Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ludwig-Holger Pfahls
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Ludwig-Holger Pfahls
 
Autor Nachricht
A.H.Hattray
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2011
Beiträge: 940

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2011 - 11:18:41    Titel: Ludwig-Holger Pfahls

gegen den ein Urteil gesprochen ist, aber noch nicht weiß, ob es auch umgesetzt wird.

Der ehemalige Verfassungsschutzpräsident und Staatsekretär im Verteidigungsministerium war von Franz - Josef Strauß, dem CSU_
-Macher, der Demokratie nach Belieben mit Füßen trat, in die große Politik "eingeführt".

Die Wegstecke Pfahls ist gekennzeichnet durch Anmaßung, selbst die ihn früher verurteilenden Richter "verbeugten" sich vor ihm, und antipatriotischer Gesinnung, denn wer seinen Staat betrügt, kann kein Patriot sein. Seine Wegstrecke kennzeichnen Korruption, Waffenschiebereien(Der Fall Schreiber) und vor allem das ewig ungelöste Rätsel um die Affäre "elfaquitaine" in der zwar bekannt ist, dass 50 Millionen D-Mark Schmiergeld geflossen sind, aber trotzdem die Ansicht verbreitet, da stecke "kein Skandal drin", was im Übrigen auch der Journalist Prantl von der SZ so schreibt.

Dennoch steckt in der Affäre elf aquitaine einiges mehr drin, den die involvierten Personen Pfahls und der dubios-berüchtigte Geheimdienstmann, Privatdetektiv, Vermittler in Waffengeschäfte Holzer, den man längst hätte zur Strecke bringen müssen, sowie die Ex-Innenminister Kanther(Drahtzieher in der Spendenaffäre der CDU in Hessen), Kohl und Leisler -Kiep(CDU)(Drahtzieher der Spendenaffäre der CDUCSU Deutschland)sowie mutmaßlich der Ministerpräsident a.D. Koch(CDU) Hessen, wissen oder wussten ja mehr.

Das typische Verhalten von Pfahls sein wahres Millionenvermögen zu verschleiern und durch undurchsichtiges "Armrechnen" den Finanzämtern zu entziehen, ist ja kein Einzelfall, wie die Steuer-CD's die aus der Schweiz(Pfahls Lieblingsland)hergeben. Dort sind sie aufgeführt, die hauptsächlich zur Klientel der CDUCSU und FDP gehörenden Steuerhinterzieher, die am Stammtisch patriotische Parolen schwingen und im Alltag den Staat "bescheißen".

Daraus resultiert auch der anmaßende Anspruch der CDUCSU führende Partei in Deutschland zu sein, wobei die vor allem eines ist: Die Partei, die gegen die Gesellschaft Politik macht um ihre Klientel zu befriedigen.

Die Zusammenhänge zwischen Strauß und Pfahls, Verteidígungsministerium, in dem ja Beschaffung von Waffen ein Metier ist, in dem sich hohe Gewinne und "Zahlungen" erzielen lassen, sind klar. Dass Pfahls die Firma Daimler im Ostasiengeschäft verdraht, wo militärnahes zum üblichen Geschäft gehörte ist bekannt. Die Affäre des Verteidigungsminister a.D.Wörner dürfte noch vielen bekannt sein, in die Teile der Generalität der Bundeswehr verwickelt war und es um Schmutzkampagnen innerhalb der CDU und der BILD-Zeitung ging, mit dem Credo, eine frühere Debatte, über die "sauberen Staatsbürger" der CDUCSU zu vermeiden, denen schon früher Steuerhinterziehung und UNredlichkeit an allen Fronten nachgesagt werden konnte.

Alleine das neoliberale Massenmagazin "Der Spiegel", die Politmagazine der öffentlich-rechtlichen sind immer wieder geprägt von solchen Affären und Zusammenhängen gewesen, wo nunmehr unter eine, die des Pfahls der Schlussstrich gezogen werden soll.

"Seht her" es wird heute auch einer verurteilt, der nach den Maßstäben der Nachkriegs CDUCSU, die sich noch im postfaschistischen Flair verhielt, nie verurteilt worden wäre. Das nährt den Verdacht, dass Pfahls, dessen Betrügereien nun doch zu offenkundig sind, neben dem Gerichtsgeschehen, den Sündenbock spielen soll. Denn eines ist gewiss: Pfahls handelte nicht aus sich heruas sonder i.A.. Und hat je jemand etwas von den Auftraggebern Pfahls gehört, geschweige denn , dass ein Verfahren gegen die eröffnet wurde?

Mit freundlichen Grüßen
Abdul
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11588
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2011 - 12:45:12    Titel: Re: Ludwig-Holger Pfahls

A.H.Hattray hat folgendes geschrieben:
Und hat je jemand etwas von den Auftraggebern Pfahls gehört, geschweige denn , dass ein Verfahren gegen die eröffnet wurde?

Mit freundlichen Grüßen
Abdul


nee, Du?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Ludwig-Holger Pfahls
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum