Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HA Strafrecht für Fortgeschrittene Heidelberg Grünewald
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Strafrecht für Fortgeschrittene Heidelberg Grünewald
 
Autor Nachricht
Matschauge
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.03.2009
Beiträge: 19
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2011 - 09:41:00    Titel: HA Strafrecht für Fortgeschrittene Heidelberg Grünewald

Moin Mitstreiter!

Seit Freitag ist ja das Thema raus. hier zu finden und ich bin überrascht wie wenig das ist...oder ich hab einfach noch nicht alles gecheckt. Laughing

Ich habe bis jetzt
- §239 fürs Einsperren
- §§ 242, 247, 248b bzgl. Auto
- § 242: Pralinen
- §§ 242, 259, 263 bzgl. Notebook

Im ersten Tatkomplex (Einsperren & Auto) sehe ich keine großen Probleme...da die Eltern 20-30 min eingesperrt wurden ist das vielleicht das einzige wirkliche Problem.

Bei den Pralinen scheint das Problem bei der Verbringung in den höchstpersönlichen Herrschaftsbereich zu liegen...denn damit ist 242 ja vollendet...in wieweit man da jetzt noch zurück kann, gerade weil man ja noch im Laden ist...mal schauen.

Über die Probleme beim Notebookverkauf hab ich mir noch keine Gedanken gemacht...alles in allem scheint die HA aber gut lösbar.

Was meint ihr?
_spike_
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2010
Beiträge: 173

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2011 - 09:47:56    Titel:

heyho

also ich schreib zwar nicht mit, hab sie mir aber mal angesehn, das mit § 239 ist absolut kein problem, da reichen schon wenige minuten aus, da er erst aus der wohnung geht, dann noch mitm auto fährt ist der tb voll erfüllt!!
alles in allem habt ihr ne recht schöne ha, schade das ein meinen schein schon hab, sonst würd ich die doch glatt mitschreiben Wink
Big-Show
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.09.2010
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 31 Jul 2011 - 19:26:29    Titel:

Ich schreib sie, aber fahre erstmal eine Woche in den Urlaub Very Happy
handyhülle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2011
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 03 Aug 2011 - 10:39:58    Titel:

hallo,

ich hab die sachen auch so. aber ich wollte im ersten tatkomplex noch einen raub anprüfen und dann noch eine nötigung. macht das noch jemand so?
und was prüft ihr bei F im ersten Tatkomplex? beihilfe oder begünstigung. nur beihilfe oder? grenzt ihr das zueinander ab?
LG
handyhülle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2011
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 03 Aug 2011 - 12:06:08    Titel:

.. ich hab noch ne frage.
du wendest doch den § 247 gar nicht an. weil du verneinst doch sowohl den diebstahl als auch die unterschlagung und den raub und landest doch dann beim § 248 b. J hat doch keine zueignungsabsicht, weil er das auto doch zurück bringen will. daher ist ja auch kein versuch gegeben. weil der subj. tb nicht erfüllt ist oder??
oder wie willst du § 247 anwenden??
Smile
JHD_08
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.03.2009
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2011 - 23:04:47    Titel:

Hey,

ich schreibe die HA ebenfalls.
Großes Kopfzerbrechen bereitet mir allerdings gerade das Verhalten des J im Supermarkt. Nach hM hat er ja durch das Einstecken der Pralinen in die Jackentasche den Diebstahl vollendet, obwohl er die Schachtel noch vor Passieren der Kasse wieder zurücklegt. Ein Versuchsprüfung scheitert schon am Punkt "Nichtvollendung" der Tat, aber es erscheint mir trotzdem so widersprüchlich den Diebstahl zu bejahen, da die Tat doch nicht beendet wurde.
Habt ihr vielleicht noch ein paar Ideen dazu?

Viele Grüße
handyhülle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2011
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2011 - 09:03:00    Titel:

hey Smile
ja ich find das mitm supermarkt auch komisch. aber ich hab echt viel zu dem thema gelesen und ich hab teilweise genau so ein beispiel gefunden, dass wenn ich im supermarkt sachen in meine tasche stecke, der diebstahl vollendet ist. es macht ja auch irgendwie sinn, denn um an die sachen ranzukommen müsstest du in seine körpersphäre eingreifen (oder wie das heißt). also ich denke das ist richitg.
prüfst du im ersten tatkomplex denn auch einen versuchten raub an. aber er wird verneint, denn er hat ja keine zueignungsabsicht oder???
und prüfst du im supermarkt noch einen versuchten betrug an????
Smile
handyhülle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2011
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2011 - 13:19:26    Titel:

hallo
ich hab noch ne frage.. hat jemand ein großes problem in der hausarbeit gefunden? und hat noch jemand zu viel platz, also das er die 25 seiten gar nicht ganz braucht?
Smile
JHD_08
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.03.2009
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2011 - 00:35:19    Titel:

Hey!

Also prüfst du nur den vollendeten Diebstahl im Supermarkt und bejahst ihn?
Tja an einen versuchten Betrug hab ich auch gedacht, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich es prüfen werde. Irgendwie gibt der Sachverhalt dafür auch nur recht wenig her.
Sowohl Raub als auch versuchter Raub würden im ersten Tatkomplex an der Zueignungsabsicht scheitern. Den Versuch würde ich daher nicht noch zusätzlich ansprechen. Eine Nötigung scheint da doch passender.

Aber so wahnsinnig große Probleme hab ich auch nicht gefunden, außer dem Streit beim Betrug durch L hinsichtlich des Vermögensbegriffes. Irgendwie ist das alles ein bisschen zu einfach. Very Happy

Viele Grüße
chill7
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.07.2007
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2011 - 12:50:52    Titel:

abgrenzung täterschaft teilnahme von F an freiheitsberaubung durch J an eltern vor beendigung?...
durch unterlassen ?,

sukzessive mittäterschaft, beihilfe durch unterlassen( F garantin für eltern?),

wenn nein dann begünstigung durch f an vorteil ( auto), selbstbegünstigung?



rücktritt trotz vollendung vor beendigung im supermarkt, literatur ? aufsätze?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Strafrecht für Fortgeschrittene Heidelberg Grünewald
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum