Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Einschränkungen nach Studienabbruch?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Einschränkungen nach Studienabbruch?
 
Autor Nachricht
wuusaaa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.10.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2011 - 09:45:03    Titel: Einschränkungen nach Studienabbruch?

Hallo zusammen,
mich beschäftigt seit Monaten folgendes Problem, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen:
Ich studiere seit dem WS 2010/11 E-Technik an einer bayerischen Universität und merke leider immer mehr, dass es das falsche für mich ist... Ich bestehe die Klausuren, mache meine Scheine und könnte mir gut vorstellen, dass ich das Studium schaffen würde, soweit man das nach 2 Semestern sagen kann... aber trotzdem fehlt mir das Interesse für technische Probleme. Inzwischen bin ich soweit, dass ich darüber nachdenke, den Studiengang zu wechseln.

Jetzt meine Frage: Wenn ich mich zum SS 2012 an einer anderen Uni für einen anderen Studiengang bewerbe, werden meine Chancen, genommen zu werden, dann negativ durch meinen Studienabbruch beeinflusst?

Ich habe jetzt schon länger mein Interesse an den Wirtschaftswissenschaften, vor allem an der Volkswirtschaftslehre entdeckt, und überlege mich zum SS in Frankfurt und Münster zu bewerben. Dort liegt der NC ungefähr bei meinem Schnitt (2,3)
Wird neben dem NC auf meinen Studienabbruch geschaut?

Ich bin dankbar für jede Hilfe Smile

Lisa


p.s. Wenn ich mich z.b. im November exmatrikulieren würde, wird das WS 2011/12 dann noch als Wartesemester gewertet?
Sodom
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2011
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2011 - 13:18:40    Titel:

Nein, die Unis interessiert nur deine Abinote. Außerdem ist ein Abbruch nach 2 Semestern auch für einen Arbeitgeber kaum von Belang. Er wird dich höchstens fragen, warum du gerade von einem Ingenieurs- zu einem Wirtschaftswissenschaftlichem gewechselt bist.
konstantin87
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 5968

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2011 - 14:09:16    Titel:

was hälst du denn von wirtschaftsingenieurwesen? z.b. in karlsruhe ist der wirtschaftsanteil höher als der technische und du könntest dir bereits bestandene klausuren anrechnen lassen. bei dem hohen wirtschaftswissenschaftlichen anteil sollte anschließend auch ein reiner bwl-/vwl-master problemlos möglich sein. das würde zumindest etwas zeit sparen.

viele wechseln innerhalb von ersten 2-3 semester, also dafür wird dich niemand schief anschauen, vor allem nicht bei bestandenen prüfungen.
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5739
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2011 - 15:36:33    Titel:

Ich würde mir dann aber VWL mal ganz genau angucken. Von etwas technischem zu dem doch sehr abstrakten VWL ist ein weiter Weg.

Einmal abbrechen ist ok. Ein zweites mal könnte schon nicht mehr so gut ankommen.

Grüße
Gozo
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Einschränkungen nach Studienabbruch?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum