Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Was als Student selbständig arbeiten ?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Was als Student selbständig arbeiten ?
 
Autor Nachricht
medimedi2011
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2011
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2011 - 16:13:58    Titel: Was als Student selbständig arbeiten ?

Hallo,

ich würde gerne als Student ein Kleingewerbe führen und nebenher ein wenig arbeiten.

Was für Jobs kann man z.B. mit einem bwl-orientierten Studiengang so nebenher arbeiten ?

Gruß Cool
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5978

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2011 - 16:35:42    Titel:

ohne idee ein kleingewerbe gründen wollen? keine gute basis für erfolg. als bwler müsstest du doch am besten wissen, was man da machen könnte.

ich kenne aus dem bekanntenkreis z.b. informatiker, die im bereich der grafik- und website-erstellung was machen. einer handelt mit antiquitäten, der andere kauft unfallwagen und repariert sie. ich hab mal etwas ähnlich überlegt, aber das nimmt doch recht viel zeit inanspruch und dann sollte man sich fragen, ob ein nebenjob nicht besser passt. eine freundin ist auf promotionen/messen für andere als "selbstständige" unterwegs. taxifahren könnte ich noch empfehlen, ziemlich chillig und bezahlung ist okay. google mal rollout-techniker, vielleicht ist das ja was.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2011 - 17:21:27    Titel:

Na ich nehme an die zündende Idee sollen wir ihm hier liefern...
michael.wi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.07.2007
Beiträge: 802

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2011 - 18:10:11    Titel:

Escortdame oder Escortherr.
wissen-schaft-11
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.08.2011
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2011 - 12:56:09    Titel:

Abhängig deiner Fähigkeiten und vorhandenen Kenntnisse als BWLer - Consulting. Gegen jede Annahme, BWLer müssen nicht kreativ sein muss ich dem widersprechen: BWLer müssen kreativ sein und zwar im Umgang mit Geld und Ideen finden aus allem irgendwie Kapital zu schaffen: Wenn man allerdings den Weg über ein Internetforum sucht nach Ideen für ein Gewerbe oder einer Geschäftsidee, ähm dann stellt sich mir schon die Frage in wie weit da das Talent eines erfolgreichen BWLers in die Wiege gelegt wurden ist?! Wink
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5978

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2011 - 14:09:28    Titel:

wissen-schaft-11 hat folgendes geschrieben:
Wenn man allerdings den Weg über ein Internetforum sucht nach Ideen für ein Gewerbe oder einer Geschäftsidee, ähm dann stellt sich mir schon die Frage in wie weit da das Talent eines erfolgreichen BWLers in die Wiege gelegt wurden ist?! Wink


das talent hat natürlich jeder der vielen, die bwl wählen. hauptsächlich aber die mit der begründung, dass sie nicht wussten, was sie studieren sollen Rolling Eyes
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5729
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2011 - 07:32:19    Titel:

Na kommt - fair bleiben. Die Unternehmensideefindung ist kein BWL-Gebiet. Gründung und Aufbau auch nur ein kleiner Teil. Im Gegenteil, ich denke sogar, dass BWLer in dem Punkt sogar benachteiligt sind von Natur aus. Denn meist fehlt den BWLern das technische KnowHow um eine Idee überhaupt so bewerten zu können ob es weiter Sinn macht oder nicht. Das ist der Grund, warum der größte Teil von Unternehmensgründungen von der Idee bei technisch versierten Leuten liegt.

Die wirklichen Gründungsfreaks übrigens nutzen Internet-Blogs und Foren sehr stark zur Ideengenerierung. Es gibt sogar Zeitschriften, in denen eine Unmenge von Gründungsideen vorgestellt werden.

Letztlich ist es aber viel Veranlagung und Erziehung ob man den Hang, Drang bzw. auch den Mut hat Unternehmen zu gründen (und nicht selten Geld damit zu verlieren) und sich selbstständig zu machen. 90% der Bevölkerung haben dieses Hang nicht eine Sekunde in ihrem Leben und da ist es egal ob es BWLer oder Ingenieure oder Naturwissenschaftler sind....und man sollte noch bedenken, dass die meisten Unternehmen in Deutschland von Leuten ohne akademische Bildung gegründet werden - denkt an die handwerklichen Betriebe.

Grüße,
gozo
medimedi2011
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2011
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2011 - 08:32:40    Titel:

So, also ich will eigentlich kein Unternehmen gründen, sondern nur etwas neben dem Studium arbeiten. Ich dachte da eher an Telefonietätigkeiten von zuhause. Ich studiere außerdem kein reines BWL (50%). Es geht mir darum, dass ich so meine Zeit freier einteilen kann und weniger Abzüge habe. Laughing
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5729
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2011 - 09:53:30    Titel:

Vielleicht ist die Wortwahl dann nicht glücklich. Denn Selbstständig arbeiten kannst Du nur eigentlich nur, wenn du ein Gewerbe anmeldest oder freiberuflich tätig wirst. Aufgrund der wahrscheinlichen Vorbildung (wenn Du jetzt studierst) ist ein freier Beruf eher unwahrscheinlich.

Abhängige Beschäftigung ist die eine Sache, der Rest läuft sehr stark in die Scheinselbstständigkeit und da gibt es dann ein paar Dinge zu beachten. So z.B. ist der Betrag (Umsatz) den Du mit (offiziell) selbstständiger Tätigkeit verdienen darfst erstaunlich gering (4.000 - 5.000 EUR im Jahr), bevor Du Dich privat bei PKV oder GKV versichern musst usw. Selbstständigkeit zu wählen um Abzüge zu sparen ist alle andere als einfach.

Grüße,
Gozo
medimedi2011
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2011
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2011 - 12:03:37    Titel:

Also ich kenne genug Leute, die z.B. als Promoter, Lektor, etc. arbeiten. Dabei halten Sie die Regel 20h/Woche, maximal 365 Euro im Monat ein und bleiben somit schonmal familienversichert. Wie das mit der Rentenversicherung ist weis ich nicht. Die Meisten sind auch umsatzsteuerbefreit.

Der Gang zum Steuerberater kostet auch nicht die Welt.

Es geht mir nur um 200-300 Euro im Monat.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Was als Student selbständig arbeiten ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum