Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Vindikationslage bei §§ 989, 990 I 1 BGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Vindikationslage bei §§ 989, 990 I 1 BGB
 
Autor Nachricht
jurabaum
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.03.2011
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2011 - 13:31:09    Titel: Vindikationslage bei §§ 989, 990 I 1 BGB

sagt mal, wann genau liegt eine vindikationslage vor? habe das nicht richtig verstanden. in meiner prüfung habe ich erst § 985 zu prüfen. da flieg ich allerdings schon beim besitz heraus. danach hatte ich vor §§ 989, 990 I 1 BGB zu prüfen. die setzt aber eine vindikationslage voraus. würde diese demnach schon aus dem grund vorliegen, dass die Person nicht mehr im Besitz der sache war?
Atif
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.04.2009
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2011 - 13:50:38    Titel:

vidikationslage setzt voraus.
1. Anspruchsteller ist Eigentümer
2. Anspruchsgegner ist Besitzer
3. Anspruchsgegner hat kein Recht zum Besitz

bei 989, 990 muss die vindikationslage im zeitpunkt der schädigenden Handlung vorliegen, d.h. der Anspruchsgegner muss in diesem Zeitpunkt Besitzer gewesen sein, und er darf eben in diesem Zeipunkt auch kein Recht zum Besitz gehabt haben.
jurabaum
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.03.2011
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2011 - 13:56:18    Titel:

ok, ich weiß jetzt nicht genau ob sie im zeitpunkt der schädigenden handlung vorlag...

Zuletzt bearbeitet von jurabaum am 11 Aug 2011 - 20:56:26, insgesamt einmal bearbeitet
Atif
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.04.2009
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2011 - 19:28:23    Titel:

du schaust den moment an, in dem der ein Tisch zerstört wurde bzw. adere andere geklaut wurde.

indem moment war H eigentümer. K war besitzer. ein recht zum besitz ist auch nicht ersichtlich.

Zitat:
K weiß, dass es oft zu verwechslungen zwischen ihm und M kommt und nimmt die Tische trotzdem an und möchte nur einen Tisch herausgeben, wenn der Fehler entdeckt wird.


betrifft die bösgläubigkeit, er wusste dann wohl das er kein recht zum besitz hat

Zitat:
Ein tisch wird jedoch zerstört und der andere gestohlen.

hier entsprechend noch schauen ob verschulden gegeben. sind bestimmt angaben im SV drin, wie es zur zerstörung bzw. diebstahl kam....
jurabaum
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.03.2011
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2011 - 20:55:48    Titel:

ah ok, jetzt hab ichs verstanden.

hätte da noch eine frage. K kauft sich vor zerstörung und diebstahl einen dritten tisch, weil die tische ihm so gut gefallen. diesen nimmt er aber nicht in gebrauch. ich weiß noch nicht so recht, was ich damit anfangen soll. müsste er diesen herausgeben? ich glaube eher nein. aber wohin mit diesem dritten tisch?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Vindikationslage bei §§ 989, 990 I 1 BGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum