Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Rot-Grün macht Kasse
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Rot-Grün macht Kasse
 
Autor Nachricht
veteran
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.07.2005
Beiträge: 709
Wohnort: Eurabia, Almanistan

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2011 - 11:55:18    Titel: Rot-Grün macht Kasse

ARD-exclusiv: Rot-Grün macht Kasse

Mi, 17.08.2011 | 21:45 Uhr

Schröder, Fischer und die Lobbyisten

Film von Sabine Puls, Christoph Lütgert, Johannes Edelhoff und Kristopher Sell

Gerd Schröder arbeitet für Gazprom, Joschka Fischer für die Konkurrenz. Große Autos bedeuten ihm viel und Fischer legt Wert auf Statussymbole, erklärt dessen alter Sponti-Kumpel Daniel Cohn-Bendit öffentlich. Lockte das auch den ehemaligen grünen Staatssekretär Matthias Berninger aus dem Verbraucherschutzministerium ausgerechnet zum Schokoriegel-Multi "Mars"? Und war das der Grund, warum die frühere SPD-Gesundheitsministerin aus NRW, Birgit Fischer, "oberste deutsche Pharmalobbyistin" wurde?

Es gibt gleich eine ganze Reihe rot-grüner Ex-Politiker, die ihre alten Berührungsängste lukrativ überwunden haben - mit teilweise bizarren Wandlungen. Christoph Lütgert und sein Team durchleuchten in "ARD-exclusiv" das rot-grüne Business-Geflecht und müssen feststellen: Die Nähe von Politik und Wirtschaft war selten größer.

programm.daserste.de
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5742
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2011 - 13:10:04    Titel:

Was ist daran jetzt neu?

Das fängt doch schon an dem Firmenimperium an, was die SPD besitzt.

Grüße,
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2011 - 13:32:17    Titel: Re: Rot-Grün macht Kasse

veteran hat folgendes geschrieben:


Es gibt gleich eine ganze Reihe rot-grüner Ex-Politiker, die ihre alten Berührungsängste lukrativ überwunden haben


nicht nur rot-grüne, sondern von allen parteien oder vergisst du theo waigel, lothar späth, volker rühe, otto lambsdorff, martin bangemann usw. usw.

Zitat:
Eigenen Angaben zufolge hielt Westerwelle während der vergangenen Legislaturperiode 36 Vorträge, bis auf einen mit je über 7000 Euro honoriert - unter anderem vor der Schweizer Tochter einer Liechtensteiner Bank, der Hotelkette Maritim und dem Hotel Seepark in Thun (Schweiz).

http://www.welt.de/die-welt/politik/article6549926/Westerwelle-soll-Honorare-fuer-Vortraege-erklaeren-FDP-weist-Vorwuerfe-zurueck.html
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2011 - 13:48:50    Titel: Re: Rot-Grün macht Kasse

konstantin87 hat folgendes geschrieben:
veteran hat folgendes geschrieben:


Es gibt gleich eine ganze Reihe rot-grüner Ex-Politiker, die ihre alten Berührungsängste lukrativ überwunden haben


nicht nur rot-grüne, sondern von allen parteien oder vergisst du theo waigel, lothar späth, volker rühe, otto lambsdorff, martin bangemann usw. usw.

Zitat:
Eigenen Angaben zufolge hielt Westerwelle während der vergangenen Legislaturperiode 36 Vorträge, bis auf einen mit je über 7000 Euro honoriert - unter anderem vor der Schweizer Tochter einer Liechtensteiner Bank, der Hotelkette Maritim und dem Hotel Seepark in Thun (Schweiz).

http://www.welt.de/die-welt/politik/article6549926/Westerwelle-soll-Honorare-fuer-Vortraege-erklaeren-FDP-weist-Vorwuerfe-zurueck.html

Kleiner aber feiner Unterschied.
Von denen- als Vertreter der Wirtschaft - erwartet niemand anderes.
Bei denen, die das Paradies der Arbeiterklasse, den Klassenkampf und den Verzicht predigten schon. Wink
Super-Gau
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2011
Beiträge: 296
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2011 - 19:34:55    Titel: Arbeiterklasse

@ Filzstift:

"Vertreter der Arbeiterklasse"; selten so gelacht!
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2011 - 21:45:43    Titel: Re: Rot-Grün macht Kasse

konstantin87 hat folgendes geschrieben:
veteran hat folgendes geschrieben:


Es gibt gleich eine ganze Reihe rot-grüner Ex-Politiker, die ihre alten Berührungsängste lukrativ überwunden haben


nicht nur rot-grüne, sondern von allen parteien oder vergisst du theo waigel, lothar späth, volker rühe, otto lambsdorff, martin bangemann usw. usw.

Zitat:
Eigenen Angaben zufolge hielt Westerwelle während der vergangenen Legislaturperiode 36 Vorträge, bis auf einen mit je über 7000 Euro honoriert - unter anderem vor der Schweizer Tochter einer Liechtensteiner Bank, der Hotelkette Maritim und dem Hotel Seepark in Thun (Schweiz).

http://www.welt.de/die-welt/politik/article6549926/Westerwelle-soll-Honorare-fuer-Vortraege-erklaeren-FDP-weist-Vorwuerfe-zurueck.html


ach Konstantin, ich versuchs mal es Dir zu erklären.

das hier aus Deinem Link über Westerwelles ordentlich angemeldeten Nebentätigkeiten:

>>Die SPD hat den FDP-Vorsitzenden Guido Westerwelle aufgefordert, seine Einnahmen aus Vorträgen publik zu machen. Es gebe ein öffentliches Interesse daran, wie Westerwelle vor dem Regierungseintritt mit Auftritten vor Banken, Finanzgruppen und Hotelketten "angefüttert" worden sei, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Thomas Oppermann.<<

eigentlich erklärt das ja bereits die Absicht dieses eröffneten Themas. Nur scheinst Du es nicht wahrgenommen zu haben. Es sind ausnahmslos Spitzenpolitiker des linken Parteienspektrums, die mit solchem Fingerpointing, zumindest bei Dir offensichtlich erfolgreich, in der Öffentlichkeit den Eindruck erwecken möchten, alle bürgerlichen sind doch grundweg geschmiert, korrupt und von wirtschaftlichen Interessen getrieben. Weil Westerwelle für 7000 Euro Entlohnung einer kleinen Gruppe etwas erzählt, was diese gern aus seinem Mund hören möchten. Wohingegen ein Kanzler aus der SPD mit Staatsbürgschaften des deutschen Steuerzahlers seinem küntigen Arbeitgeber, ein staatlicher Monopolist eines der undemokratischsten und rechtsstaatlich am unterentwickelsten Ländern Europas, das Projekt absichert in welchem sich Schröder nach seiner absehbaren Wahlniederlage nun betätigt. Fischer das gleiche etwas weiter südlich. Rein zufällig haben beide Parteien dem Gas eine Vorrangstellung vor allen anderen Energieformen in ihrer Energiepolitik eingeräumt und welche Freude nun rate mal, wo wir dieses Gas nun kaufen sollen.

Da Du es bis hierin wohl immer noch nicht verstanden haben wirst, ja ok Westerwelle hat sich in Deinen Augen um 7.000 Euro bereichert. Und?? Wo ist der Geschädigte?? es gibt keinen. Wohingegen Schröder und Fischer, das ganze deutsche Volk dazu zwingen ihren neuen Arbeitgebern aus der Hand zu fressen. Was meinst Du wohl ist der so ermöglichte Zugriff auf den deutschen Energiemarkt, einem der größten Europas, so einer Firma wie Gazprom wert gewesen? Putin hatte, um mal im Oppermansprech zu bleiben, Schröder für eine Aufopferungsvolle Hingabe an russischen Interessen pünktlich ein kleines Mädchen geliefert, mit hübscher Schleife im Haar. Könnte man ja vermuten, auf jeden Fall fordere ich Schröder auf, die Hintergründe dieses Menschenhandels offenzulegen. Fischer kennt man ja auch aus Menschenhandelskreisen.

Meinst Du nicht auch, das uns diese Info zusteht Konstantin??? Und erkennst Du nun den qualitativen Unterschied zwischen dem Gequake von Sozifuzzis und dem was die größten Sozis so zu ihrem persönichen Vorteil betrieben haben?? Mit aktiver Unterstützung der Grünen.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2011 - 21:58:01    Titel:

Kann man auch anders sehen. Wir brauchen das Gas, Russland hat das Gas...

Insofern hat Deutschland durchaus davon profitiert, dass Putin und Schröder so dicke Kumpels sind. Dass das nun ganz plötzlich von denjenigen verurteilt wird, die noch vor wenigen Wochen den Panzerverkauf an Saudi-Arabien verteidigt haben, hat schon eine unfreiwillige Komik...
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2011 - 22:28:32    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:
Kann man auch anders sehen. Wir brauchen das Gas, Russland hat das Gas...

Insofern hat Deutschland durchaus davon profitiert, dass Putin und Schröder so dicke Kumpels sind. Dass das nun ganz plötzlich von denjenigen verurteilt wird, die noch vor wenigen Wochen den Panzerverkauf an Saudi-Arabien verteidigt haben, hat schon eine unfreiwillige Komik...


na siehste und für nur 7000 Euro profitierst Du und das ganze Volk von günstigen übernachtungspreisen...
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2011 - 22:58:54    Titel:

warum reduzierst du meinen beitrag auf westerwelle? schau dir mal die anderen von mir erwähnten namen an, die haben nichts anderes als schröder oder fischer gemacht. die cdu-spendenaffäre muss ich nicht erwähnen, oder?

ich wollte keinesfalls rot-grün verteidigen (siehe "...alle politiker..."). meiner meinung nach sollten die politiker gar keine nebeneinkünfte haben dürfen, sondern sich voll auf die politik konzentrieren. wenn das keine vollzeit-tätigkeit ist, weiss ich nicht, warum dieses land so viele probleme hat und die so eine traumrente kriegen.

im übrigen brauchst du westerwelle gar nicht verteidigen, die rede war von 36 vorträgen a min. 7000€ und nicht nur 7000€. schau mal für wen er die rede gehalten hat. darunter auch hotelketten und dann kam auch die von der fdp angestossene steuererleichterung. nachdem du den zusammenhang zwischen schröder und gazprom so wünderschön gesehen hast, dürftest du das hier auch schaffen Very Happy
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2011 - 23:56:05    Titel:

konstantin87 hat folgendes geschrieben:
warum reduzierst du meinen beitrag auf westerwelle? schau dir mal die anderen von mir erwähnten namen an, die haben nichts anderes als schröder oder fischer gemacht. die cdu-spendenaffäre muss ich nicht erwähnen, oder?

ich wollte keinesfalls rot-grün verteidigen (siehe "...alle politiker..."). meiner meinung nach sollten die politiker gar keine nebeneinkünfte haben dürfen, sondern sich voll auf die politik konzentrieren. wenn das keine vollzeit-tätigkeit ist, weiss ich nicht, warum dieses land so viele probleme hat und die so eine traumrente kriegen.

im übrigen brauchst du westerwelle gar nicht verteidigen, die rede war von 36 vorträgen a min. 7000€ und nicht nur 7000€. schau mal für wen er die rede gehalten hat. darunter auch hotelketten und dann kam auch die von der fdp angestossene steuererleichterung. nachdem du den zusammenhang zwischen schröder und gazprom so wünderschön gesehen hast, dürftest du das hier auch schaffen Very Happy


Jaja was sag ich Du setzt eine Vortragsreihe eines Oppositionspolitiker gleich mit einen Mrd Deal zu Lasten des Steuerzahlers und Menschenhandel um das deutsche Recht zu umgehen eines Kanzlers gleich oder nee für Dich ist eine erlaubte und angemeldete Nebentätigkeit sogar noch schlimmer. Tut das eigentlich weh?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Rot-Grün macht Kasse
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum