Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Zwei feste Stoffe die sich enzünden?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Zwei feste Stoffe die sich enzünden?
 
Autor Nachricht
Richi159
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2011
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2011 - 20:13:12    Titel: Zwei feste Stoffe die sich enzünden?

Hallo,

hab mal eine frage an euch, hoffe ihr könnt mit weiter helfen.

Und zwar, ich bräuchte zwei feste chemische Stoffe die sich ´ bei berührung auf ca 250°C kurzzeitig enzünden bzw. erhitzen. So ähnlich wie das Streichholz prinzip nur ohne reibung. oder sollte ich da besser einen pyrotechniker fragen?

Vielen Dank im Vorraus.

Lg Smile
B-52
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2009
Beiträge: 108

BeitragVerfasst am: 02 Aug 2011 - 22:18:31    Titel:

Wozu brauchst du den so eine Reaktion?
Kraftklub
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2011
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 03 Aug 2011 - 18:22:30    Titel:

2 Feststoffe, die bei Kontakt sofort mit 250°C exotherm reagieren ? Ohne Reibung ?

Mich würde auch interessieren, für was du sowas brauchst.. ich hab noch nie von sowas gehört, muss also recht speziell sein.
Richi159
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2011
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2011 - 08:33:09    Titel:

guten morgen,

danke für eure Antwort!
Habe mit dieser Reaktion nichts schlimmes vor, nur mir ist so eine kleine Idee in den Kopf gestoßen und jetzt möchte ich wissen ob dies möglich ist, wenn es klappt kann ich euch genau sagen was ich vorhatte, nicht das mir das noch jmd klaut Wink.
habe schon einen Freund gefragt, der momentan Chemie studiert, er meinte, das dass mit festen Stoffen wahrscheinlich nicht möglich ist. Jedoch habe ich die hoffnung noch nicht aufgegeben und hoffe, dass mir da jemand weiter helfen kann.
Und es muss ja nur kurzfristig ca. 3 Sekunden heiß werden.

Schönen Tag. Wink
Cheater!
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 28.10.2007
Beiträge: 5224
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2011 - 09:17:09    Titel:

Ich bin kein Chemiker, daher nur ein paar wirre Ideen:

Heiß werden kann es beim Mischen von zwei Stoffen aus verschiedenen Gründen:
- chemische Reaktion
- Aggregatszustandsänderung
- Lösungsenthalpie
- Kernreaktion
... (gibts sonst noch was?)


Ich gehe davon aus, dass bei zwei festen Stoffen nur die chemische Reaktion in Frage kommt. Dabei möchtest du keine Aktivierungsenergie aufbringen (keine Reibungswärme).
Du wirst also wohl nicht um einen Katalysator herumkommen (dritter Stoff).

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Nummern_zur_Kennzeichnung_der_Gefahr#Feste_Stoffe

Was ist denn "selbsterhitzungsfähig"?

Da es feste Stoffe gibt, wie z.B. Natrium, die beim Kontakt mit Wasser spontan reagieren, müsste es prinzipiell auch möglich sein, dass beim Kontakt zweier Festkörper eine Reaktion auftritt.

Vielleicht kann von
http://de.wikipedia.org/wiki/Streichholz#Reibungsstreichholz_oder_.C3.9Cberall-Z.C3.BCndholz
(Tetraphosphortrisulfid und Kaliumchlorat)
ausgehen und ein bisschen Tuning betreiben Wink
Richi159
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2011
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2011 - 12:13:49    Titel:

vielen dank für deine Antwort!
da ich mich in diesem gebiet nicht so gut auskenne muss ich leider öfters Nachfragen, sorry.

bei dem zweiten Link ist ja bei "festen Stoffen" die er 40 dabei welcher selbst entzündbar ist. nur wie bekomm ich jetzt diesen Stoff raus welcher es sein könnte?
und könnte es vllt mit Tetraphosphortrisulfid und Kaliumchlorat funktionieren?
Confused
krunsch
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2009
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2011 - 16:57:34    Titel:

Wir hatten da mal in der Schule einen Versuch: ich weiß nicht mehr genau welche Substanz es war, aber diese war wasserempfindlich und wurde mit Eis entzündet. Im Prinzip geht denke ich alles, was mit Wasser stark exotherm reagiert.
wasp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 2718

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2011 - 18:14:00    Titel:

Mit Wasser und Kalk (?) kann man Stroh zum Brennen bringen.

Das haben wir mal ausprobiert.

Ich glaube es war Kalk. Falls ich mich vertue, weiß hier bestimmt jemand, wie es heißt. Irgendwas, was man auch zum Düngen nehmen kann.
Jedenfalls bildet sich Hitze.

Aber ob es deine gewünschten 3 Sekunden schafft, bezweifel ich.


Ich glaube es war "Brandkalk"

http://de.wikipedia.org/wiki/Calciumoxid
Kraftklub
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2011
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2011 - 18:28:36    Titel:

wasp hat folgendes geschrieben:
Mit Wasser und Kalk (?) kann man Stroh zum Brennen bringen.

Das haben wir mal ausprobiert.

Ich glaube es war Kalk. Falls ich mich vertue, weiß hier bestimmt jemand, wie es heißt. Irgendwas, was man auch zum Düngen nehmen kann.
Jedenfalls bildet sich Hitze.

Aber ob es deine gewünschten 3 Sekunden schafft, bezweifel ich.


Ich glaube es war "Brandkalk"

http://de.wikipedia.org/wiki/Calciumoxid


Erstens... ist Wasser kein Feststoff.
Zweitens... erhitzt sich diese Reaktion wohl kaum auf 250°C, oder ?

Also ich bleib dabei.. 2 Feststoffe zu finden, die bei bloßem Kontakt, ohne Energiezufuhr auf bis zu 250°C reagieren, die gibt es nicht.. und wenn doch, kann die sich kein Normalo besorgen.
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 04 Aug 2011 - 21:38:19    Titel:

Das Problem dürfte die Kontaktfläche sein, die maximiert werden muss um möglichst hohe Reaktionsraten zu erhalten. Insofern müsste man deine/n Festoff(e) zu Staub zermahlen und großräumig verteilen (Nebel). Als zweites braucht es genügend Sauerstoff, da du von "entzünden" sprichst. Der muss entweder durch die umgebende Atmosphäre bereit gestellt werden, oder aber durch die Sprengstoffe selbst (und bei deren Zerfall in großem Maße entstehen).

Die einfachste Variante dürfte eine Mehlstaubexplosion sein, die bei geeignetem Verhältnis von genügend feinem Mehlstaub und Sauerstoff in der Luft und der richtigen Temperatur sich auch selbst entzündet.


Wenn es dir nur um hohe Temperaturen geht, dann schau dir mal das Thermitverfahren zum Schweißen an. Diese Reaktion läuft als Redoxreaktion auch freiwillig ab und erzeugt genügend hohe Temperaturen um Aluminium zu schmelzen. Jedoch hat es eine recht hohe Aktivierungsenergie, sodass man einen Prozess davor braucht, der diese erst einmal liefert.


Cyrix
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Zwei feste Stoffe die sich enzünden?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum