Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Vertragsrecht II - Gliederungsvorschlag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Vertragsrecht II - Gliederungsvorschlag
 
Autor Nachricht
Intenso87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.09.2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2011 - 10:04:24    Titel: Hausarbeit Vertragsrecht II - Gliederungsvorschlag

Hallo ihr Lieben,

ich stehe gerade vor meiner ersten Zivilrechtshausarbeit im Vertragsrecht II. Und um ehrlich zu sein, bin ich mit der Theamtik bisher total unvertraut und bin grad erst dabei mich einzulesen. Ich dachte ich poste mal den Sachverhalt und vllt hat ja jemand von euch Ideen für eine Gliederung? Ich möchte natürlich nicht, dass ihr mir da jetzt meine Arbeit abnehmt, aber wenn ihr mir nen kleinen Anschubser oder Gedankenblitz geben könnt, wäre ich natürlich dankbar Smile

- M kauft ein Navi für 250 Euro von V
- Das Gerät zeigt Fehlfunktionen und leitet M an falsche Orte. Die Fehlfunktion war für V bei dem Abschluss des Geschäfts nicht erkennbar
- Dienstag bringt M das Navi zur Reparatur zu V. Sie sagt ihm sie braucht es für ein Fussballspiel in München am Freitag.
- V findet heraus, dass es an der Betriebssoftware liegt und sasgt, man müsste diese nur neu installieren.
- M bittet V darum und fragt nicht nach dem Preis, da sie davon ausgeht, das gehe kostenlos, da es ja von Anfang an kaputt war.
- V repariert und geht davon aus, dass er 40 Euro in Rechnung stellen kann
- M holt das Gerät ab und fährt los, bevor V die Kosten erwähnen kann.
- M hatte 100 Euro für das Fussballspiel, fährt los, das Navi leitet sie aber wieder falsch. Es funktioniert immernoch nicht --> M verpasst dadurch das Spiel
- Spontan entschließt sich M, ein Konzert am folgenden Samstagabend 8auch in München) zu besuchen. Die Eintrittskarte zum Preis von 35 Euro kauft sie.
- Für die Übernachtung bucht sie eine Suite für 1000 euro (Durchschnittspreis ist nur 100 Euro).
- M kommt zum Konzert und stellt fest, dass es ausfällt, da der Sänger im Koma liegt.
- M hat die Nase voll vom Navi, will keine Reparatur mehr, neue Geräte sind nicht erhältlich. - M will ihr Geld zurück von V und außerdem Erstattung des Fussballtickets iHv 100 Euro
- V hat inwzischen eine Rechnung an M von 40 Euro geschickt für vorherige Neuinstallation
- vom Konzertveranstalter möchte M die 35 Euro für die Konzertkarte und 1000 Euro für die Übernachtung.

a) Hat V Ansprüche gegen M?
b) Hat M Ansprüche gegen V?
c) Hat M Ansprüche gegen Konzertveranstalter?

Besonders interessieren mich auch die Anspruchsgrundlagen bzw. Paragraphenketten. Hab keine Ahnung, wie ich anfangen soll...
idila
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2011
Beiträge: 274

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2011 - 10:55:03    Titel:

Guck mal hier:
Die Technik der Fallbearbeitung (Seite 6)
Lies mal, soweit es dich interessieren könnte und soweit du kannst - ist nur ein langer Buchauszug - vielleicht hilft es dir zumindest arbeitstechnisch weiter.
Scroll auch mal bis zur Inhaltsangabe am Anfang und schau, ob du da einen weiteren themenrelevanten Titel siehst.

Guck auch mal hier:
Juristische Methode der Fallösung - Ansprüche (Seite 9)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Vertragsrecht II - Gliederungsvorschlag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum