisten nicht ernst nehmen kann. Mit einer affektierten Volltröte als Bundeskanzlerin hätten sie aber genug zu klimpern und zu begründen, warum sich Deutschland von einer Comicfigur regieren lässt.
A.H.Hattray
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2011
Beiträge: 940

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2011 - 18:24:28    Titel: Der Täter

aus der rechtskonservativ-religiös-christlichen Fortschrittspartei besaaß einen zweifachen Waffenschein.

Es wird deutlich, egal um welche Religionen und Fundamentalismen es geht: Wo Fanatismus ist, ist Gewalt inklusive.

Was aber sind die Ursachen für Rechtsextremismus? Welche Frustrationen und vor allem welche Vorbilder liegen ihnen zugrunde.

Die geistige Nähe von Christentum und Faschismus, von religiösem Wahn und Islam ist erwiesen. Dennoch werden die religiösen Vorbilder verharmlost, oder es wird ihnen gehuldigt.

Wer weiß denn schon , dass der Katholizismus für Hitler auf Wahlplakaten als "dem guten Katholiken" geworben hat?

Wem sind die Zusammenhänge zwischen Faschismus und Christentum deutlich? Ja es wird immer bestritten und sogar behauptet, Hitler sei Atheist gewesen. Dabei war Hitler Katholik, wie Göbbels und gehört noch heute als Mitglied der katholischen Kirche an. Wer weiß denn schon, dass auch Himmler und Eichmann katholisch erzogen wurden und selbst Stalin katholisch-jesuitische Erziehung genossen hat?

Wer weiß, dass sich die Nazis auf Luther berufen, der die Ausrottung der Juden postulierte, wenn sie ihren Antisemitismus begründen? Wem ist schon die 1900 jährige Geschichte des Antisemitismus in der katholischen Kirche bekannt?

Man kann sie aufzählen, wei man will,ob es sich um Hitler, Mussolini(dem der Vatikan sein heutiges Staatsgebiet verdankt)den Faschistengeneral Franco oder den Diktator Salazar aus Portugal handelte: Alles Katholiken!

Dasselbe trifft auf die lateinamerikanischen Diktaturen zu. Auch dort waren die Diktatoren der faschistischen Art Katholiken und der "Möchtegernkommunistische" Diktator Fidel Castro hat jesuitisch - katholische Erziehung genossen.

Die protestantische Kirche hat, auch in Norwegen ihre Ableger, die sich wie im übrigen Europa und in Nordamerica postfaschistisch gebärden. Die Evangelikalen sind wie die katholische Laienorganisation der OPus Dei, der an der Seite Hitlers, Mussolinis und des Faschistengenerals Franco gegen die Republik gekämpft hat.

Wo liegen die Bündnisse des Faschismus? Zweifellos gibt es monarchistische Ströme innerhalb des Faschismus. Die Monarchien in den faschistischen Staaten kamen auch immer wieder gut aufgestellt in führende Positionen, wie der König von Spanien, ein Land, das am meisten unter dem Katholizismus zu leiden hatte, aber auch am meisten vom Katholizismus profitierte.

Papst Alexander VI. schenkte dem spanischen König Land in Südamerica, das ihm garnicht gehörte.

Der Faschismus in Deutschland, trat quasi durch den Adel, nach dem Adel die Macht an, mit der Unterstützung der christlichen Partei "Zentrum" die die Vorgänger-Partzei der CDUCSU war, bei der nach 1945 die Alt-Nazis wieder eine Heimat fanden.

Die Zusammenhänge liegen auf der Hand, sind offenkundig, aber wer spricht sie aus? Welche Medien greifen auf, dass der Kapitalismus die Fortsetzung des Feudalismus ist und alle Spielarten beherrscht, um die seit jahrhunderten führenden Familien an der Macht zu halten?

Der Rechts- und Linksextremismus, der religiöse Wahn zeigen uns, auf wen wir besser nicht herein fallen sollten und schon garnicht auf die, die sich in geistiger Nähe zum Opus Dei befinden, von denen einige sogar Bundestagsmandate innehaben.

Sie sollten am Pranger stehen. Sie sind es auch, die betrieben haben, dass der Papst das deutsche Parlament durch seinen Besuch entehren darf.Man stelle sich vor, einer der die Ausbreitung von Seuchen begünstigt, wie die Seuche AIDS durch das Condomverbot, darf in unserem Parlament seine lebens- und weltfremden Parolen verkünden. Einer der die Leugner des Holocaust aus der PIUS-Bruderschaft wieder in die Arme der katholischen Kirche aufnimmt, die offen judenfeindlich sind und dem Klerikalfaschismus zuneigen.

Das sind schon perverse Strömungen die sich da durch Europa ziehen, in dem das Märchen vom christlichen Abendland propagiert wird. Dabei war es die griechische Philosophie, die allen Religionen inhaltlich überlegen war und ist, die völlig unabhängig vom Christentum den gesellschaftlichen Diskurs erfunden hat, der heute vordemokratische Verhältnisse ermöglicht.

Und selbst diese griechische Philosophie war noch durch den christlichen Kaiser Justinian 529 u.Z. durch die Zerstörung und Schließung der Schulen Platons, verleugnet worden, bis ins 13. Jahrhundert, als dem Grafen von Bollstädt(Albertus Magnus) von der islamischen Philosophie die Werke des Aristoteles übbereicht wurden, die bis dahin zwar diffus bekannt, aber im Christentum als verschollen galten.

Dem Schüler Albertus Magnus, Thomas von Aquin, ein krasser Antisemit, war es dann vorbehalten, das Werk des Aristoteles dem Christentum anzupassen und zu vereinnahmen.

Ömer
Knalltüte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 2932
Wohnort: gleich um die Ecke

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2011 - 18:37:32    Titel:

Immerhin hat sich diesmal der Täter nicht selbst gerichtet. Man darf also gespannt sein ...
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2011 - 18:49:30    Titel:

Knalltüte hat folgendes geschrieben:
Immerhin hat sich diesmal der Täter nicht selbst gerichtet. Man darf also gespannt sein ...


Wird bestimmt interessant.

Der Typ muss doch so was von eiskalt sein ... Richtet ein Massaker an über 80 Menschen an und lässt sich dann seelenruhig festnehmen. Confused
Knalltüte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 2932
Wohnort: gleich um die Ecke

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2011 - 18:55:30    Titel:

Der planlose Typ scheint er ja nicht zu sein. Seine Internetpräsenz soll auch keine zwei Wochen alt sein.
Knalltüte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 2932
Wohnort: gleich um die Ecke

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2011 - 14:48:49    Titel:

So wie es von den linken Medien kolportiert wird, scheint Anders B. sogenannten Rechtspopulisten auf den Leim gegangen zu sein. Jetzt stehe ich vor folgendem Problem:


Rechtspopulismus motiviert Amokschützen.

Filzstifts Signatur: "Rechtspopulismus" - mittlerweile DAS Synonym für gesunden Menschenverstand.

Titel des Themas: Ein krankes Hirn ...

Laughing
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2011 - 18:11:04    Titel:

Knalltüte hat folgendes geschrieben:
So wie es von den linken Medien kolportiert wird, scheint Anders B. sogenannten Rechtspopulisten auf den Leim gegangen zu sein. Jetzt stehe ich vor folgendem Problem:


Rechtspopulismus motiviert Amokschützen.

Filzstifts Signatur: "Rechtspopulismus" - mittlerweile DAS Synonym für gesunden Menschenverstand.

Titel des Themas: Ein krankes Hirn ...

Laughing


Vielleicht definierst du uns erst einmal, was du unter Rechtspopulismus verstehst.
Der Begriff muss derzeit inflationär für alles herhalten, was nicht dem vermeintlich politisch korrektem linken Zeitgeist entspricht.

Insofern unterstelle ich auch nicht jedem Mitglied der Linken oder früher den Kommunisten den Wahnideen des Josef Stalin bedingungslos zu folgen bzw. gefolgt zu sein.
Jockelx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 3596

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2011 - 22:18:32    Titel:

Jetzt kommen doch sowieso wieder nur die ganz schlechten Ausreden:

Entweder sind die Opfer doch auch ein bisschen selber Schuld (weil links oder Asylant der sich komisch benimmt oder sowas)
oder der Täter, der seitenweise rechtsradikalen Mist im Internet verbreitet,
ist gar nicht rechts, bzw. hat seine Tat aus einer anderen Motiviation heraus begangen.

Wir wollen ja nicht das hier mühsam ausgebaute Image vom freundlichen Küschelnazi kaputt machen.
85 Tote sind doch nur ein Sommertheater der linken Systemmedien!
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2011 - 09:20:03    Titel:

Jockelx hat folgendes geschrieben:
Jetzt kommen doch sowieso wieder nur die ganz schlechten Ausreden:

Entweder sind die Opfer doch auch ein bisschen selber Schuld (weil links oder Asylant der sich komisch benimmt oder sowas)
oder der Täter, der seitenweise rechtsradikalen Mist im Internet verbreitet,
ist gar nicht rechts, bzw. hat seine Tat aus einer anderen Motiviation heraus begangen.

Wir wollen ja nicht das hier mühsam ausgebaute Image vom freundlichen Küschelnazi kaputt machen.
85 Tote sind doch nur ein Sommertheater der linken Systemmedien!


Ein Aufatmen geht durch die durch die Sarrazin-Popularität und das Erstarken nichtlinker Politiker gebeutelte schöne linke Welt.
Endlich ein Attentäter, der sich mit "rechtspopulistischen und islamkritischen Ansichten" rechtfertigt!
Sofort ist vergessen, dass in der islamischen Welt solche Attentate, die mit dem Islam oder der Zugehörigkeit zu einer seiner Richtungen begründet werden, zur Tagesordnung gehören.
Wenn im Irak mal eben auf einem Basar 100 Menschen in die Luft gesprengt werden, nur weil sie wahlweise Sunniten oder Schiiten sind, ist das oft nur noch eine kleine Nachrichtennotiz wert.

Bedeutet diese Attentat für dich, dass weil Breivik sein Handeln damit begründet, jede Islamisierungskritik nun erst recht abgelehnt werden muss?

Wie im Falle der jüngsten Katastrophe in Japan ist davon auszugehen, dass die politische Linke, allen voran in Deutschland, nicht zögern wird, das traurige Ereignis für ihre Zwecke zu instrumentalisieren.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Ein krankes Hirn hat 84 Jugendliche getötet!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 2 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum