Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frankfurt School vs ESB Reutlingen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Frankfurt School vs ESB Reutlingen
 
Autor Nachricht
TheConvexity
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.06.2010
Beiträge: 861

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2011 - 00:22:26    Titel:

..

Zuletzt bearbeitet von TheConvexity am 05 Mai 2013 - 11:32:23, insgesamt einmal bearbeitet
b1rd
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.08.2011
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2011 - 00:52:22    Titel:

Alles klar. Danke für Eure Antworten!

Wie sieht das eigentlich mit dem Networking bei der FSFM ansonsten aus? Ähnlich gut wie bei WHU/EBS?

Genießt die FSFM nicht auch einen eher versnobten Ruf wie die EBS? ... Komische Frage, ich weiß - aber für mich interessant.
Rudi Carell
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.12.2007
Beiträge: 535

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2011 - 10:31:24    Titel:

b1rd hat folgendes geschrieben:
Alles klar. Danke für Eure Antworten!

Wie sieht das eigentlich mit dem Networking bei der FSFM ansonsten aus? Ähnlich gut wie bei WHU/EBS?

Genießt die FSFM nicht auch einen eher versnobten Ruf wie die EBS? ... Komische Frage, ich weiß - aber für mich interessant.


Vor einigen Jahren war die FS vor allem noch mit den deutschen Banken eng verbunden, über alle drei Säulen hinweg. Es ging sehr viel Richtung Commercial Banking! Es gab viele bilaterale Recruitingevents, zudem wurde dadurch, dass viele Studenten ja bereits einen Arbeitgeber haben, stellenweise zu wenig auf Recruiting geachtet (meine Meinung!).

Seit 3 Jahren gibt es einmal pro Jahr ein riesiges Recruitingevent, zudem zeigt sich auch (fast) jedes der u. g. Unternehmen nochmal separat on campus.

Hier die Liste aus diesem Jahr, ist ganz frisch vom 05.10.11 (Zielgruppe der Studiengänge sind logischerweise die großen IBs, die deutschen Player im Bankenmarkt, die großen UBs und die Big4):

3 Accenture
4 A.T. Kearney GmbH
5 Bain & Company Germany, Inc.
6 Banco Bilbao Vizcaya Argentaria, S.A. Niederlassung Deutschland
7 Bankhaus Metzler
8 Barclays Capital
9 BCG – The Boston Consulting Group
10 BearingPoint GmbH
11 Cirquent GmbH
12 Citigroup Global Markets Deutschland AG
13 Commerzbank AG
14 Credit Suisse
15 CSC
16 Deloitte
17 Deutsche Bank AG
18 Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
19 Deutsche Telekom AG – Telekom Ausbildung
20 Dr. Nagler & Company GmbH
21 Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
22 Goldman Sachs
23 Heraeus Holding GmbH
24 Horváth & Partners Management Consultants
25 HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
26 J.P. Morgan
27 KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
28 Lupus alpha Asset Management GmbH
29 Morgan Stanley Bank AG
30 Nomura
31 Oliver Wyman
32 PwC
33 Roland Berger Strategy Consultants
34 Societe Generale
35 Steria Mummert Consulting AG
36 UBS Deutschland AG
37 zeb/


Fazit: Es tut sich wie oben geschrieben sehr sehr viel. Netzwerkmäßig reichen wir IB- und UB-mäßig noch nicht ganz an die WHU und EBS ran, aber auch hier ist der Ruf der FS bei Studenten noch deutlich schlechter als die Realität der letzten 3-4 Jahre. Wink

Zum Snobfaktor:
Die Tendenz ist klar: In den ausbildungs- und berufsintegrierten Studiengängen, in die die Banken ihre high potentials schicken, ist der Snobfaktor nicht vorhanden, wie an jeder Vollzeituni auch.
In den Vollzeitstudiengängen laufen schon ein paar "Polostehkragen" rum, insgesamt aber absolut im Maß.
Ich persönlich hasse diese Snobleute und fühle mich an der FS sehr wohl, weil hier wirklich alles im Maß ist.
TheConvexity
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.06.2010
Beiträge: 861

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2011 - 11:33:20    Titel:

..

Zuletzt bearbeitet von TheConvexity am 05 Mai 2013 - 11:32:36, insgesamt einmal bearbeitet
wima
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 1232

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2011 - 12:28:44    Titel:

Zitat:
@Wima: Die DB-Geschichte, die erzählt wird, ist immer nur eine Halbwahrheit.

Fakt ist: Die DB hat im Zuge der Finanzkrise den berufsintegrierten BWL-Bachelor erstmal auf Eis gelegt (Punkt!). Stattdessen schickt sie nun diverse Leute in den Wirtschaftsinformatik-Bachelor der FS. Zudem schickt sie mittlerweile eine ganze Reihe ihrer Leute in den FS Finance Master. Kannst dir auch mal auf DB-HP das Recruitingvideo für das duale Studium ansehen, da wirbt die DB weiterhin mit dem Zugpferd FS.
Die Zukunft der DB in Bezug auf BWL steht noch nicht fest...mal sehen!

Es ist aber in jedem Falle kein positives Signal der DB gewesen, da stimme ich uneingeschränkt zu.



Da ich 2010 für 6 Monate Praktikant im Global Markets(jetzt CiB:Markets) der DB war, konnte ich mit einem dualen Studenten der FS kurz zusammenarbeiten aus dem Sales. Von diesem habe ich die Info(sehr hilfsbereiter Typ). Der andere Finance Master Student (auch Praktikant) der FS hat sehr negativ über die FS gesprochen.



Zitat:
Ich kann nur so viel sagen: Die Bank, bei der ich arbeite, zahlt ihren FS-Studenten zum Einstieg gute 55.000 EUR, wenn das Geschäft gut läuft kann es noch etwas mehr sein! Jeder FS-Student wird unbefristet übernommen, sofern er will...


Ich habe so einige Leute bei meinen Praktika(In und Ausland) getroffen und die 3 Leute hatten vorher eine Ausbildung oder andere Qualifikationen, bevor sie das Studium der FS angefangen haben. Habe noch niemanden nach dem Bachelor mir 21/22 und 55 K angetroffen. Falls das bei euch sein sollte und der Typ nicht nur auf den Vertrieb getrimmt wird, sondern selbst seine Stelle aussuchen, dann wirklich Respekt.
b1rd
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.08.2011
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2011 - 13:23:50    Titel:

OK, aber ich glaube, dass das den Threadsteller weniger interessiert.

Back to topic: Er will im Bereich des VC arbeiten. Er fragt, ob ESB Reutlingen oder die Frankfurt School of Finance and Management besser geeignet wären.

Ich kenne mich leider im VC nicht aus, allerdings eine kleine Pro/Kontra-Liste beider Unis, die bitte noch weiter vervollständigt werden soll von anderen Usern:

ESB Business School Reutlingen:

+ geringe Studiengebühren
+ sehr international
+ exzellentes double-degree Programm in vielen Sprachen
+ wahnsinnig guter Spirit unter den Studenten/ am Campus
+ sehr angesehener Ruf -> wird sich in den Jahren noch weiter steigern

- Reutlingen bei weitem kein so guter Studienort wie Frankurt
- kein Fokus auf Finance
- Networking noch(!) nicht sooo gut


Frankfurt School of Finance and Management:

+ Fokus auf Finance
+ Frankfurt = geiler Studienort, geile Stadt
+ gutes Networking on campus (s. Rudis Beitrag)

- z.T. versnobt (für den einen schlimm, für den anderen nicht)
- nicht sooo international, oder?
- teuer - 5.950€ / Semester (= teurer als EBS!!!)
- viel negative Meinungen in Foren/ Zeitungen ... (subjektiv)
lucky24
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.01.2011
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2011 - 20:50:35    Titel:

Ich kann mir gut vorstellen, dass du für den VC Bereich sehr gut an der FSFM aufgehoben bist. Man merkt schon, dass die Uni im Finance Bereich einen starken Fokus legt. Beim Bachelor hast du beispielsweise in jedem Semester mindestens ein Finance Modul. Demgegenüber stehen natürlich die hohen Studiengebühren.
Ich denke die Hochschule konnte in den letzten Jahren einiges an Reputation aufbauen. Zur Zeit sind beispielsweise Mitarbeiter von BCG an der FS am promovieren.
Innovator
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.07.2011
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2011 - 22:38:09    Titel:

Das Thema interessiert mich auch seeehr!
Zu mir: Hab die Studienzulassung an der FS für den Studiengang Management, Philosophy & Economics (MPE) Wintersemester 2012/2013. Würde aber voll gerne auf die WHU. Werde mich nächstes Jahr dort bewerben.

Interessiere mich auch für die ESB Reutlingen. Habe bisher relative wenig Infos zur ESB gesammelt, weil ich meine Aufmerksamkeit eher der WHU und FS geschenkt hab. Naja.
Von den Rankings her ist die ESB ja ganz cool ^^. Also die meisten hier finden, dass die ESB einen guten Ruf hat, und Qualität hat??? und die Absolventen sehr gute Zukunftschancen haben??
Mit welcher Uni/welchen Unis ist die ESB auf gleichem Level?


Ich suche nach Orientierungen, falls ich in der Situation sein sollte, mich zwischen FS und ESB zu entscheiden.

Eine vllt spezifische Frage zum Thema FS und ESB. Ich möchte nicht etwas zu Venture Capital fragen, sondern:
Wie ist der Vergleich "Bachelor MPE" , "BWL Intensive Track" oder " Internationale BWL" an der FS mit den beiden Bachelorstudiengängen "Bachelor of Science International Business" und "Bachelor of Science International Management - Double Degree (IPBS)". (Außer jetzt, dass die anderen Studiengängen weniger Philosophie-Anteil haben als MPE).

THX Very Happy
lucky24
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.01.2011
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2011 - 23:24:18    Titel:

Ich denke der Hauptunterschied ist, dass die ESB im Gegensatz zu WHU, FSFM, EBS und Co. eine Fachhochschule ist. Das muss nicht negativ sein, dennoch solltest du dir dessen bewusst sein. Wenn du später als Ziel hast in einer BB IB zu arbeiten, baust du dir mit der ESB unnötig Steine in den Weg. Das heißt natürlich nicht, dass es nicht schaffbar ist wenn du outperformst. Vom UB Placement hört man hingegen immer wieder positives.

Ich finde es relativ schwierig die ESB mit einer anderen Hochschule zu vergleichen. Ich sehe sie als mit Abstand beste Fachhochschule in Deutschland. Allerdings ist meiner Meinung nach der unterschiedlichen Hochschulformen wegen ein Vergleich mit den bekannten privaten Unis nicht zielführend.
Innovator
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.07.2011
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2011 - 23:52:00    Titel:

Danke lucky24!
Tatsächlich ist mir entgangen, dass die Hochschule Reutlingen eine Fachhochschule ist. Informativ was du schreibst Smile.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Frankfurt School vs ESB Reutlingen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum