Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Heikles Thema: Vergewaltigung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Heikles Thema: Vergewaltigung
 
Autor Nachricht
MfcMcTw1st
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.08.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2011 - 05:54:11    Titel: Heikles Thema: Vergewaltigung

Also, persönlich muss ich gestehen, es fällt mir schwer darüber zu reden und ich behandele gerade deswegen diese Sache mit äußerster Diskretion.

Eigentlich bin ich nicht an dem Punkt "Anforderungen zu stellen", worin auch nicht mein Blick abzielt, aber ich finde, dass es doch sehr wichtig ist, vorweg klarzustellen, wer das Bedürfnis verspürt sich hierbei zu äußern.

1. Ich bin interessiert an konstruktiven Meinungen! Ich halte nichts von eingeworfenen Sätzen ohne Sinn und Verstand.
2. Ich erwarte keinerlei Zustimmung oder zerschmetternde Kritik, für Gedanken, die diese Thematik betrifft.
3. Ich nehme Hilfe gerne an.

So ich beginne mit etwas, dass mir in der Seele einen Riss verursacht hat, obwohl ich persönlich nicht direkt was damit zu tun habe. Eine gute Freundin von mir, die ich jetzt schon seit über 5 Jahren kenne wurde vergewaltigt. Sie erzählte mir davon, weil sie mir in dieser Hinsicht vertraut und ich solche Dinge mit Achtung und Respekt behandele, und das weiß sie.

Grund warum ich überhaupt über solche Wege den Kontakt suche, ist schlicht und ergreifend der, das es zwischen ihr und mir etwas verändert hat. Ich muss gestehen, diese Art der Veränderung gefällt mir, da sie ein kluges, interessantes und hübsches Mädchen ist. Doch wäre da nicht dieser Vorfall gewesen, würde ich behaupten, es würde alles gut verlaufen und ich bräuchte mich nicht hier zu offenbaren.

Seit geraumer Zeit haben wir viel miteinander zu tun, was in unserem Fall doch etwas außergewöhnlich ist. Da ich nicht mehr in meiner Heimatstadt wohne, bin ich gezwungener Maßen nicht in der Lage mich beispielsweise mit "ihr" zu treffen, da es die Umstände nun mal nicht zulassen. Als ich mal für ein paar Wochen da war, rief sie mich an und hat mich zu sich eingeladen und direkt zuvor erfragt ob ich denn bei ihr übernachten wolle, da ihre Eltern im Urlaub waren und sie ganz alleine Zuhause wäre. Wir hatten einen echt lustigen Abend, mit vielen lustigen Momenten. Ich bin erstaunt, wie glücklich sie mich in manchen Momenten macht. Beispielsweise, wenn sie vor mir rum hüpft, wie eine kleine süße Ballerina, da sie früher Ballette Stunden hatte und mir von ihren Träumen erzählt. Oftmals gebe ich zu irgendwelchen Frauen über die wir uns unterhalten einen Aussehens Check ab, da wir immer über so etwas sprechen konnten, und ja sie argumentiert nur mit: "Ich bin aber hübscher! Findest du nicht auch?" So etwas bedeutet im Grunde gar nichts. Man könne es so deuten: "Ja sie steht auf dich." oder "Sie erwartet nur Bestätigung." oder, oder, oder... Es gibt viele Arten der Auslegung! Nun ja ich schlief auch zusammen mit ihr in "Ihrem" Bett, obwohl ich brutal schnarche, aber davon abgesehen. Sie ließ mich in ihrem Bett schlafen, was für mich eine Form von tiefer Vertrautheit widerspiegelt, gerade bei einer solchen Vorgeschichte. Zu diesem Zeitpunkt wurden absolut nicht intim, darunter fällt jedoch nicht völlig Unberührtheit. Sie musste früh zur Arbeit und darauf musste ich mich natürlich auch aus dem Bett zwingen. Sie ging Arbeiten, ich ging nach Hause. Am Abend sind wir wieder bei ihr und schauten uns einen Film ganz lässig an und das obwohl sie hundemüde war. Also eigentlich nichts Wildes.

Am kommenden Wochenende besuchte sie mich dort, wo ich mein Studium absolviere und habe Abends schön mit ihr gekocht, was getrunken und sind anschließend Feiern gegangen, was ja nun nichts ungewöhnliches ist wie ich finde. Trotz einiger Gafferei und Provokationen stupider Jungs, war der Abend doch recht genehm. Obwohl es nahe an der Eskalation kratzte. Wir kamen um ca. 3 Uhr die Nacht nach Hause und es war echt nett so mit ihr da zu sitzen und all dieser Gefühlskram. Auch da wurden, trotz dass sie in meinem Bett schlief, nicht intimer.

2 Wochen später besuchte ich einen Club in meiner Heimatstadt, dem ich oft gerne an Samstagen meine Aufmerksamkeit schenke. Nun sie war auch da und das rein zufällig, und zudem sagte sie mir auch nichts davon, dass sie dorthin gehe. Wir feierten in einem Ausmaß, was sich manch einer gar nicht vorstellen kann. Nun, davon mal abgesehen, ist es ja so, dass man auch Menschen um sich herum kennt, darunter auch Frauen und ja, es ist nun mal so, dass diese besagten Frauen auch mit einem reden. Was mir natürlich passierte! Mir bot eine Bekannte an, ob ich nicht etwas trinken möchte? Da es ganz lustig im Allgemeinen war, nahm ich ihr Angebot auch an. Als sie mir, diesen übertrieben starken Drink gab, hat sie (also die andere von der ich die ganze Zeit spreche!) als mit einem Fächer zwischen dem Gesicht der Bekannten (die mir einen ausgab) und mir rumgefuchtelt, um Aufmerksamkeit zu erhalten. Zumindest denk ich das. Kurz darauf überkreuzte sie unsere Arme, wir tranken von unserem Drink und küssten, bzw. sie küsste mich, da ich mit der Situation etwas überfordert war. SEHR WICHTIGER MOMENT! ERSTER INTIMER KONTAKT! Und zudem tanzten wir doch sehr innig miteinander. Im Grunde sehe ich das als eine Art spiel, doch war es nicht mehr als das?

Dieses kleine Spiel machten wir an diesem Abend drei Mal und ALLE kamen von ihrer Seite. Sie verließ gegen 4 den Club und fuhr nach Hause. Ich wusste es zwar, jedoch war es mir relativ, da ich auch schon gut was getrunken hatte. Das einzige was ich jedoch dachte war, dass sie mich noch anruft oder es halt bleiben ließ. Ersteres war der Fall und sie rief mich an und bat mich doch bei ihr zu schlafen. Dieses Angebot nahm ich natürlich wahr, denn ich verbringe, wie schon erwähnt gerne Zeit mit ihr. Jedoch als ich bei ihr ankam, ca. 20 min später, war es komplett anders als im Club selbst. Absolut nicht so, wie ausgewechselt.

Ich frage mich nun, da ich unglaubliche Angst habe sie zum einen zu bedrängen, sie zu nerven, ihr das Gefühl zu geben ich wolle da nicht mehr, und soooo vieles andere einfach.

Ich weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen sollte, weil ich mir immer vor Augen halte, dass sie es nicht leicht hatte und dies einen enorm wunden Punkt in ihrem Leben darstellte.

Ich würde mich über Meinungen sehr freuen und ich antworte auch gerne auf irgendwelche Fragen, um die Situation genauer zu bestimmen, da vielleicht noch Dinge unklar sind.

Eines muss jedoch absolut klarstellen, mir geht es hierbei nicht einzig und allein um den sexuellen Kontakt! Ich möchte sie als Ganzes!
idila
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2011
Beiträge: 274

BeitragVerfasst am: 19 Aug 2011 - 15:54:07    Titel:

Zitat:
Beispielsweise, wenn sie vor mir rum hüpft, wie eine kleine süße Ballerina.

Das ist deine Hauptaussage, was dir an ihr gefällt: klein und süß ... toll als Urteil über einen Menschen, den man "als Ganzes" möchte ... naja.

Wie du erzählst - denn das ist ja deine subjektive Wahrnehmung - habe ich den Eindruck, dass du gerade als Person nützlich bist, mit der man unverbindlich ein paar Ego-Bedürfnisse befriedigen kann: gemeinsam irgendwo hingehen, nicht alleine sein, sich irgendwie gefragt oder interessant fühlen ... andersherum ist es bei dir ja genauso und das ist ja alles legitim, soweit man sich einig ist. Wenn du tatsächlich Interessen hast, frag doch einfach mal direkt, ob es bei ihr auch der Fall ist. Es wundert mich nämlich schon etwas, dass von ihrer Seite - von deiner aber auch nicht - keine deutlichen Signale für eine "echte" Beziehung kommen. Die Möglichkeiten gab es ja wohl zu genüge. Ruft sie nicht während der Woche an, um dich zu hören? Rufst du sie nicht an, um sie zu hören? Denn wenn man verliebt ist, wünscht man sich, die Stimme des anderen zu hören.

Ja, "Spiel" paßt finde ich gut, euer Verhältnis zu bezeichnen, ihr spielt beide, jeder von euch hat seine Vorteile dabei. Ob das nun was Ernstes werden kann ... boh, keine Ahnung, einfach mal fragen, wenn es dich interessiert. Falls sie nicht interessiert ist, wird das Spiel dann wohl vorbei sein, überlege dir also, ob du wirkliches Interesse hast oder ob das Spiel für dich so ok ist - es muss ja nicht immer alles ernst werden!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Heikles Thema: Vergewaltigung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum