Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Schlaftabletten statt Bonbons
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Schlaftabletten statt Bonbons
 
Autor Nachricht
marv12
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.10.2011
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2011 - 16:36:01    Titel: Schlaftabletten statt Bonbons

Ich wollte gerne wissen ob es strafbar ist wenn man in eine Verpackung von harmlosen Bonbons starke Schlaftabletten hineinpackt. Die Verpackung ist auch für andere Personen zugänglich die nicht wissen das dies nicht die Bonbons sind .
Kleiner Einwurf, die Person die die Bonbons austauscht will sich damit umbringen und keinen anderen damit schaden. Jedoch geht sie das Risiko ein das auch eine andere Person diese Schlaftabletten nehem könnte.


Ich freue mich schon auf eure Antworten.

Und schon mal schönen Dank Very Happy
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2093
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2011 - 17:09:10    Titel:

Ich biete Fahrlässige Körperverletzung, § 229 StGB. Ist aber streitig. Soweit die betroffene Person bewusstlos wird, sollte es jedenfalls hinhauen mit der Strafbarkeit.
marv12
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.10.2011
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2011 - 19:53:54    Titel:

Okay das klingt auf jeden Fall irgendwie logisch Smile


Vielen Dank
Flauschi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.06.2008
Beiträge: 505

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2011 - 11:43:00    Titel:

rOYAL. hat folgendes geschrieben:
Ich biete Fahrlässige Körperverletzung, § 229 StGB. Ist aber streitig. Soweit die betroffene Person bewusstlos wird, sollte es jedenfalls hinhauen mit der Strafbarkeit.


aber erst, wenn tatsächlich jmd die tabletten schluckt. vorher ginge allenfalls versuch, und der geht bei 222 ja net. da könnte man höchstens an ne versuchte gef. kv denken, dolus eventualis ist bei "geht bewusst das risiko ein" vertretbar,
man könnte noch überlegen, obs n verstoß gegen das btmg ist, wenn man starke schlaftabletten anderen zugänglich macht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Schlaftabletten statt Bonbons
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum