Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ökodiktatur oder "Öko" als Religion des 21. Jhds
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Ökodiktatur oder "Öko" als Religion des 21. Jhds
 
Autor Nachricht
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2011 - 23:46:13    Titel:

cyrix42 hat folgendes geschrieben:
Filzstift hat folgendes geschrieben:

Wissen über Gewaltenteilung und Demokratiegrundlagen= Fehlanzeige bei den Sitzblockierern.


Das ist Quark. Solche Personen sind üblicherweise gut gebildet. Die wissen, worauf sie sich einlassen. (Und sind sich bewusst, dass sie mit dem Blockieren eines Zufahrtsweges eine Ordnungswidrigkeit begehen...)

Cyrix


Ok. dann sag ich mal Käse. Wink

Nach mehrmaliger Polizei-Aufforderung zum Verlassen des Platzes ohne Reaktion auf Seiten der Sitzblockierer, wird aus der Ordnungswidrigkeit eine Straftat.

Sie blockierten keinen Zufahrstweg sondern eine genehmigte Demo-Route.

Wenn sie wissen, worauf sie sich einlassen, dann gehört das Hinter-Lamentiern über den bösen Rechtsstaat ebenso dazu.

Man gewinnt eh den Eindruck, dass das eigentlichen Ziel dieser "Gegen"Demonstranten nicht die vorgeschobenen NPD-Veranstaltung, sondern das Agieren gegen den Rechtsstaat und seine Organe ist.

Was würden die bloß machen, gäbe es die NPD nicht?

... aber wir sollten wieder zum eigentlichen Thema übergehen und diesen Ausflug beenden. Cool

Wer hat also noch was zu Broders Besuch in der Nachhaltigskeit-Republik zu sagen?
Tonka
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beiträge: 2263

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2011 - 00:14:00    Titel:

Filzstift hat folgendes geschrieben:
Fatal ist besonders, wenn wie bei solchen Schulprojekten keine Opposition zugelassen wird.
Tenor:Die gesamte Schule ist dafür, Abweichler sind nicht vorgesehen, bzw. werden durch die Jung_Öko_SA aufgespürt und abgemahnt.Insofern bleibt den Schülern nur die Wahl zwischen mitmachen oder puren Lippenbekenntnissen. Das ist nicht nur demokratiefeindlich, das ist Erziehung zur (Öko)Diktatur.


Ich finde es ungeheuerlich, dass solche Art von Projekten so dermaßen ausarten, dass schon Schüler als Öko-Polizisten an der Schule auftreten, um belehrend auf andere Schüler einzuwirken. Wahrscheinlich wird ein "umweltschädliches Verhalten" direkt dem Klassenlehrer gepetzt und dann gibt es eine Strafarbeit für die Verweigerer. Ich möchte nicht, dass an einer Schule politisch so dermaßen auf die minderjährigen (!) Schüler eingewirkt wird, dass jeder Schüler, der auf diesen Öko-Wahnsinn keine Lust hat, zum Außenseiter gemacht wird und demjenigen dann ein schlechtes Gewissen eingeredet wird. So tragen dann umweltfanatische Lehrer dazu bei, dass die Kinder auch ja grün-ökologische Ansichten vertreten müssen. Eine eigene Meinungsbildung über das Thema wird wohl unterbunden!

Bei den ganzen Leuten, die in dem Film gezeigt werden, frage ich mich schon, ob diese das selbst überhaupt glauben was sie da sagen. Einige sind ja bereits schon zu Öko-Aposteln mutiert, denn der Glaube an das Ökologische nimmt ja schon religiöse Züge an. Das hat ja mit normalem Umweltbewusstsein fast nichts mehr zu tun!
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2011 - 09:09:24    Titel:

Tonka hat folgendes geschrieben:

Bei den ganzen Leuten, die in dem Film gezeigt werden, frage ich mich schon, ob diese das selbst überhaupt glauben was sie da sagen. Einige sind ja bereits schon zu Öko-Aposteln mutiert, denn der Glaube an das Ökologische nimmt ja schon religiöse Züge an. Das hat ja mit normalem Umweltbewusstsein fast nichts mehr zu tun!


Richtig.
Letztendlich geht es denen nur darum, die moralische Deutungshoheit zu besitzen, um anderen etwas "mit hohem Anspruch" verbieten zu können.
Jockelx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 3596

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2011 - 13:05:33    Titel:

Bei deinem Lieblingsthema Integration/Islam bist du sicherlich ganz froh, wenn man Schülern Moralvorstellungen vermittelt, die auch nicht vom Himmel fallen, sondern der gegenwärtigen moralischen Deutungshoheit entsprechen.
Völlig unpolitisch und frei von Moralvorstellungen kann eine Schule kaum sein.
Ob in dem Fall jetzt der Bogen überspannd wurde, kann ich nicht beurteilen.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2011 - 17:25:54    Titel:

Wertvermittlung ist nur solange richtig und wichtig wie die eigenen Wertvorstellungen vermittelt werden Wink
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2011 - 17:59:29    Titel:

Jockelx hat folgendes geschrieben:

Ob in dem Fall jetzt der Bogen überspannd wurde, kann ich nicht beurteilen.

Schön, dass du irgendetwas belanglose geäußert hast, auch wenn du die Reportage höchstwahrscheinlich nicht gesehen hast.
Musste sicher nur sein, weils vom ForenRechten kam und daher per se schlecht sein muss. Laughing

Nur weil "mein Lieblingsthema Integration/Islam" sei, soll also die Indoktrination von Schülern zu Öko-Puristen erstrebenswert sein?

Denk einfach nochmal drüber nach, aber schau dir vorher den Beitrag an!

Cool
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2011 - 18:01:46    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:
Wertvermittlung ist nur solange richtig und wichtig wie die eigenen Wertvorstellungen vermittelt werden Wink


Welche Werte werden denn an der gezeigten Schule vermittelt?
Gaisler
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2009
Beiträge: 1275

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2011 - 18:24:43    Titel:

Klimaschutz hin oder her, was ist daran falsch, wenig Energie zu verbrauchen? Im schlimmsten Fall hat die Schule eine niedrigere Heizkostenrechnung, was sie dann in Lehrmittel stecken kann.
Super-Gau
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2011
Beiträge: 296
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2011 - 18:44:16    Titel:

Filzstift hat folgendes geschrieben:
Super-Gau hat folgendes geschrieben:
Rudof Bahro hat das Ganze allen Ernstes vorgeschlagen....


kannst du "das Ganze" mal genauer definieren?


@ Filzstift:

Kurz vor seinem Tod hat Ideoligievermixer Bahro die Idee des "Ökofaschismusses propagiert; es sollte lauter "grüne Adolfs" geben, die auf Umweltschutz achten, welche (selbstredend) ganz anders als der "echte" Adolf sind..........(fragt sich nur, warum sie dann "Adolf" heissen...)....
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2011 - 19:09:58    Titel:

Gaisler hat folgendes geschrieben:
Klimaschutz hin oder her, was ist daran falsch, wenig Energie zu verbrauchen? Im schlimmsten Fall hat die Schule eine niedrigere Heizkostenrechnung, was sie dann in Lehrmittel stecken kann.


Nichts ist grundsätzlich daran falsch.
Hast du den Film bzw. die Szenen, über die wir reden, überhaupt gesehen? Wenn nein, erübrigt sich vorerst weiteres Diskutieren mit dir dazu.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Ökodiktatur oder "Öko" als Religion des 21. Jhds
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum