Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

"Libyscher Frühling" versinkt im Chaos
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> "Libyscher Frühling" versinkt im Chaos
 
Autor Nachricht
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2011 - 14:05:07    Titel:

Und dass dies tatsächlich eine Schule war, die tatsächlich am vergangenen Tag von NATO-Raketen/Bomben getroffen wurde, weisst du weil...?

Weils über dem Video bei YouTube steht?
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2011 - 14:10:18    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:
Und dass dies tatsächlich eine Schule war, die tatsächlich am vergangenen Tag von NATO-Raketen/Bomben getroffen wurde, weisst du weil...?

Weils über dem Video bei YouTube steht?


Siehts etwa wie ne Kaserne oder Waffenfabrik aus, von der "eine Gefahr für die Zivilbevölkerung" ausgeht?

Wo sind unsere "unabhängigen Journalisten", die recherchieren, was dort passiert ist?

Die könnten dann auch mal klären, wie es den Turnschuhkämpfern gelang gelang, Tripolis innerhalb von Stunden "einzunehmen", während sich die gleichen "Befreier" an einer kleinen Universitätsstadt wochenlang die Zähne ausbeißen?
Und warum das NTC bis heute nicht in der Lage ist, sich in der "kampflos eingenommenen Hauptstadt" niederzulassen?

Die Berichterstattung der MSM über diesen Krieg stellt eh schon alles in Frage, was wir bisher über Kriegsführung sicher zu wissen glaubten:

-Jugendliche "Rebellen" in Turnschuhen ohne militärische Ausbildung und mit auf Pickups montierten Schnellfeuerkanonen schaffen es ohne weiteres, gut ausgebildete und ausgerüstete Soldaten zu besiegen.
(insofern sollten die Militärs der Welt ihre Soldatenausbildung umstellen)

-die komplette libysche Armee und alle bewaffneten Sicherheitskräfte sind von einen auf den anderen Tag wahlweise unsichtbar, komplett verschwunden oder zu Snipern geworden.

- ein 69jähriger Ex-Diktator ohne Kommunikationsmittel wie Funk und Telefon und auf der Flucht, hält angeblich die komplette Führung und den Widerstand der versprengten Regierungstruppen in seinen Händen

Wink
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2011 - 12:01:23    Titel:

Ich hab nicht gefragt wonach es nicht aussieht. Ich hab dich gefragt woher du weisst, dass das eine Schule ist/war. Könnte schließlich auch schon vorher ne Ruine gewesen und/oder als Kaserne genutzt worden sein...

Im Endeffekt läufts darauf hinaus, dass du keinen blassen Schimmer hast, ob dieses Filmchen bei YouTube auch nur im Ansatz das zeigt, was in der Überschrift behauptet wird. Du weisst noch nichtmal ob das wirklich in Sirte ist. Könnte genausogut in Afghanistan, Marokko oder in der Sierra Nevada aufm Truppenübungsplatz aufgenommen worden sein...
rundmc
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.07.2007
Beiträge: 2074

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2011 - 12:46:12    Titel:

Was muss das aber ein Zufall sein...eine Grüne Flagge hängt noch am Mast und ein zerstörtes Gebäude...
das könnte ja auch Jamaica sein ?


wie naiv...und immer noch...
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2011 - 12:58:33    Titel:

Glashaus, rundmc... Glashaus Wink
tolgmaster
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.03.2010
Beiträge: 1051

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2011 - 15:29:03    Titel:

http://www.youtube.com/watch?v=KJTe6mvkIcc

ein Mann,ein wort.


Warum regen sich die leute immer so auf,über seine reden.

Ich verstehe nicht was daran so skandalös sein soll. Lügt er?
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2011 - 17:49:03    Titel:

@xmisterDx

Zitat:
Im Endeffekt läufts darauf hinaus, dass du keinen blassen Schimmer hast, ob dieses Filmchen Ende August in den TV-Nachrichten über die Siegesfeier in Tripolis auch nur im Ansatz das zeigt, was in der Ankündigung behauptet wurde. Du weisst noch nichtmal ob das wirklich in Tripolis ist. Könnte genausogut in Hollywood, Marokko oder in einem Filmstudio in Qatar aufgenommen worden sein...


Ja und nun?

Würden unsere Journalisten ihren Auftrag erfüllen, dann bräuchten wir uns darüber keine Gedanken zu machen.



Klicke hier, um den Artikel bei Amazon.de anzuschauen.
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2011 - 21:25:02    Titel:

Zitat:
Libyens extremer Blutzoll – und wenige schauen hin

Gemessen an der Einwohnerzahl Libyens hat das Land immense Opfer zu beklagen. Doch niemand empört sich darüber.

Die 35.000 Toten und Vermissten in Libyen zwischen Februar und September 2011 bei einer Bevölkerung von gut sechs Millionen provozieren keine größere Aufregung. Und das, obwohl die Zahlen noch viel höher liegen könnten: Die Obama-Regierung schätzte schon im April 30.000 Opfer.

Rechnet man Libyens Verluste auf die Kriegsparteien Frankreich, Großbritannien oder Italien mit jeweils gut 60 Millionen Einwohnern um, hätte man in Paris, London und Rom jeweils 350.000 Landsleute zu beklagen. Zählt man lediglich ihre militärischen Opfer, so verloren diese drei Länder im Zweiten Weltkrieg 1939-1945 mit 217.000, 383.000 beziehungsweise 301.000 Mann etwa so viele Menschen wie Libyen in einem guten halben Jahr.

Wer die Dimension der Auslöschung in Nordafrika anders nachvollziehen möchte, mag auf die 2000 Toten allein in Misrata schauen. Man kann diese Stadt mit dem Gazastreifen vergleichen, wo beim Hamas-Israel-Krieg 2008/2009 rund 1200 Menschen starben. Da Gaza seinerzeit mit 1,5 Millionen Einwohnern sechsmal so stark war, hätte es bei Verlusten à la Misrata nicht 1200, sondern 12.000 Bürger verloren.

Dennoch kann man aufgrund des zehnfach höheren Blutzolls von Misrata nicht auf eine Untersuchung durch die UN zählen. Braucht es einfach das Feindbild Israel, um die einheimische und weltweite Empörung anschwellen zu lassen?
Autor: Gunnar Heinsohn
http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13619539/Libyens-extremer-Blutzoll-und-wenige-schauen-hin.html


Sehr interessant sind diese Fakten:
http://ef-magazin.de/2011/09/11/3182-dokumentation-libyen-die-andere-sicht
Ich hoffe mal, dass die üblichen Verdächtigen sofort all das dort aufgezählte als Lügen widerlegen können. Cool

-------------------------------------------------------------------------------

Auch wohin ein Teil der regulären libyschen Sicherheitskräfte verschwunden ist, der nicht desertierte und der nicht noch Widerstand leistet, konnte ich recherchieren:
Zitat:
http://www.bild.de/politik/ausland/muammar-gaddafi/massengraeber-entdeckt-19851508.bild.html#
In dem seit sechs Monaten andauernden Konflikt sind neuen Angaben zufolge mindestens 30 000 Menschen ums Leben gekommen.
Auch Schergen von Ex-Machthaber Muammar Gaddafi (69): Rund 850 von ihnen sind allein in der Nähe der Wüstenstadt Misrata begraben. Fotos zeigen ihre Gräber, die sich dicht an dicht bis zum Horizont reihen. Zugeschüttet mit Beton und durchnumeriert.


Diese Art Begräbnis dürfte auch für alle Zeiten die Art des Ablebens und die Identität verbergen. Es erklärt auch den erbitterten Widerstand.

-----------------------------------------------------------------------------

und abschließend noch etwas speziell für xmisterDx

http://gleichklangpolitik.wordpress.com/

beide Artikel:

In Libyen hat der arabische Frühling seine Unschuld verloren

Libyen: Die Welt schweigt zu ethnischen Säuberungen


dürften selbst dich zum Nachdenken anregen Cool



... ach und übrigens xmisterDx.


Du wolltest doch unbedingt Bildbeweise.

Hier sind welche darüber, was der "UNO-NATO-Schutz der Zivilbevölkerung aus der Luft" mit Präzisionswaffen an Kinderkörpern anrichtet.
http://humanrightsinvestigations.org/2011/08/21/bombing-of-zlitan-by-the-raf/
ABER VORSICHT! Das eingebettete Video ist wirklich nichts für schwache Nerven!

Und vorab ... eh du wieder mit der alten Leier anfängst .... Es ist mir scheißegal wo genau das in Libyen ist, wo sie zerfetzte Kinderkörper nach Bombenangriffen unser NATO-Verbündeten zusammenlesen müssen.
rundmc
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.07.2007
Beiträge: 2074

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2011 - 17:30:50    Titel:

Zitat:
Snapdragon hat folgendes geschrieben:
Man merkt es an den letzten Zuckungen der Gaddafi Propaganda, die nicht mehr mit Siegesmeldungen auftrumpft (das würde ja selbst im eigenen Lager keiner mehr glauben), sondern nur noch Krokodilstränen über die angeblichen zivilen Opfer der NATO Luftangriffe vergießt. Naja wer's glaubt.


Die sogenannten letzten Zuckungen halten ja immer noch an? Nun endlich wird mal über den Gegenangriff auf Tripolis berichtet.

http://www.dw-world.de/dw/function/0,,83389_cid_15461664,00.html


Zitat:
Rund zwei Monate nach der Einnahme der libyschen Hauptstadt Tripolis durch Einheiten der Aufständischen sind dort wieder Kämpfe ausgebrochen. 20 bis 50 bewaffnete Anhänger des gestürzten Machthabers Muammar al-Gaddafi hätten Truppen des Übergangsrates angegriffen, berichteten Korrespondenten. - Seit der Eroberung von Tripolis ist Gaddafis Aufenthaltsort nicht bekannt. - In seiner Geburtsstadt Sirte verstärkten die Truppen der neuen Führung ihre Angriffe auf die Anhänger des gestürzten Regimes weiter. Panzerfahrzeuge seien tief in die Stadt vorgestoßen, hieß es in Agenturberichten. Die Gaddafi-Anhänger kontrollierten nur noch Teile der Stadt.


Was passiert eigentlich, wenn die Rebellen die Kontrolle über Libyen nicht erlangen und die Gebiete, die sie besetzen nicht weiterhin kontrollieren können?

Keine Sorge für den Fall hat die Nato schon ausgesorgt. Mal schauen wie die Libyer solche Einsätze dann begrüßen werden

Zitat:
Innerhalb der NATO gibt es jedoch bereits Planungen für den Fall, dass Libyen nicht stabilisiert werden kann. Die Stammesstrukturen seien außerordentlich stark, sagte ein namentlich nicht genannter Sicherheitsexperte des westlichen Bündnisses schon Ende August der britischen Tageszeitung »Daily Mirror«. Es handle sich um »Blutsbande, die Jahrhunderte alt und den Menschen geradezu eingebrannt« seien. Die britischen Streitkräfte, die sowohl an den NATO-Luftangriffen als auch an der Unterstützung der Rebellen am Boden führend beteiligt waren, könnten Fallschirmjäger oder Marinesoldaten einsetzen, um Stammesfehden zu stoppen, hieß es im »Daily Mirror« weiter. Solange diese Truppen jedoch noch im Afghanistankrieg gebunden seien, könnte die Aufstandsbekämpfungspolizei verschiedener NATO-Staaten mit speziellem Rüstzeug an der »Front in Libyen« eingesetzt werden.
maile15
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.07.2011
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2011 - 15:43:07    Titel: Gadaffi ist tot!

http://www.tagesschau.de/ausland/gaddafi402.html

Mal sehen was jetzt kommt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> "Libyscher Frühling" versinkt im Chaos
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16  Weiter
Seite 11 von 16

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum