Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

BA-Arbeit: Habt ihr Tipps für mich
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> BA-Arbeit: Habt ihr Tipps für mich
 
Autor Nachricht
Teekessel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2011 - 17:18:38    Titel: BA-Arbeit: Habt ihr Tipps für mich

Nein, in diesem Thread soll es nicht darum gehen, aus welchen Teilen eine B.A. Arbeit besteht oder wie man so etwas schreibt. Stattdessen würde es mich sehr interessieren, ob ihr Vorschläge habt, wie ich effektiver arbeiten kann, damit ich eine gute Arbeit zustande bringe.

Erstmal folgende Hintergrundinformationen: Ich werde verschiedene empirische Studien lesen, um eine bestimmte Frage erörtern zu können. Die Studien sind im Schnitt 25-35 Seiten lang (gehen wir mal von einem Mittelwert von 30 Seiten aus), weshalb ich mir vorgenommen habe, jede Woche genau eine Studie zu lesen (d.h. ca. 4-5 Seiten pro Tag - momentan bin ich sogar schneller, aber die Uni hat ja noch nicht angefangen...). Somit hätte ich bis Ende November etwa 8 Studien gelesen, im Dezember würde ich mir dann genauere Gedanken über die Struktur machen, vielleicht weitere Studien lesen (und vielleicht schon heimlich anfangen zu schreiben) und sie dann Anfang Januar anmelden bzw. sie mitte Februar abgeben.

Damit ich mich einigermaßen erinnern kann, was ich wo gelesen habe, fasse ich während des Lesens alle Studien stichwortartig in einem Word-Dokument zusammen inklusive Seitenzahl, damit ich die entsprechende Stellen später wiederfinde bzw. für Textverweise nicht noch extra die Seitenzahl suchen muss.

Meine Frage an diejenigen, die sowas schon hinter sich gebracht haben, ist: Haltet ihr das für eine effektive Arbeitsweise, oder habt ihr vielleicht bessere Ideen, wie ich, nachdem ich alle Studien gelesen habe, die Informationen so zusammenführen bzw. sortieren kann, dass daraus ne gute Einleitung, ein guter Hauptteil und ein gutes Fazit entsteht. Ich bin echt gespannt, ob ihr mir was empfehlen könnt...
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2096
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2011 - 17:41:44    Titel: Re: BA-Arbeit: Habt ihr Tipps für mich

Teekessel hat folgendes geschrieben:
Die Studien sind im Schnitt 25-35 Seiten lang (gehen wir mal von einem Mittelwert von 30 Seiten aus), weshalb ich mir vorgenommen habe, jede Woche genau eine Studie zu lesen (d.h. ca. 4-5 Seiten pro Tag - momentan bin ich sogar schneller, aber die Uni hat ja noch nicht angefangen...).

Vier bis fünf Seiten am Tag ist aber extrem wenig! Wenn die Studien eh schon so kurz sind, lies doch eine am Tag. Wenn du das so dermaßen aufstückelst bekommst du doch die Zusammenhänge nicht gerafft. Da ist es viel sinnvoller, jeweils eine Studie am Stück zu überfliegen und sich ein paar Stichpunkte zu notieren. Das nimmt dann maximal eine Stunde Zeit in Anspruch.
Teekessel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2011 - 17:49:39    Titel:

Naja, 4-5 ist ja auch nur als Minimum gedacht, weil ich halt jetzt ne klare Doppelbelatung habe. Neben meiner BA-Arbeit muss ich auch ganz normalen Uni-kram erledigen. Und außerdem liest sich so eine Studie nicht so schnell wie ein spannender Roman - manche Sätze muss man echt dreimal lesen, bis man sie versteht, da kanns tatsächlich passieren, dass man für ne Seite ne halbe Stunde braucht... Oder kann es vielleicht sein, dass ich den Fehler mache, jeden Scheiß herausfiltern zu wollen (könnte ja wichtig sein), anstatt mich auf das Wesentliche zu beschränken, sodass das deshalb nur so zäh voran geht. Vor allem diese Einleitungen und Abschlussdiskussionen, wo immer Bezug auf dutzende andere Studien genommen wird, kosten echt Ewigkeiten an Zeit.
maile15
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 28.07.2011
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2011 - 16:49:46    Titel:

Solange du die Studien zusammenfasst hört sich das für mich plausibel an.

Es stimmt wenn du die kurzen Studien in einem wisch liesst und dann eine Zusammenfassung schreibst ist das natürlich noch besser.

Ansonsten ist in solchen Projekten eigentlich nur kontinuierlisches Arbeiten wichtig.

Ich hab ein halbes Jahr lang jeden Abend in der Bibo gesessen um Uni und B.A unter einen Hut zu kriegen.

Viel Erfolg!
Teekessel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2011 - 16:56:20    Titel:

Danke... vor ein paar Tagen hab ich schon die nächste Schockmeldung erhalten und zwar wollen die 20 Quellen minimum, es wird also wirklich verdammt viel Arbeit, ich muss also tatsächlich viel schneller werden :/
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2096
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2011 - 17:14:55    Titel:

Man rechnet i.d.R. mit einem Eintrag im Literaturverzeichnis pro Seite der Arbeit. Aber viele Quellen zu finden die alle das gleiche sagen ist das geringste Problem =P
Teekessel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2011 - 17:40:43    Titel:

Hmm dann kann ich die Studien ja gar nicht so ausführlich beschreiben, wie ich dachte... Vor allem, wenn ich noch daran denke, dass der Zeilenabstand normalerweise 1,5 beträgt und alle Ränder relativ breit sind, muss man sagen, dass so eine Bachelorarbeit (von mir werden mind. 30 Seiten verlangt) wesentlich weniger Text enthält, als man denkt.

Vor allem.. ich soll ja nicht eine Studie nach der anderen zusammenfassen, sondern möglichst von Anfang an zueinander in Bezug setzen... hat jemand ne Ahnung, wie ich da am besten vorgehe? Wenn wir mal von den 30 Seiten 5 abziehen für Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Literaturverzeichnis und eidesstattliche Erklärung, bleiben 25 Seiten. (oder ist mit 30 Seiten "30 Seiten Text" gemeint?). Wenn wir von den 25 Seiten noch mal 2 für die Einleitung und 3 für das Fazit abziehen (wahrscheinlich wird letzteres länger), bleiben 20 Seiten für den Hauptteil, d.h. im Schnitt ca. 1 Seite pro Studie, wenn wir mal vom Minimum ausgehen... Natürlich werd ich nicht alle Studien in aller Ausführlichkeit beschreiben, sondern eine exemplarische Studie für eine Fragestellung herausnehmen und ein paar weitere in wenigen Sätzen zusammenfassen, so in der Art "Auch ... (1985) fand ... heraus, indem er dies und das machte. Zusätzlich untersuchte ... (1992) ..., woraus man schließen kann, dass..."

Welche Teile einer Studie sind denn eurer Meinung nach die wichtigsten? Der genaue Experimentablauf? Möglichst genaue Wiedergabe der Ergebnisse (also mit genauen Zahlenwerten statt einfach zu sagen "hier und da wurden signifikante Ergebnisse erzielt und daraus kann man schließen, dass...")... oder kann man diese Teile fast überspringen und sollte sich stattdessen auf die abschließenden Diskussionen konzentrieren, wo gesagt wird, welche Relevanz die Ergebnisse für die Fragestellungen der Studie haben und inwiefern die Ergebnisse den Ergebnissen vorheriger Studien gleichen oder wiedersprechen? Oder wär ein guter Mittelweg das beste? (auch wenn das schwierig ist, wenn man nur so wenig Platz zur Verfügung hat...)

Ich hoffe meine Fragen wirken nicht all zu dämlich, aber wenn ich wüsste, worauf ich mich konzentrieren sollte, könnte ich vielleicht an der ein oder anderen Stelle bisschen Zeit sparen... ^^
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2096
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2011 - 17:47:21    Titel:

Teekessel hat folgendes geschrieben:
(oder ist mit 30 Seiten "30 Seiten Text" gemeint?)

Das.
Depeche24
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 283

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2011 - 18:01:07    Titel:

Sind bei euch nur 30 Seiten Bachelorarbeit vorgeschrieben?
Weil ich studiere Maschinenbau, fange im März auch mit meiner Bachelorarbeit an und von mir werden 80 Seiten BA erwartet

Edit: ich zitiere, was bei uns steht

• Eine BA hat einen Umfang von ca. 80 Seiten plus dem Anhang
• Ein PS-Bericht hat einen Umfang von ca. 35 bis 45 Seiten plus dem Anhang

das ist auch interessant, ein Kapitel soll davon halten:

"Stand der Technik / Theoretische Grundlagen
Hier ist anhand von mindestens zehn unterschiedlichen, einschlägigen Literaturquellen der aktuelle wissenschaftliche Stand zu diesem Thema darzulegen."
Teekessel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2011 - 18:38:18    Titel:

Da hab ich ja fast noch glück ^^
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> BA-Arbeit: Habt ihr Tipps für mich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum