Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Unterschied aggressionstrieb und todestrieb?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Unterschied aggressionstrieb und todestrieb?
 
Autor Nachricht
Ulmi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.06.2009
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2011 - 11:22:23    Titel: Unterschied aggressionstrieb und todestrieb?

Hallo, ich hätte eine Frage.
Kann mir jemand den Unterschied zwischen einem Aggressionstrieb und dem Todestrieb in knappen, einfachen Worten erklären? Bzw. warum der Todestrieb kein Aggressionstrieb ist und in wieweit sie zusammenhängen?
Schon mal vielen Dank

Gruß Ulmi
Wolfo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.04.2006
Beiträge: 258

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2011 - 14:59:14    Titel:

Der sog. Todestrieb steht für "Drang nach psychischer Regression", d.h. es wirkt darin ein (narzißtischer) Wunsch nach Rückentwicklung, die im extremsten Fall beim Embryo im Mutterleib landet. Solcher Wunsch kann auf verschiedene Weise illusorisch befriedigt werden: in entsprechenden Träumen, anhand Drogen wie Heroin, Verliebtheit in einen 'allversorgenden' Partner (- der meisst das gleiche Problem hat) oder Glaube an ein vom erdenen Daseinskampf abgehobenes Himmelreich, Paradies, Schlaraffenland...

Maßgeblich für den narzißtischen Todestrieb ist also das bewusste Sehnen nach umfassender, quasi bewusstlos 'schlafender' Geborgenheit, automatischer Versorgung (wie über die Nabelschnur) einschl. totaler Abschirmung gegen die solchen Menschen überfordernde (kalte, bedrohliche) Umwelt.

Der Aggressionstrieb wirkt solchem Drang exakt entgegen gesetzt, da von ihm die gesammte (geist-körperlich-gefühlsmäßige) Entfaltung des Lebewesens bedingt ist, also alle erforderlichen Eigenschaften hervorbringt oder zumindest verlangt, sich in einer potentiell lebensgefährlichen Umwelt autark, auf eigene Gefahr und Verantwortung - ohne Mutter und lieben Gott - zu behaupten. Nicht nur körperlich und geistig, sondern auch seelisch-emotionell...

Leider konnte es Freud beim damaligen Stand der Wissenschaft nicht gelingen, die Herkunft des Narzißmus zu klären, so gab er ihm sehr mißverständlich den Beinamen Todes/=Regressions)TRIEB, obwohl es sich in Wirklichkeit um ein Syndrom handelt, das dem Menschenkind u.a. erst durch die lustfeindliche Erziehung auferlegt wird. Imfolge dieser traumatisch überfordernden Frühkindheitssituation - die sich ins ÜBER-ICH einprägt - wird das ICH an die "orale (Säuglings) Phase" gewaltsam fixiert ("narzißtisch" gemacht) und entsteht ein lebenslänglich anhaltender Konflikt mit dem naturgemäß-/angeboren)en Aggressions- bzw. Lebenstrieb. Dieser ist im ES verankert, das ÜBER-ICH will dessen lustvoll-aggresiven Lebenstrieb verbieten und das oralfixierte ICH regrediert, solange es den ÜBER-ICH-Inhalten genauso wenig wie als kleines Kind seinen Eltern gegenüber gewachsen bleibt...

Das sich psychoanalytisch aufklärende ICH lernt hingegen, sich für das ES (seine geist-körperlichen Instinkte, angeborenen Bedürfnisse) einzusetzen - widersetzt sich also den lebensfeindlichen Inhalten seines ÜBER-ICHs anstatt sich mit ihnen gegen das ES zu verbünden...

Ergeben sich Dir daraus Fragen?

(Skizze zum Drei-Instanzen-Modell fändest Du da: edit: Werbung entfernt von der Moderation )
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Unterschied aggressionstrieb und todestrieb?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum