Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Rechtsradikalisten
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Rechtsradikalisten
 
Autor Nachricht
A.H.Hattray
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2011
Beiträge: 940

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2011 - 15:56:52    Titel: Rechtsradikalisten

sind dumm.

Sie sind in Wahrheit die Vaterlandsverräter und haben zum Ziel:Zerstörung!

Was ist vom Nazitum übrig geblieben? Ein zerstörtes Deutschland und Europa.

Was fordern die Nazis heute? Sie wollen Revanche, eine Revision der Verhältnisse wie sie nach 1945 zustande gekommen sind.

Was wollen die Rechtsradikalen Nazis dafür in Kauf nehmen? Dass Deutschland wieder in den krieg gegen die Mehrheit der Staaten zieht!

Hitler war nicht nur der größte Vaterlandsverräter, der nicht einmal die Verantwortung für seine Kriege übernehmen wollte und sich darum billigerweise selbst umbrachte.

Viele Nazis meinen, Hitler habe die "Autobahnen" gebaut. Ja diese waren 1945 auch zerstört. Somit muss jedem klar sein was Rechtsradikalismus hinterlässt: Verbrechen und Zerstörung.

Dass es auch andere Deutsche in der NSDAP gab, die Deutschland verraten haben steht außer Zweifel. Jede Partei, die das zu verantworten hatte, was mit Deutschland von 1941 bis 1945 geschah kann nur als Verräter bezeichnet werden.

Beosnders die These, dass die Wehrmacht ein ehrbarer kämpfendes Heer gewesen sei, ist längst widerlegt, denn viele Soldaten haben an Massenerschießungen teilgenommen, was aktuell in Ausstellungen und Dokumentationen belegt wird.

Aber die Verräter kommen auch aus Kirchenkreisen wie etwa der Franz von Papen und der Führer der klerikalen Partei das Zentrum Kaas. Sie haben Deutschland doppelt verraten. Ebenso der Reichspräsident von Hindenburg, dessen Verrat es war, dass er seinem Sohn gehorchte und Hitler als Kanzler einsetzte. Die führenden Kreise in Deutschland, die Hitlers Machtübernahme begünstigt haben, sind Vaterlandsverräter, denn ihnen ist die Entwicklung zuzurechnen, die der Hitlerstaat genommen hatte.

Woher der Rechtsradikalismus die Thesen holt, dass die Juden an allem Schuld gewesen seien(98,2 % der Deutschen waren 1939 in beiden christlichen Kirchen organisiert)muss wohl an der dümmsten Geschichtsfälschung liegen, die das rechte Spektrum verbreitet. Wer darauf herein fällt beweist, dass das Nichts im Gehirn ersetzbar ist.

Abdul
matze41
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.01.2007
Beiträge: 122

BeitragVerfasst am: 16 Nov 2011 - 17:07:10    Titel:

http://www.youtube.com/watch?v=3WzB63CUOtc
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11568
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 20 Nov 2011 - 10:24:57    Titel: Re: Rechtsradikalisten

A.H.Hattray hat folgendes geschrieben:
sind dumm.

Sie sind in Wahrheit die Vaterlandsverräter und haben zum Ziel:Zerstörung!

Was ist vom Nazitum übrig geblieben? Ein zerstörtes Deutschland und Europa.

Was fordern die Nazis heute? Sie wollen Revanche, eine Revision der Verhältnisse wie sie nach 1945 zustande gekommen sind.

Was wollen die Rechtsradikalen Nazis dafür in Kauf nehmen? Dass Deutschland wieder in den krieg gegen die Mehrheit der Staaten zieht!

Hitler war nicht nur der größte Vaterlandsverräter, der nicht einmal die Verantwortung für seine Kriege übernehmen wollte und sich darum billigerweise selbst umbrachte.

Viele Nazis meinen, Hitler habe die "Autobahnen" gebaut. Ja diese waren 1945 auch zerstört. Somit muss jedem klar sein was Rechtsradikalismus hinterlässt: Verbrechen und Zerstörung.

Dass es auch andere Deutsche in der NSDAP gab, die Deutschland verraten haben steht außer Zweifel. Jede Partei, die das zu verantworten hatte, was mit Deutschland von 1941 bis 1945 geschah kann nur als Verräter bezeichnet werden.

Beosnders die These, dass die Wehrmacht ein ehrbarer kämpfendes Heer gewesen sei, ist längst widerlegt, denn viele Soldaten haben an Massenerschießungen teilgenommen, was aktuell in Ausstellungen und Dokumentationen belegt wird.

Aber die Verräter kommen auch aus Kirchenkreisen wie etwa der Franz von Papen und der Führer der klerikalen Partei das Zentrum Kaas. Sie haben Deutschland doppelt verraten. Ebenso der Reichspräsident von Hindenburg, dessen Verrat es war, dass er seinem Sohn gehorchte und Hitler als Kanzler einsetzte. Die führenden Kreise in Deutschland, die Hitlers Machtübernahme begünstigt haben, sind Vaterlandsverräter, denn ihnen ist die Entwicklung zuzurechnen, die der Hitlerstaat genommen hatte.

Woher der Rechtsradikalismus die Thesen holt, dass die Juden an allem Schuld gewesen seien(98,2 % der Deutschen waren 1939 in beiden christlichen Kirchen organisiert)muss wohl an der dümmsten Geschichtsfälschung liegen, die das rechte Spektrum verbreitet. Wer darauf herein fällt beweist, dass das Nichts im Gehirn ersetzbar ist.

Abdul


aha

und nachts ist es kälter als draußen....
EldoradoO
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.10.2009
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 20 Nov 2011 - 10:35:35    Titel:

Zitat:
Hitler war nicht nur der größte Vaterlandsverräter, der nicht einmal die Verantwortung für seine Kriege übernehmen wollte und sich darum billigerweise selbst umbrachte.


Hitler war ja Österreicher also doch kein Vaterlandsverräter.

Zitat:
Beosnders die These, dass die Wehrmacht ein ehrbarer kämpfendes Heer gewesen sei, ist längst widerlegt, denn viele Soldaten haben an Massenerschießungen teilgenommen, was aktuell in Ausstellungen und Dokumentationen belegt wird.


Sicherlich waren einige ehrhaft allerdings kann man sich vorstellen wie das Tier in ihnen durchgegangen ist als gen Osten gezogen sind. Massenerschießungen waren noch das harmlosere. Wenn man den Gegner nach jahrelanger Propaganda als Untermensch und Tier sieht, dann fehlen jegliche Hemmungen sie wie Tiere abzuschlachten.
A.H.Hattray
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2011
Beiträge: 940

BeitragVerfasst am: 20 Nov 2011 - 15:57:01    Titel: In der Tat Eldorado!

Dein Einwand ist berechtigt.

Darum war die einzige richtige Leistung des Guttenberg die, den Oberst Klein vor ungerechtfertigter Verfolgung zu schützen.

Krieg ist ein irrationaler Weg in dem es viele irrationale Entscheidungen gibt, wie die des Tötens im Auftrag.

Darum ist es falsch Soldaten zu beschuldigen, oder auch Polizisten, weil die letztlich nur ausführende Organe sind dessen, was die Politik vorgibt.

Der Fisch stinkt immer vom Kopfe her, der vor sich hinstänkert solange er nicht bereit ist aufzuklären und sich nicht vor der Wahrung unwürdiger Geheimnisse hütet.

Abdul
EldoradoO
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.10.2009
Beiträge: 237

BeitragVerfasst am: 20 Nov 2011 - 16:06:59    Titel:

Zitat:
Darum ist es falsch Soldaten zu beschuldigen, oder auch Polizisten, weil die letztlich nur ausführende Organe sind dessen, was die Politik vorgibt.



Insoweit sie bestimmte Gebote der Kriegsführung beachten. Im 2. Weltkrieg wurden diese Regeln nicht eingehalten. Soldaten haben Frauen und Kinder massenweise vergewaltigt und aus "Rassenhaus" ganze Dörfer einfach so niedergebrannt. Das nenne ich nicht Krieg. Deshalb sind diese Soldaten durchaus zu beschuldigen.

Zitat:
Krieg ist ein irrationaler Weg in dem es viele irrationale Entscheidungen gibt, wie die des Tötens im Auftrag.


Krieg ist nicht immer irrational. Es gibt durchaus berechtigte Kriege.
LinksLiegenLassen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 10.09.2011
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2011 - 21:14:36    Titel:

Ich muss sagen, dass ich diese ganzen Empörungsrufe und Diskussionen über Rechtsradikale und die NPD in den letzten Tagen, einfach nur noch als unerträglich, wiederlich und unverschämt dreist bezeichnen kann.

Es wird so getan als wäre Deutschland nur haarscharf einem Staatsstreich durch 3 Neonazis entkommen. Verrückte gibt es überall. Diese 3 waren doch einfach nur Einzelfälle, genau so wie der Typ in Norwegen. Dass diese Taten schlimm sind, das wird niemand bestreiten. Aber es wird einfach alles hochgepuscht, so als ob die gesamte BRD und der Verfassungsschutz nur noch von Nazis und NPD-Mitgliedern zersetzt wäre.

Der Gipfel war gestern im Bundestag, als man gemeinsam stehend geschwiegen und an die Opfer gedacht hat. Mal ganz ehrlich, ich würde mal gerne wissen, wieso man denn nicht für die Opfer von Tätern mit Migrationshintergund im Bundestag eine Schweigeminute hält?

Wieso wird denn hier mit zweierlei Maß gemessen?

Auf der einen Seite ist es ganz "furchtbar" und "schlimm", weil nun 12 Menschen aus der Türkei und Griechenland zu Tode gekommen sind.
Aber auf der anderen Seite interessiert es die Politik nicht, wenn Leute in der U-Bahn bewusstlos getreten werden oder Straßengangs jemanden tot prügeln.

Ich selbst habe einen Freund, der vor 1 Woche nach dem Disco-Besuch von 3 oder 4 Türken zusammen geschlagen und ausgeraubt wurde (die Zahl weiß er selbst nicht mehr genau, weil alles sehr schnell ging). Wieso sie das gemacht haben - das weiß er nicht, es gab keine Vorgeschichte.

Man sieht daran sehr gut, dass Deutschland nur auf dem rechten Auge volle Sehkraft besitzt. Auf dem linken Auge ist es allerdings komplett blind.

Ich hätte nun übrigens auch gerne eine Schweigeminute für meinen Freund im Bundestag. Aber das interessiert vermutlich niemanden (obwohl er im Krankenhaus liegt).
DAU80
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.08.2010
Beiträge: 222
Wohnort: rattenfängerstadt

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2011 - 23:19:22    Titel:

Zitat:
Hitler war nicht nur der größte Vaterlandsverräter, der nicht einmal die Verantwortung für seine Kriege übernehmen wollte und sich darum billigerweise selbst umbrachte.


Das was die mit dem Gaddafi gemacht haben hätten die mit dem Hiterschwein auch machen müssen. Solange in die Fresse hauen bis er abkratzt und das in Youtube reinstellen wie beim Gaddafi.

http://www.youtube.com/watch?v=bvgTw4FAsE8&feature=related
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2011 - 00:13:36    Titel:

LinksLiegenLassen hat folgendes geschrieben:
Ich muss sagen, dass ich diese ganzen Empörungsrufe und Diskussionen über Rechtsradikale und die NPD in den letzten Tagen, einfach nur noch als unerträglich, ekelhaft, wiederlich und unverschämt dreist bezeichnen kann.

Es wird so getan als wäre Deutschland nur haarscharf einem Staatsstreich durch 3 Neonazis entkommen. Verrückte gibt es überall. Diese 3 waren doch einfach nur Einzelfälle, genau so wie der Typ in Norwegen. Und trotzdem wird einfach alles hochgepuscht, so als ob die gesamte BRD und der Verfassungsschutz nur noch von Nazis und NPD-Mitgliedern zersetzt wäre.

Der Gipfel war gestern im Bundestag, als man gemeinsam stehend geschwiegen und an die Opfer gedacht hat. Mal ganz ehrlich, ich würde mal gerne wissen, wieso man denn nicht für die Opfer von Tätern mit Migrationshintergund im Bundestag eine Schweigeminute hält?

Wieso wird denn hier mit zweierlei Maß gemessen?


Was derzeit passiert, ist die Potenz dessen, was schon nach Sebnitz, Mügeln und der Mannichl-Posse geschah ... ein blindes Draufhaun der üblichen Verdächtigen, Berufsempörten und Nutznießer des KgR.
Ohne das auch nur ein Beweis vorliegt, wer die Taten wie im einzelnen ausgeführt hat, unter völligem Ausblenden aller Ungereimtheiten zum Ableben der vermutlichen Täter, wird das was Ermittlungsbehörden erst noch ermitteln müssten, vorweggenommen und purer Aktionismus bricht aus.
Man kann endlich solche Art Täter präsentieren, wie man sie sich schon seit Jahren inbrünstig wünscht.
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2011 - 00:14:35    Titel:

DAU80 hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Hitler war nicht nur der größte Vaterlandsverräter, der nicht einmal die Verantwortung für seine Kriege übernehmen wollte und sich darum billigerweise selbst umbrachte.


Das was die mit dem Gaddafi gemacht haben hätten die mit dem Hiterschwein auch machen müssen. Solange in die Fresse hauen bis er abkratzt und das in Youtube reinstellen wie beim Gaddafi.

http://www.youtube.com/watch?v=bvgTw4FAsE8&feature=related


DAU- der Nickname ist Programm
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Rechtsradikalisten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum